Anthony Ujah | 1. FC Union Berlin

Härtefall Ujah drängt sich auf

24.08.2018 - 19:00 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Die Pflichtspielsaison begann für Anthony Ujah mit einem 90-minütigen Aufenthalt auf der Ersatzbank. Beim 3:1-Sieg gegen Erzgebirge Aue in der ersten Runde des DFB-Pokals bekamen Jean-Philippe Mateta und später der für ihn eingewechselte Robin Quaison den Vorzug, Ujah wartete vergeblich auf eine Hereinnahme. Dessen ungeachtet attestiert ihm Sandro Schwarz, nah dran zu sein, und sieht ihn viel weiter als noch vor einigen Monaten.


"Tony war jetzt auch diese Woche im Training wirklich herausragend von der Wachheit, der Handlungsschnelligkeit her", lobte der Cheftrainer des 1. FSV Mainz 05 seinen Winterneuzugang am Freitagmittag. Beispielsweise sei der Stürmer bei Übungsformen auf engen Feldern "sehr, sehr gut drin" gewesen. Überhaupt sei schon seine gesamte Vorbereitung sehr gut.

Ujah lege eine gute Frische an den Tag und habe sich "im Anlaufverhalten stark verbessert", zudem stimmt die Einstellung. Als Beispiel für letzteren Gesichtspunkt führte Schwarz das Pokalspiel an, in dessen Verlauf er dem Nigerianer mitteilte, dass es sich bei der dritten Einwechslung um Niko Bungert und nicht um ihn handeln wird – "trotz allem reagiert er super drauf."

Nun gelte es für den Torjäger einfach, weiter dran zu bleiben, bis die Chance kommt. Dass er ihm diese zuletzt nicht gewähren konnte, bereitet Schwarz durchaus Kopfschmerzen, denn für ihn ist Ujah, der im Vergleich zum Winter "enorme Entwicklungsschritte" bei den Nullfünfern gemacht hat, "definitiv ein Härtefall".

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
4,00 Note
3,53 Note
4,06 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
11
22
24
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
60% KAUFEN!
39% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!