Benedikt Höwedes | 1. Bundesliga

Verkauf statt Leihe bevorzugt?

27.08.2017 - 20:23 Uhr Gemeldet von: neongelb25

Unter seinem neuen Coach Domenico Tedesco hat Schalkes Urgestein Benedikt Höwedes einen schweren Stand: Der Abwehrspieler verlor innerhalb kürzester Zeit sowohl seinen Stammplatz als auch sein Amt als Kapitän der Knappen.


Die gegebenen Umstände veranlassen den seit nunmehr 16 Jahren im Verein aktiven Nationalspieler über einen Vereinswechsel nachzudenken. Nach Informationen der "Bild" sei man in Gelsenkirchen bereit, den noch bis 2020 gebundenen Defensivspezialisten für eine Ablöse von mindestens 15 Millionen Euro ziehen zu lassen.

Als heißer Interessent gilt dem Vernehmen nach der italienische Spitzenklub Juventus Turin. Zunächst präferierten die Turiner wohl eine Leihe und boten den Schalkern eine Gebühr von zwei Millionen Euro mit anschließender Kaufoption über acht Millionen Euro an.

Dem Bericht zufolge lehnte S04-Manager Christian Heidel eine solche Offerte am Samstag ab. Auf Schalke bevorzuge man einen direkten Verkauf des Innenverteidigers.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 27.08.17

    Also dann muss Tedesco aber möglichst schnell ordentlich abliefern, wenn er jetzt schon Höwedes wegscheucht. Ansonsten hat er bald ein großes Problem auf Schalke.

  • 27.08.17

    Kehrer heute mit dem spielentscheidenden Fehler. Haette hoewedes es besser gemacht? Hmm

    • 27.08.17

      Davon bin ich überzeugt. Schlechter kann man das nämlich nicht machen.

    • 28.08.17

      Bei dem Thema müsste man natürlich im Vergleich betrachten, wie viele Gegentore man bekommt, wenn man Bälle unkontrolliert schlägt und dem Gegner so einfachen Ballbesitz ermöglicht. Oder wenn man leichte Ballverluste ins Seitenaus hat, usw.. Über die Saison betrachtet würde ich behaupten, ein vielfaches von dem.

      Kehrer ist noch ein junger Kerl, ist auch für ihn sicher alles noch ein Lernprozess. War ja bei Neuer vor einigen Jahren nicht viel anders.

    • 28.08.17

      Finde es irgendwie falsch, jetzt Kehrer zu hinterfragen. Klar hat er den Fehler gemacht, der zum Tor führte, nur haben nicht alle Einsatzzeiten für Kehrer gefordert? Solche Fehler gehören zu einer Entwicklung dazu und daraus sollte der Spieler lernen. Problem ist halt, dass da jetzt ne WM kommt und der Höwedes halt dort hin will. Ich könnte nicht sagen, was ich in der Trainersituation oder der Spielersituation machen würde...

      Sicher ist es (von Außen betrachtet) falsch, was da derzeit mit Höwedes gemacht wird, auch im Hinblick, dass Naldo kurz vor der Rente steht. Aber jetzt immer die Diskussion aufrufen, hätte Höwedes...

    • 29.08.17

      Ich würde das auch nicht als Statement gegen Kehrer sehen (natürlich muss man einem jungen Spieler mal einen Fehler zugestehen) ... aber man muss dann auch die Konsequenzen bzw. das "Echo" vertragen, wenn man als Verantwortlicher dafür den meiner meiner subjektiven Meinung nach besten IV und objektiv gesehen einzigen Nationalspieler und Welrmeister im Kader aus zweifelhaften Gründen draußen lässt ...

    • 29.08.17

      Wann muss ein Trainer denn mal keine Konsequenzen tragen? Wenn er jetzt so weiter macht wie seine ganzen Vorgänger muss er auch die Konsequenzen dafür tragen und ist im Winter/Frühjahr wieder weg. Als Schalkeneutraler Fan finde ich es gut, dass da mal jemand was angeht, auch wenn das natürlich schade für Höwedes ist. Aber wenn der Trainer von diesem Prinzip überzeugt ist, dann muss er es eben durchziehen. Rausgeworfen wird er so oder so, wenn es nicht funktioniert oder wenn er gegen sein Prinzip aufstellt ist es auch nur eine Frage der Zeit. Dann muss man eben Keller oder Weinzierl wieder zurückholen, die so aufstellen, dass jeder zufrieden ist, aber man halt auch nicht vorwärts kommt.

      Vielleicht kann sich noch jemand an die Anfangszeit von Kloppo in Dortmund erinnern, was der mit Petric, Pienaar, Alex Frei und Co. gemacht hat und hat stattdessen auch so jugendliche Halbblinden wie Hummels, Sven Bender oder Kevin Großkreutz das Vertrauen geschenkt. War nach zwei Bundesligaspieltagen sicherlich auch nicht sofort ein Qualitätszuwachs, aber der Rest der Geschichte sollte bekannt sein.

    • 29.08.17

      Naja, der Unterscheid ist, dass Tedesco keine "Altlast" weggeeckelt hat, sondern einen aktuellen Weltmeister und Nationalspieler mit heruasragendem Willen und Einsatz (damit sicher einer der qualitativ besten Verteidiger im Club), der Identifikations-Figur und Vorbild für Mitspieler und Fans war ...

      Du hast vollkommen Recht, ein Trainer muss immer die Konsequenzen für Misserfolg tragen, aber wenn Du einen solchen Spieler demontierst (und die Art und weise wie das geschehen ist), dann musst Du Dich nicht wundern, wenn Deine Zeit schneller abläuft und so ein Fehler, wie der vom Kehrer gegen Hannover, höher gehängt wird ...

      Ich habe nicht mehr gesagt undauch nicht weniger !!!

    • 29.08.17

      Noch schneller als bei den Vorgängern kann sie ja nicht ablaufen... Ich bin eben grundsätzlich anderer Meinung, nämlich dass Höwedes nicht "weggeekelt" wird. ist ein ähnliches Thema wie bei Müller. Es ist schlicht die Entscheidung des Trainers, ob er passt und ihm weiterhilft, bzw. er sich gegen andere durchsetzen muss. Dann ist es Höwedes' eigene Entscheidung ob er gehen möchte oder ob er beißen möchte. Höwedes scheint sich möglicherweise für ersteres zu entscheiden, weil er sicher bei der WM dabei sein möchte. Aber bei Schalke sagt sicherlich niemand zu ihm, er soll gehen weil er keine Chance hat.

    • 29.08.17

      Naja ... O-Ton Tedesco: "Reisende soll man nicht aufhalten ..."

  • 27.08.17

    Wenn Schalke einen ihrer besten Männer gehen lässt ohne Not ... nur weil der Trainer grade kein Bock mehr auf ihn hat... wäre das mega dumm. Höwedes ist der beste Abwehrspieler den sie haben. und 15 mio ist ein Witz für ihn... besonders viele gute Leute haben sie auch nicht hinten drinnen. Daher macht der Transfer keinen Sinn.

  • 28.08.17

    Hat Tedesco wirklich gesagt " Reisende soll man nicht aufhalten" ???
    Das wäre aus meiner Sicht eine große Respektlosigkeit. Erst sägt er diesen Spieler ohne Not ab und hinterher gibt er ein Interview, er wollte ,dass sich Höwedes dem Konkurrenzkampf stellt, Aha, so wie ein 19jähriger. Mit diesem Trainer hätte Höwedes keine Chance mehr, da bin ich sicher. Er wollte ihn als erfahrenes BackUp aufs Altenteil schieben. Aus Sicht des Spielers unakzeptabel. Im Übrigen: netter Fehlpass von Kehrer. Aber junge Spieler dürfen Fehler machen, nur Karma, dass das ausgerechnet jetzt passierte???

  • 28.08.17

    Habe mir gestern vor dem Spiel der Schalker das Interview von Tedesco angehört. Dieses hat sich nicht danach angehört als würde Höwedes noch wechseln. Tedesco meinte auf die Frage wie es um Höwedes´ Zukunkft steht, dass seine Kadernominierung ein Fingerzeig sei und schloss die Frage mit einem Augenzwinkerer ab. Also ich denke ein Verbleib ist gerade nach der Niederlage gegen H96 und dem Folgenschweren Patzer von Kehrer möglich. Ein Fitter Höwedes gehört meiner Meinung nach einfach in die Startelf der Knappen.