DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

14.03.2019 - 13:38 Uhr Autor: Max Hendriks

Vor dem Auswärtsspiel bei Hertha BSC hatte Dortmunds Cheftrainer Lucien Favre auf der Pressekonferenz eine schlechte Nachricht hinsichtlich eines Dauerbrenners in seinem Team zu vermelden. Wie der Schweizer bekannt gab, hat sich Axel Witsel einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen.


Der Belgier habe die betroffene Muskelpartie nach dem Spiel gegen Stuttgart "ein wenig gespürt", erläuterte Favre. Der Coach zeigte sich aber recht zuversichtlich, dass sein Schlüsselspieler in der Zentrale nicht lange fehlen wird: "Ich denke, es wird relativ schnell gehen bei ihm. Nach der Nationalmannschaftspause er ist wieder da", so Favre hoffnungsvoll, der aber sogleich einschränkte und zu Bedenken gab: "Ich bin kein Arzt."

Pressesprecher Sascha Fligge konkretisierte: "Also, wir hoffen auf das Wolfsburg-Spiel [am 30. März, Anm. d. Red.]."

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
2,88 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
-
-
25

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

41% KAUFEN!
12% BEOBACHTEN!
45% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN