Bernd Leno | 1. Bundesliga

Ausstiegsklau­sel ist abgelaufen

08.06.2017 - 10:35 Uhr Gemeldet von: Aki

Noch immer steht Bayer Leverkusen ohne neuen Cheftrainer da, wohl auch vor diesem Hintergrund haben die Transferplanungen noch keine sonderlichen Fortschritte gemacht. Lediglich Danny da Costa verließ die Werkself in Richtung Frankfurt, die Rückholaktion von Dominik Kohr aus Augsburg stand schon seit einiger Zeit fest.


Eine zentrale Figur in dieser Wechselperiode ist sicherlich Bernd Leno. Der bis 2020 gebundene Schlussmann, der nunmehr seit sechs Jahren das Bayer-Trikot trägt, kokettierte zuletzt wieder öffentlich mit einem Wechsel.

Jedoch könnte sich die Verhandlungsposition des Klubs mittlerweile signifikant verbessert haben, berichtet der "kicker". Lenos Ausstiegsklausel, deren Höhe im Bereich von circa 20 Millionen Euro kolportiert wurde, soll abgelaufen sein. Daher wolle Bayer den Keeper nun nur noch ziehen lassen, wenn ein überaus hohes Angebot – deutlich über den vorher gehandelten 20 Millionen Euro – eintreffen sollte.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,38 Note
-
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
33
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 08.06.17

    Versteh ich da was falsch? Kein Klub wollte die 20 Mio. für Leno bezahlen und deshalb fordert Bayer jetzt deutlich mehr?

    Btw finde ich Leno super bei Leverkusen, darf da gerne bleiben.

    • 08.06.17

      Die Ausstiegsklauseln bei Leverkusen sind immer sehr früh angesetzt (meistens bereits Ende April) damit man Planungssicherheit hat bzw. selbst entscheiden kann ob ein Spieler geht oder eben nicht. Bei Leno wollte NOCH kein Verein die AK von circa 20 Millionen ziehen, da so früh auf dem Torwartmarkt noch keine Bewegung gekommen ist. Sobald beispielsweise Real einen Keeper verpflichtet könnte woanders ein Platz frei werden und Leno wieder in den Fokus rücken.

    • 08.06.17

      Hört sich natürlich merkwürdig an. Es hat anscheinend zumindest niemand ein Angebot abgegeben, mit dem sich Leno auf einen Wechsel einigen konnte. Man kann also davon ausgehen, dass Real oder ManU nicht dabei waren ;) Jetzt hat Bayer wieder alle Möglichkeiten und kann die Schmerzgrenze selber bestimmen.
      Am Ende muss schon ein großer Club kommen. Das wären Real, wenn de Gea nicht kommt und Leno dort wirklich im Gespräch ist, ManU, falls de Gea geht, Liverpool, Arsenal (wenn Czech aufhört), City, Juve (falls der alte Mann irgendwann aufhört), PSG. Das war es denke ich auch und die Einschränkungen zeigen schon, dass es nicht nach kurzfristigem Interesse der Mannschaften aussieht.

      Ich denke also, dass Leno noch ein wenig bleiben wird

    • 08.06.17

      [Kommentar gelöscht]

  • 08.06.17

    Kann mir schon vorstellen dass es Klubs gab die diese Summe gezahlt hätten aber Leno selbst, zumindest vorerst, bei Leverkusen bleiben wollte.
    Man darf nicht vergessen welchen Kader Leverkusen hat (vielleicht bald hatte) und das sie international immer gut vertreten waren.
    Nach dieser Saison halte ich einen Wechsel von Leno für sehr wahrscheinlich, würde mir aber auch wünschen dass er bleibt...

  • 08.06.17

    Es gibt momentan fast keine Mannschaft über Bayer die ein veritables Torwartproblem hat, oder?

    Ich war ja immer geneigt Keylor Navas die ganz große Klasse abzusprechen, aber er hat jetzt zweimal nacheinander die CL gewonnen.

  • 08.06.17

    Ederson von Benfica zu ManCity ist fix für 40 Mio. Vllt ziehts ihn ja jetzt nach Lissabon, schöne Stadt! #torwartkarussell

  • 08.06.17

    Wer will denn einen Leno für das Geld?
    Also mal ehrlich er ist sicher kein schlechter, aber selbst die AK mit 20Mio ist doch fast weltfremd. Horn hat(te) eine von 8Mio soweit ich weiss, da muss man ja völlig bescheuert sein, 20Mio für Leno zu zahlen.

    Und zu der Klasse von TW für die wirklich Geld ausgegeben wird (Ederson, Neuer, De Gea und Co.) gehört Leno einfach bei weitem nicht. Kann mir nicht vorstellen, dass sich Herr Perez auf einmal denkt "Boah dieser Leno den brauchen wir aber bei Real", selbst wenn es als Gerücht oftmals kursierte aber Real und Leno...schlechter Witz!
    Wenn Sie Navas wirklich ersetzen würden, dann doch eh nur durch Courtois, De Gea oder Donnarumma.

    Folglich wird Leno eh bei Bayer bleiben denn außer aus China wird niemand soviel Geld zum Fenster rausschmeissen.

    • 08.06.17

      Ist Ederson so gut?

    • 08.06.17

      Diese Woche wechselte Maxi Philipp für 20 Mio. Der Grund, weshalb ein international erfahrener Spieler wie Leno keine 20 Mio wert sein soll und dagegen ein junges Talent - was gegen den Abstieg spielte - schon, würde mich wirklich interessieren.

      So sind mittlerweile eben die Transfersummen.

    • 08.06.17

      Also gegen den Abstieg hat Freiburg dieses Jahr nicht gespielt (auch dank Philipp und Grifo), auch wenn mans im Vorfeld bestimmt vermutet hat. Beim Rest bin ich bei dir.

    • 08.06.17

      @amused
      Na klar ist der Markt mittlerweile so aber sehe da schon einen Unterschied, da die AKs/Abösesummen bei den TW im Regelfall schon deutlich niedriger sind und wie schon erwähnt, wenn ich für 8Mio Horn bekommen kann gebe ich doch kein 20+ Mio für Leno aus. Und wie gesagt, das Weltklasseformat, dass sonst kein anderer TW hat, hat Leno einfach nicht und dann kann man ehrlich gesagt fast jeden 2. anderen deutschen TW auch nehmen.

      Es gibt diese paar Ausnahmen die für unfassbare Ablösen gehandelt werden bei den TW aber ansonsten ist der Preis für einen TW im Vergleich zu einem Feldspieler doch eher noch ein Witz.
      Und ob Philipp die 20Mio wert ist kann ich dir auch nicht sagen, dass wird sich wohl erst nach der kommenden Saison sagen lassen aber finde es auch sehr hoch.

    • 08.06.17

      @hennessy3k7, ich weiß schon, dass sich Freiburg dieses Jahr für Europa qualifiziert hat. Ändert trotzdem nichts daran, dass Freiburg aus Liga zwei kam und (zunächst) gegen den Abstieg spielte. War eher auf die Mentalität bezogen und da ist Leno, der national wie international schon mit ganz anderen Ansprüchen gefordert wurde, eben ne deutliche Nummer über Philipp für mich.

      @SMR, ich finde schon, dass Leno ein gutes Format hat. Und mit Horn oder Trapp ist das schwer zu vergleichen, da Leverkusen nochmal ein anderes Standing bei Vertragsverhandlungen hat. Ohne diese billigen Klausen hätten Horn, Trapp und Co. wohl nicht bei Köln oder Frankfurt verlängert. Leno hat sich da vielleicht eher eine Win-Win erhofft, womit auch der Klub hätte leben können.

  • 08.06.17

    Leno die Klasse abzusprechen ist schon sehr gewagt.
    @amsused 100% agree , es geht halt um Verhandlungspositionen.

  • 08.06.17

    Dortmund hat jedenfalls mittelfristig Bedarf an einem Keeper, der Bürki mal etwas anheitzt. Und das Geld scheint ja auch mittlerweile etwas lockerer zu sitzen.

  • 08.06.17

    In der Kicker Rangliste auf Platz 2 hinter Neuer, da wo er hingehört. Aber ich irre mich zusammen mit dem Kicker und den meisten anderen Magazinen ja komplett und Leno ist eigentlich nur am patzen und höchstens unterer Ligadurchschnitt :D
    Leno hat eine verdammt starke Rückrunde gespielt und ist zurecht im Zwei- oder Dreikampf um den Platz hinter Neuer in der Nati. Seine Vita und Leistungen, besonders in der CL, gepaart mit dem Alter machen ihn automatisch für große Clubs interessant. Ter Stegen, der seit Jahren auf einem Niveau mit Leno ist -die beiden waren immer Konkurrenten und es viel jedem U Trainer schwer sich zu entscheiden - hat gezeigt, dass die beiden das Potential für die größten Clubs haben.