16.11.2019 - 18:04 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Ein erster Einsatz nach drei Monate währender Flaute soll nur der Anfang gewesen sein: Aymen Barkok hat seine schwere Schulterverletzung hinter sich gelassen und ist wieder spielfähig. Also Bahn frei für den Rückkehrer? Zumindest Trainer Friedhelm Funkel drückt – seinem Naturell entsprechend – etwas auf die Bremse.


Barkok war vor zwei Tagen 90 Minuten im Einsatz. Es handelte sich zunächst einmal nur um einen Auftritt in einem Testspiel von Fortuna Düsseldorf (3:2 gegen Meppen), in dem er sich aber immerhin als Torschütze eintragen konnte.

Chefcoach Funkel urteilt im Nachgang gleichwohl, "dass da noch ein bisschen fehlt". Was in Anbetracht der langen Absenz gewiss "ganz normal" sei.

Barkok versichert: "Ich bin jetzt bereit"

Auch der 21-Jährige selbst berichtet von Funkels Eindrücken über seinen Zustand: "Der Trainer sagt, ich habe noch nicht ganz mein Vertrauen in die Schulter wiedergewonnen." Schmerzen, das beteuert Barkok, habe er keine mehr. "Ich spüre nur ein bisschen die [bei der Operation eingesetzte] Platte", was ihn aber nicht behindere.

Aus seiner Sicht ist die Sachlage klar: "Ich bin jetzt bereit, ich kann spielen. Der Trainer muss entscheiden. Wenn er mich braucht, bin ich da." Auf eine Kadernominierung geschweige denn einen Einsatz in der Bundesliga kommt die Frankfurter Leihgabe diese Saison noch nicht.

Barkok gilt seit Kurzem wieder als Kandidat fürs 20er-Aufgebot, so deklarierten ihn jedenfalls die Düsseldorfer auf ihrer Homepage. Das grüne Licht vom Fußballehrer steht demgegenüber aus.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,54 Note
3,86 Note
4,38 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
18
9
12
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

93% KAUFEN!
7% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN