21.06.2018 - 13:37 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic

Ob Eintracht Frankfurts Branimir Hrgota in der kommenden Saison für Hannover 96 auf Torejagd geht, liegt alles in allem wohl an ihm selbst. Denn im Verhältnis der Klubs sind 96-Präsident Martin Kind zufolge nur noch Detailfragen zu klären: "Die Vereine sind sich im Wesentlichen einig", erklärt er laut "kicker" und bestätigt damit ein seit einigen Tagen kursierendes Gerücht.


Die Hessen sollen sich mit den Niedersachsen auf eine Ablösesumme in Höhe von einer Million Euro geeinigt haben, berichtete die "Bild". Hrgotas Vertrag bei der SGE weist eine Restlaufzeit von einem Jahr auf.

Derzeit deutet sich an, dass der schwedische Stürmer in Hannover eine zusätzliche Option zu Niclas Füllkrug darstellen wird. Kind betont weiterhin energisch, dass ein Wechsel kein Thema sei, zumal er keinen adäquaten und finanzierbaren Ersatz für den Toptorjäger der Roten (14 Bundesligatore in 2017/18) sehe.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,74 Note
4,25 Note
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
28
6
1
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
100% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 21.06.18

    Füllkrug mit Hrgota und Wood zu ersetzen wäre schon ein "interessanter" Ansatz...

    BEITRAG MELDEN

    • 21.06.18

      Finde ich witzig, wie Füllkrug nun als unverzichtbar dargestellt wird, obwohl bei dem ähnliche Stimmen zu vernehmen waren, da er sich bei Bremen nicht durchsetzen konnte und bei Nürnberg ein gehobener Zweitligaspieler war.

      Nun werden Hrgota und Wood durchs Dorf getrieben, während es bei Grifo bspw. nur am Trainer lag, weshalb er nicht überzeugen konnte. Wenn Halilovic nach Einwechslung bei Barca beim Stand von 5:0 aber zwei Übersteiger macht und sich bei EAs FIFA gut im Karriermodus entwickelt, dann ist er sofort eine Bereicherung für die Liga. Diesen Hypes und Bashs sollte sich wirklich mal ein Institut zur Erforschung annehmen. Ich steige da langsam nicht mehr wirklich durch. ^^

      BEITRAG MELDEN

    • 21.06.18

      Füllkrug hat in dieser Saison immerhin mal angedeutet, dass er erstligatauglich ist. Das hat Wood bisher nicht und bei Hrgota frage ich mich sowieso, warum der immer noch bei einem Erstligisten unter Vertrag steht. Ich kann die Skepsis daher schon verstehen, warum gerade diese beiden Hannover weiterbringen sollen. Dazu kommen bei Wood noch seine kaputten Knie. Bin froh, dass die Hertha bei diesem Trio scheinbar nicht mitmischt.

      BEITRAG MELDEN

  • 21.06.18

    Füllkrug soll laut Kind bleiben, weil er sportlich nicht ersetzbar ist. Wollen ihm sogar einen neuen Vertrag anbieten. Hrgota und Wood kommen eher für Karaman, Klaus und Harnik. Trotzdem irgendwie ein Armutszeugnis. Hrgota reißt schon seit längerem nichts und Wood war letzte Saison eine Vollkatastrophe. Für die Kohle würde ich lieber jemanden holen der die zweite Liga auseinander nimmt wie Sonny Kittel oder jemand aus ner ausländischen Liga mit halbwegs Potential. Aber die beiden, naja. Aber vielleicht belehren sie uns ja eines besseren.

    BEITRAG MELDEN

  • 21.06.18

    Als er bei Gladbach auf der Abschussliste stand habe ich mir diesen Transfer gewünscht, da er sich aber m.M.n. bei Frankfurt nicht weiter entwickelt hat, frage ich mich natürlich wie Breitenreiter genau das schaffen will. Seine Ansätze waren mal vielversprechend , ich rechne Ihm eine geringe Backupchance zu und bin immer noch sauer das man Marius Wolf so weggejagt hat bei 96!

    BEITRAG MELDEN

  • 21.06.18

    Hrgota, das ist doch ein Holzfuss. Wo war der denn mal gut, jedenfalls nicht in Deutschland!

    BEITRAG MELDEN

    • 21.06.18

      Bei Gladbach hat er eine Zeit lang super Ansätze gezeigt. Ich weiß noch wie ich mich mit meinem Vater (Gladbach-Fan) streiten musste, weil er meinte er wäre ein totaler Anti-Fußballer und ich gesagt habe aus dem wird noch was... naja, da hat wohl die Erfahrung getrumpft ;)
      Waren aber auch wirklich wenige Spiele in denen er sein Können hat aufblitzen lassen. 2014/2015 in der EL bzw. EL-Quali gegen Sarajevo hat er in Hin- und Rückspiel 5 Tore geschossen, später in der Gruppenphase gegen Zürich noch einen Doppelpack. Dafür hat er in der Bundesliga in der Saison - und auch in allen anderen - so gut wie nie getroffen.
      Demnach habe ich inzwischen auch die Hoffnung aufgegeben, dass er sich noch entwickelt.

      BEITRAG MELDEN