23.07.2018 - 21:00 Uhr Autor: Bennet Stark

Branimir Hrgota und Eintracht Frankfurt werden in Bälde aller Voraussicht nach getrennte Wege gehen. "Das Wichtigste für ihn: Er muss spielen. Ich rate ihm, zu wechseln", ließ Sportvorstand Fredi Bobic bereits jüngst gegenüber der "Bild" verlauten. Schon im letzten Test gegen Wehen Wiesbaden war der 25-Jährige kein Teil des Kaders von Cheftrainer Adi Hütter mehr.


Vor noch rund einem Monat ging man davon aus, dass es den Angreifer zu Hannover ziehen wird. 96-Präsident Martin Kind bestätigte, dass die Vereine "sich im Wesentlichen einig" gewesen sind. Nach Informationen der "Bild" sei ein Transfer nach Niedersachsen für Hrgota aber nie wirklich ein Thema gewesen, zumal ihm kein substanzielles Angebot über einen Vertrag vorgelegen hätte.

Auch wenn nun kein Wechsel mehr nach Hannover stattfinden wird – diese verpflichteten Anfang des Monats Bobby Wood vom Hamburger SV – würde Hrgota gerne in der Bundesliga bleiben. Dem Bericht zufolge gibt es auch weitere Anfragen aus der Beletage. Diese könnten demnach in den nächsten Tagen konkreter werden.

Angebote aus der Türkei, Griechenland und Kroatien seien indes kein Thema für den Schweden, der in Bosnien-Herzegowina geboren wurde.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,25 Note
3,74 Note
4,25 Note
-
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
9
28
6
1

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

44% KAUFEN!
11% BEOBACHTEN!
44% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 23.07.18

    Wie wär es mit Mainz ?

    BEITRAG MELDEN

  • 23.07.18

    Ich tippe auf Nürnberg (falls Lezcano nicht kommt), Mainz (falls Muto geht) oder Berlin (als Selke Ersatz).

    BEITRAG MELDEN

  • 23.07.18

    Mainz oder Hertha könnten den brauchen.hrgota muss nur schnell handeln bevor auch drmic vom Urlaub zurück ist und wechselt.

    BEITRAG MELDEN

    • 24.07.18

      Wer sich in Frankfurt nicht durchsetzen konnte, wird auch Mainz oder Hertha nicht verstärken können. Am ehesten wäre er noch bei einem Aufsteiger gut aufgehoben, aber bezweifel bei ihm, dass es überhaupt für die erste Liga reicht.

      BEITRAG MELDEN

  • 23.07.18

    Das stinkt doch nach Augsburg, die ihn für einen Saturn-Gutschein einkaufen und wo er darauffolgend (wie viele zuvor) seine Leistungsexplosion schafft.

    BEITRAG MELDEN

  • 24.07.18

    Nürnberg hat den dringendsten Bedarf. Wobei ich Drmic geiler fände...

    BEITRAG MELDEN

  • 24.07.18

    Sollte ein Ausbildungsverein sein mit etwas Geduld und nicht zu viel Druck...

    BEITRAG MELDEN

  • 24.07.18

    Hat kein Bundesliganiveau, daher passt Griechenland oder Türkei besser.

    BEITRAG MELDEN

  • 24.07.18

    Eigentlich bleibt nur Nürnberg über! Da könnte er vielleicht unterkommen, vielleicht auch spielen, aber eigentlich ist er zu schwach für die erste Liga. Ich war nur froh, als er aus Gladbach weg war, aber auch in Frankfurt hat er es nicht geschafft, Erstliganiveau nachzuweisen. Ob Nürnberg sich das antut? Aber auch Drmic wäre für Nürnberg nur eine C-Lösung. Und Gladbach wird den auch nur abgeben, wenn noch ein Ersatz für ihn eingekauft wird.

    BEITRAG MELDEN

  • 24.07.18

    Favre soll ihn doch sehr schätzen... :-D

    BEITRAG MELDEN