Borussia Dortmund | 1. Bundesliga

BVB mit erfolgrei­chem Doppeltest am Mittwoch

01.09.2021 - 19:27 Uhr Gemeldet von: Hubsi | Autor: Dennis Winterhagen

Insgesamt zwölf Mal hatte Borussia Dortmund Grund zum Jubeln: Denn das ist die Anzahl an Treffern, die in zwei Benefizspielen (jeweils 45 Minuten) zustande gekommen sind.


Zunächst schlugen die Schwarz-Gelben die SpVgg Hagen mit 4:0 durch die Tore von Timo Bornemann (11.), Kolbeinn Finnson (14.), Reinier (36.) und Maik Amedick (41.).

Im zweiten Spiel gegen den SV Hohelimburg setzte es ein 8:0. Dort waren Christian Viet (1. und 31.) sowie Abdoulaye Kamara (35. und 41.) gleich doppelt erfolgreich. Weitergehend durften Julian Brandt (4.), Reinier (9.), Lennard Maloney (11.) und Neuzugang Marin Pongracic (21.) ihre Treffer feiern.

Zudem konnten satte 295.000 Euro für die Flutopfer während der Katastrophe im Juli in Nordrhein-Westfalen gesammelt werden. Eine stolze Summe, zu der auch die 4999 anwesenden Zuschauer beigetragen haben.


  • KOMMENTARE
  • 01.09.21

    Finnsson Maschine

  • 01.09.21

    Pongracic damit S11!

  • 01.09.21

    Einfach eine geile Aktion ! Alle Einnahmen gehen an die Flutopfer in der Gegend ! Super Sache 👍🏽

  • 01.09.21

    Brandt :)

  • 01.09.21

    Kamara 💪🏼

  • 01.09.21

    Brandt brandgefährlich

  • 01.09.21

    Gegner waren natürlich keine Gradmesser, aber trotzdem gabs ein paar Erkenntnisse.

    Brandt und insbesondere Reinier waren sehr spielfreudig. Haben beide Spiele durchgespielt und viele Tore und Chancen aufgelegt. Bei Brandt waren aber auch mal wieder seine typischen Ungenauigkeiten und haarsträubenden Fehlpässe zu sehen, darunter einer, der in der Bundesliga ziemlich sicher zu einer dicken Torchance für den Gegner führt. Wenn er das nicht abstellt, wird er kein Stammspieler werden.

    Kamara 45 Minuten gespielt und er ist wirklich ein Riesentalent. Der Ball klebt ihm am Fuß und er spielt kaum Fehlpässe. Dazu ordentlich Dynamik für einen 6er. Es mangelt ihm aber noch ein bisschen an Spielintelligenz, vor allem in den Freilaufbewegungen ohne den Ball. In der ersten Mannschaft wird er erstmal nicht spielen, dazu ist die Konkurrenz auf seiner Position auch zu groß. Er wird sich jetzt erst mal in der dritten Liga den Stammplatz holen müssen.

    Pongracic hat 90 Minuten durchgespielt. Im ersten Spiel in einer Viererkette zusammen mit Papa die IV gegeben, im Zweiten war er dann RIV in einer 3er-Kette. Defensiv war er kaum gefordert, aber in der Dreierkette hat er sich oft vorne eingeschaltet und ein Tor und ein Assist gemacht. Man hat auf jeden Fall gesehen, dass er fit und einsatzbereit ist und ich denke, dass er gegen Leverkusen startet, wenn Hummels nicht rechtzeitig fit wird.

    Papa hat 45 Minuten gemacht und war mal wieder stark. Hat auch viele gute Pässe in der Spieleröffnung gespielt. Mit der Verpflichtung von Pongracic ist ihm der Weg in die erste Mannschaft aber wohl erstmal verbaut.

    Wolf hat erst als zweite Spitze und im zweiten Spiel auf der rechten Schiene in der 3er/5er Kette gespielt. Ich fand ihn schwach, er hat sich nicht wirklich von den Drittligaspielern aus der zweiten Mannschaft abgehoben. Mal schauen, ob er noch wechselt. Fener soll ja Interesse haben und das Transferfenster in der Türkei ist ja noch ein bisschen auf.

    Ansonsten ein Name, den man sich vielleicht noch merken kann: Guille Bueno. Gestern erst aus La Coruna gekommen und im zweiten Spiel direkt auf der linken Schiene gespielt und dort deutlich mehr Alarm gemacht als Wolf auf der andern Seite. Hat eine tolle Technik und ordentlich Geschwindigkeit. Wird sich jetzt erstmal in der dritten Liga reinarbeiten müssen, aber kann mir gut vorstellen, dass man auf Sicht noch von ihm hören wird.

  • 01.09.21

    Der 5.000 Zuschauer hätte ein Bayern Trikot geschenkt bekommen :)

  • 01.09.21

    Kommentare zu Managerspielen sind hier nicht angebracht, super Aktion der Borussia hier zu helfen.

  • 01.09.21

    Pongracic 🔥🔥

  • 01.09.21

    ernsthaft, wie seht ihr hier die chance dass brandt auf dauer oder auch speziell nach der lsp in die s11 rückt? lese immer dass rose wohn schon in love ist 🤷‍♂🤔

    • 01.09.21

      Zumindest für das nächste Spiel stehen die Chancen gut da er in Dortmund trainiert und das komplette Mittelfeld mit den Nationalmannschaften unterwegs ist. Vor allem Reyna legt einige Flugstunden zurück!

    • 01.09.21

      Das ist einfach Blödsinn. Brandt steht sowieso schon hinten an und wenn Witsel auf die 6 rückt, gibt es mit Dahoud noch einem weiteren Konkurrenten, der klar vor ihm steht. Dazu hat sich heute Reinier angeboten und Can kommt auch irgendwann zurück. Da gibt es sehr viele Optionen und wenn Brandt nicht eine deutliche Leistungssteigerung hinlegt, wird er selten in der S11 stehen. Dieses ganze "Rose liebt Brandt" ist auch völlig halbgar. Rose hat bis jetzt so ziemlich jeden Spieler im Kader gelobt, das ist seine Aufgabe als Trainer.

    • 01.09.21

      Blödsinn ist es auf jeden Fall Brandt als sicheren S11 Spieler zu sehen. Allerdings stehen die Chancen gut nach der LSP gegen seinen Ex Verein in der S11 zu stehen, bei entsprechend guter Leistung ist natürlich auch noch mehr Spielzeit in Zukunft möglich. Vor Can und Reinier steht er aktuell auf jeden Fall! Aber ich sehe ihn auch mehr als gute Spekulation anstatt sicheren S11 Kandidaten !

    • 02.09.21

      vielen Dank ✌🏻😊 denke ne Spekulation für den MW ist er wert

    • 02.09.21

      So wie er hier gepusht wird ist er auf jeden Fall ne Spekulation wert :D Das hat aber nichts mit seinen realen Einsatzchancen zu tun, da Rose auch gegen Leverkusen vermutlich keinen aus Dahoud, Bellingham und Witsel für ihn auf die Bank setzen wird.

  • 01.09.21

    Brand gaaaanz heißes Eisen

  • 01.09.21

    weiß jemand was von Zagadou?