16.07.2018 - 21:15 Uhr Autor: Bengt-Magnus Meyer

Hat sich Branimir Hrgota mit seinem Poker verzockt? Hannover 96 wollte den schwedischen Stürmer als Verstärkung für den Sturm, doch Hrgota wollte seine Perspektive unter dem neuen Trainer bei Eintracht Frankfurt abwarten. Zwar setzte Adi Hütter seinen Schützling in den Testspielen bislang ein, doch die Konkurrenz in Frankfurt dürfte zu groß für den 25-Jährigen werden.


Nach Sébastien Haller, Luka Jovic und dem neu verpflichteten Goncalo Paciencia sollen weitere Stürmer kommen. Hrgota droht dann die Rolle als fünfter Angreifer. Dieses Szenario wird weder im Interesse des Spielers, noch des Klubs sein. Für die Eintracht gilt es ohnehin, den Kader vor Saisonbeginn noch zu verschlanken.

Sportvorstand Fredi Bobic fand deshalb laut "Bild" klare Worte: "Branimir hatte in den zwei Jahren gute Phasen, aber zuletzt eine lange, wo er nicht gespielt hat. Er weiß, es werden mehr Stürmer kommen. Das Wichtigste für ihn: Er muss spielen. Ich rate ihm, zu wechseln."

Das Interesse aus Hannover dürfte nach der Verpflichtung von Bobby Wood abgeklungen sein. Es soll außerdem Interesse aus Schweden, Frankreich und Belgien gegeben haben. Das war allerdings der Stand von Ende Mai, mittlerweile ist viel auf dem Transfermarkt passiert.

Wie es mit dem bis Saisonende gebundenden Hrgota weitergeht, scheint offen.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,74 Note
4,25 Note
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
28
6
1
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

11% KAUFEN!
11% BEOBACHTEN!
77% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 17.07.18

    Hat sich tatsächlich bislang nirgendwo so richtig durchsetzen können.
    Vielleicht sollte er wirklich einen Schritt zurück machen. Vielleicht sowas wie Ingolstadt, Union oder Kiel. Denn selbst bei Köln oder beim HSV würde ich ihn nicht einmal als gesetzt sehen.
    In der 1. Liga wird's aber wirklich schwer mit nem Stammplatz für ihn.

    BEITRAG MELDEN

  • 17.07.18

    Vor allem ne Position + Sicherheit in seinem Spiel/Bewegungen/Räume... sollte er finden. Sehe ihn momentan als zweite Spitze etwas zurückgezogen um mehr Platz zu haben den er anscheinend braucht. Als alleinige Spitze sehe ich ihn momentan nicht.
    Brauch halt evtl. einen Verein wie Mainz oder Freiburg wo die Erwartungen nicht ganz so hoch sind und die Spielweise ihm evtl. auch mehr Freiraum in der Offensive gibt.

    BEITRAG MELDEN

  • 17.07.18

    Glaube Hannover war seine einzige Chance in der Bundesliga zu bleiben. Alle anderen haben kein Bedarf auf seiner Position.

    BEITRAG MELDEN