Benjamin Hübner | TSG 1899 Hoffenheim

Hübner ist weiterhin keine Alternative

27.11.2020 - 20:36 Uhr Gemeldet von: carhartt | Autor: Jan Klinkenborg

Die Anfangsphase der laufenden Saison steht für Hoffenheim-Kapitän Benjamin Hübner unter keinem guten Stern: Der Innenverteidiger fehlt seinem Trainer Sebastian Hoeneß wegen einer Sprunggelenksverletzung bereits seit Anfang September und konnte noch kein Pflichtspiel in dieser Spielzeit absolvieren. Derzeit ist noch nicht abzusehen, wann Hübner ins Geschehen eingreifen kann.


"Das ist leider schade, dass ich da nicht mal eine richtig positive Nachricht sagen kann", kann Hoeneß auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Mainz 05 (Sonntag, 18:00 Uhr) in der Causa Hübner nichts Neues berichten. "Es ist einfach hartnäckig. Da ist aktuell noch nicht davon auszugehen, dass er kurzfristig zur Verfügung steht."

Hoeneß: Es wird "auch noch ein bisschen dauern"

"Man darf jetzt auch nicht vergessen, dass er mittlerweile schon lange ausfällt und sobald er dann wieder trainieren kann, wird es auch noch ein bisschen dauern", gibt Hoeneß zu Protokoll und ergänzt: "Das tut mir in erster Linie unheimlich leid für ihn. Und auch wenn es sich blöd anhört, tut es mir auch ein bisschen leid für mich, weil ich ihn als Kapitän sehr gut gebrauchen könnte, als verlängerten Arm."

Komplett außen vor ist der Kapitän allerdings nicht, da der Trainer regelmäßig mit ihm spricht. "Aber trotzdem ist natürlich der Einfluss, wenn er nicht mittrainiert, nicht gleich wie, als wenn er mit auf dem Platz stehen würde", gibt Hoeneß zu. "Da hoffe ich natürlich jetzt, dass diese unsägliche Verletzung bald ein Ende nimmt."

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,15 Note
3,15 Note
3,52 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
27
10
25
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
44% KAUFEN!
17% BEOBACHTEN!
38% VERKAUFEN!