Benno Schmitz | 1. FC Köln

Schmitz wechselt nach Leipzig

10.06.2016 - 11:30 Uhr Gemeldet von: Marcel108

Schon am Morgen zeichnete sich ab, dass Bundesligaaufsteiger RB Leipzig vor der Verpflichtung von Benno Schmitz steht – nun ist der Transfer offiziell. Der 21-Jährige kommt von Partnerklub Red Bull Salzburg und erhält einen bis 2020 datierten Vertrag. Er ist der erste Neuzugang der Bullen für die kommende Saison.


Schmitz "ist flexibel einsatzbar, mit unserer Art Fußball zu spielen vertraut", charakterisiert Sportdirektor Ralf Rangnick den defensiv vielseitigen Akteur. Mit ihm habe "man einen Spieler verpflichtet, der sich innerhalb der letzten beiden Jahre in Salzburg sehr gut entwickelt hat und für sein Alter bereits viel Erfahrung, auch auf internationaler Ebene, sammeln konnte".


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
4,35 Note
4,25 Note
3,48 Note
-
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
18
12
31
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 10.06.16

    Also prinzipiell darf doch jeder Verein machen was er will und hält sicher niemand die Bayern davon ab ein weiteres Team zu halten. Die Frage wäre da wohl nur mit welchem Sinn? Im Endefffekt nutzen die meisten Vereine für sowas Ihre U23 Teams die auch in niedrigeren Ligen spielen.
    Wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass es ja kein Geheimnis war, dass Salzburg genau diesem Zweck dienen würde, als RB bei Leipzig eingestiegen ist. In der Formel 1 machen Sie es genauso und da zeigt sich auch, dass 2 Teams haben auch nicht zu mehr Siegen führt.

    Leipzig ist sicher für viele Vereine ein echtes Problem, da Sie eben was Ihren Kader und ihre Möglichkeiten angeht definitiv Top6 sein "müssten" andererseits müssen Sie das auch erstmal beweisen und denke im Gegensatz zu anderen Aufsteigern wie Darmstadt oder Ingolstadt wird Leipzig von keinem unterschätzt werden.
    Ich meine das Gute ist, dass der Druck von Leipzig sicher auch andere Mannschaften pushen kann noch besser zu arbeiten aber denke es wird sich die nächsten Jahre zeigen, wie sie Sich schlagen und wo sie am Ende landen.

    • 10.06.16

      Das Gute ist tatsächlich, dass dadurch andere Vereine zu besseren Leistungen gepusht werden. Allerdings sehe ich Leizigs Kader noch weit entfernt von den Top 6 à la B04, BMG oder S04. Von den oberen beiden Vereinen mal ganz zu schweigen.

  • 19.07.16

    Was haltet ihr von Schmitz? Wieso findet er keine Berücksichtigung im Kader?
    Ein Münchner Gewächs (2014 unter Guardiola immerhin schon Ersatzbankluft geschnuppert), das starke Leistung bei RB Salzburg gezeigt hat. Meines Erachtens werden wir ihn auf jeden Fall ein paar Mal auf dem Platz zu sehen bekommen.

  • 10.06.16

    Ich finds klasse, auf gehts leipsch !!

  • 10.06.16

    Sehe ich auch so..... Schade um den Fussball aber dieses Amerikanische Model von Farmteams... ganz schlimm.. Dann bitte allen erlauben, ein Farmteam in der Dritten oder zweiten Liga zu haben. Dann kann die Bayern B-Elf wenigstens z.B. Würzburg in die erste Liga schießen und wenn die Spieler wieder gebraucht werden, kommen sie hald wieder zurück.....

    Entwerder alle, oder keiner!

    Fine es super dass der Osten wieder verteten ist. Aber Rostock oder Dresden wären mir bei weitem lieber gewesen als dieser Brause Club samt dem Söldner Hin und Hergeschiebe!

  • 10.06.16

    Diese RB-Vetternwirtschaft zwischen Salzburg und Leipzig ist in der Tat hochgradig unerfreulich.Auch wenn ich verstehe, dass es für die Menschen in der Region schön ist, wieder mit einem Erstligisten mitfiebern zu können, so würde ich mir aber so richtig einen feixen, wenn RB trotz der Millioneninvestitionen überraschenderweise doch wieder aus der 1.Liga absteigen würde.Die Realität wird aber wohl leider anders aussehen.

    • 10.06.16

      Die "Menschen in der Region" geben nen Scheiß auf diese Drecksretorte, da sind nur Erlebnistouristen und gutbetuchte Familienväter.
      Die Leute legen ihre Schals ab, wenn sie aus dem Stadion gehen, weil sie Angst haben, auf den Hals zu bekommen. Von Fankultur is da nix zu sehen, nur plastisch vereinsorganisierte Choreographien und laute Stimmungsmusik.

    • 10.06.16

      "Die Leute legen ihre Schals ab, wenn sie aus dem Stadion gehen, weil sie Angst haben, auf den Hals zu bekommen." .... lieber den Schal umbehalten und laut "Fußballkultur" rufen, während man ins Krankenhaus geprügelt wird ... so mach 'mers!