Bruno Labbadia | Vereinslos

Hertha bestätigt Abschied von Labbadia und Preetz

24.01.2021 - 12:31 Uhr Gemeldet von: Jazztown | Autor: Nils Richardt

Am Samstagabend deutete es sich nach der 1:4-Heimniederlage gegen Werder Bremen schon an, am Tag darauf ist es nun auch offiziell: Hertha BSC trennt sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Bruno Labbadia. Der langjährige Sportdirektor Michael Preetz muss ebenfalls seinen Hut nehmen. Das bestätigte der Hauptstadtklub am Sonntagmittag.


"Michael Preetz hat den Verein in diesen Jahren sportlich in der Bundesliga etabliert, aber mit Blick auf die Entwicklung in der vergangenen wie der aktuellen Spielzeit sind wir zu dem Entschluss gekommen, diese Position für die Zukunft neu zu besetzen. Dennoch möchte ich mich ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit mit Michael Preetz über die vielen Jahre bedanken", so der Kommentar von Präsident Werner Gegenbauer.

Preetz' Nachfolge als sportlicher Leiter wird bis zum Saisonende Arne Friedrich übernehmen. Ein neuen Trainer wurde hingegen noch nicht präsentiert.

Vorstellung des neuen Trainers "in den kommenden Tagen"

"Bruno Labbadia hat mit seinem Trainerteam Woche für Woche viel Arbeit in die Entwicklung der Mannschaft investiert. Dafür gebührt ihm großer Dank. Letztlich müssen wir aber festhalten, dass wir mit 17 Punkten nach 18 Spielen in einer sehr ernsten Situation stecken. Daher haben wir uns nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, mit einem Trainerwechsel einen neuen Impuls zu setzen. Wir werden die Nachfolge auf der Trainerposition in den kommenden Tagen klären", so der Kommentar von Carsten Schmidt, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung.

Laut "kicker" soll aktuell Pál Dárdai der Favorit auf den Posten des Interimstrainers sein. Der Ungar saß bereits von 2015 bis 2019 auf der Hertha-Bank.


  • KOMMENTARE
  • Kicker90
    10 Fragen 0 Follower
    Kicker90
    24.01.21

    Tschüs 🥸

  • 24.01.21

    Danke 🙏

  • 24.01.21

    Partyyyy

  • 24.01.21

    Tja bruno.... auf zum nächsten klub..... auch da gibt es willige Spielerfrauen

  • 24.01.21

    Bei Labbadia ist es auch echt immer das gleiche: die ersten 5, 6 Spiele top und danach kommt gar nichts mehr...

    • 24.01.21

      Ist jetzt noch nicht so lange her, dass er Wolfsburg in die euro League geführt hat und die ganze Saison da war.

    • 24.01.21

      Ersten 5-6 Spiele ist bissl übertrieben, aber seine Halbwertzeit beträgt meist nur 1-1,5 Jahre. Jetzt sogar nur 9 Monate. Er hat meist 1 gute Halbserie und danach gibt es keine Entwicklung mehr. Nur bei Wolfsburg hat es länger gehalten. Warum er da von sich aus die reissleine zog lag wohl an schmadtke oder weil er wusste das er mehr nicht erreichen kann.

  • 24.01.21

    Der Schöne und das Biest

  • 24.01.21

    Alle Hertha-Fans gerade so:🥳🕺🏽🥳💃🏻🥳

  • 24.01.21

    Boyata jetzt schon kaufen?

  • 24.01.21

    Für einen tuts mir ein wenig leid.

  • 24.01.21

    Ganz wichtiges UND in der Mitteilung!

  • 24.01.21

    Preetz war ohne viel Geld Top
    Aber mit dem vielen Geld ein Flop

  • 24.01.21

    Guter Trainer wenn man nichts reissen will. Vielleicht sollte sich Leverkusen mit ihm beschäftigen

  • 24.01.21

    Ein traum

  • 24.01.21

    Jetzt die große Frage was der neue verändern will, das spielerische war ja gestern ausnahmsweise nicht schlecht... Aber wie eine Jugendmannschaft in der Rückwärtsbewegung

  • 24.01.21

    Bunt zusammengekaufte Truppe von Söldner, die einfach nicht zusammenpassen. Das Spiel gestern gegen Bremen war der Höhepunkt der Lustlosigkeit. Geld ist halt nicht alles.

    • 24.01.21

      Lustlos?? Schau beim nächsten mal ruhig das Spiel bevor du kommentierst.

    • 24.01.21

      Ich würde wetten, dass du das Spiel nicht gesehen hast.
      Wenn man der Hertha gestern eins nicht absprechen konnte, dann den Willen und die "Lust". Gestern haben sie selbst nach dem 1:4 nicht aufgehört, Gas zu geben und zu wollen.

      Schade finde ich zudem, dass Labbadia den Kopf hinhalten muss. An ihm liegts meiner Meinung nach nicht.
      Aber ist ja immer das selbe:
      Wenn das Team scheiße spielt, wird der Trainer verantwortlich gemacht. Wenn das Team erfolgreich ist, sind's die "klasse Einzelspieler".

    • 24.01.21

      Ich hab die vollen 90 Minuten geguckt und was ich gesehen habe war unterirdisch. Spielerisch können fast alle die da auf dem Platz standen deutlich mehr. Und wenn du das Potenzial gegen Bremen nicht abrufen kannst liegt es schon ein Stück weit an der Motivation und dem Willen das Spiel zusammen rumzureißen.

      Labbadia hat es einfach nicht geschafft eine Einheit zu formen und das geht nunmal auf seine Kappe.

    • 24.01.21

      @12x.... natürlich kannst du sagen, es liegt nicht am trainer. aber der trainer ist die einzige komponente, die man schnell austauschen kann. und ausserdem ist der trainer dafür verantwortlich, dass er ein team formt, dass der teamgedanke an erster stelle steht und dass die einstellung stimmt. und das hat er nunmal nicht hinbekommen.

    • 24.01.21

      Na dann bin ich mal gespannt, wie sich sein Nachfolger schlägt :)

      Ich sehe das Team an einigen Stellen bröckeln.
      Cunha und Guendouzi sind Selbstdarsteller, für die ihr eigener Auftritt grundsätzlich über dem der Mannschaft steht, bzw. halten sie sich einfach für besser, als sie sind und wollen daher alles alleine lösen.
      Cordoba war kurz vorm Explodieren gestern gegen Ende des Spiels.
      Dann kann man natürlich noch jammern, dass Piatek nicht trifft. Wenn ihm Cunha den Ball aber nicht rüberlegt, obwohl Piatek dann nur noch einschieben müsste (wie gestern), sondern es alleine versucht und scheitert, wirds aber eben einfach schwieriger - er müsste halt auch mal die Bälle dafür bekommen. Oder zumindest mehr davon.
      Das Leistungsgefüge innerhalb der Mannschaft stimmt nicht und hinter Herthas Spiel steckt einfach kein Plan, außer den Ball auf Cunha zu spielen und zu schauen, was passiert. Und das klappt in min. 80% der Fälle einfach nicht. Dabei sehe ich aber Cunha auch u.a. mitschuldig, weil er die Bälle ja auch extrem tief fordert, sie sich abholt und mit der Brechstange nach vorne will.
      Grundsätzlich besteht das Team aus sehr vielen "schwierigen Charakteren", aus denen ich es für nahezu unmöglich halte, ein Team zu formen.

      Das war jetzt natürlich alles etwas sehr kritisch und überspitzt dargestellt. Aber alles in allem sehe ich der Hertha mit einem neuen Trainer einfach noch nicht geholfen.

      Edit: Teils verstehe ich da sogar Lukebakio, warum er so lustlos spielt. Wenn ich im Spiel einfach komplett außenvor gelassen werden würde, hätte ich irgendwann auch keine Lust mehr.
      Das Gleiche bei Tousart z.B.. Der ist für 25mio gekommen und sicherlich kein Schlechter. Wird aber im Spielaufbau einfach grundsätzlich überspielt.
      Damit will ich gar nicht Cunha's Können untergraben. Ich sage nur, dass er noch deutlich wichtiger fürs Team sein könnte, wenn er mannschaftsdienlicher spielen würde und die Hertha eine Spielidee hätte.
      Neymar musste das z.B. auch erst lernen. Als er diesen Schritt dann geschafft hat, wurde er einfach nochmal einen Ticken besser und Paris international erfolgreicher.

    • 25.01.21

      Ich habe auch lange an der These festgehalten, dass Trainerentlassungen nichts bringen. Allerdings hat uns die Vergangenheit schon sehr oft das Gegenteil bewiesen. Außerdem bringt jeder Trainer seine ganz eigene Philosophie und Spielidee mit. Dann ist jeder Trainer auch jeweils ein Mensch, welcher ebenfalls nicht gleich sein kann. Was ich sagen will. Endlich ist Labbadia weg. Preetz ist eine Hertha Legende aber war in der Vergangenheit auch nicht wirklich gut für HBC. Besser jetzt als nie.

  • 24.01.21

    [Kommentar gelöscht]

  • 24.01.21

    Würde auch Zeit...

  • 24.01.21

    Hoffentlich hilft‘s

  • 24.01.21

    Nachvollziehbar, dass Preetz nun gehen muss. Aber die Art und Weise ist respektlos. Sicherlich werden Mitarbeiter und Mannschaft ihn anders verabschieden. Und zwar so, wie er es nach all den Jahren auch verdient hat.
    Der neue Chef C. Schmidt ist bei mir jedenfalls schon durchgefallen. Ich kann mit solchen Leuten überhaupt nicht umgehen, solch Verhalten widert mich geradezu an.

  • 24.01.21

    Würde mir ja eher Tuchel oder Rangnick wünschen, als Dardai😂

    • DROGBA
      2 Fragen 0 Follower
      DROGBA
      24.01.21

      Versteh nicht warum Dardai hier immer so schlecht gemacht wird, finde er hat in Berlin einen guten Job gemacht.

    • 24.01.21

      Für den Rest der Saison wäre Dardai die optimale Lösung. Er kennt den Verein In- und Auswendig und würde sicher ruhe reinbringen! Ich denke auch, dass er den Karren aus dem Dreck ziehen könnte!

      Zur neuen Saison fände ich Tuchel super. Ragnick würde vllt sogar noch besser passen, aber der würde dann gewiss die komplette Macht wollen - kann gut gehen, kann aber auch komplett nach hinten losgehen.

      Wie dem auch sei, die Entlassung von Bruno & vorallem von Preetz, war überfällig und auch richtig in meinen Augen.

    • 24.01.21

      Tuchel weiß wie man mit Stars umgeht. Das würde gut zur Hertha passen. 😂

    • DROGBA
      2 Fragen 0 Follower
      DROGBA
      24.01.21

      Dardai ist ein einfach gestrickter Kerl der auch mal die Eier hat was auszuprobieren. Ich behaupte jetzt einfach mal, dass er den Karren ausm Dreck zieht 🔥

    • 24.01.21

      sorri aber tuchel ist mindestens 2 klassen zu gut für hertha. der wird sich nicht mit hertha abgeben, da bin ich mir sicher.

    • 24.01.21

      Dardai ist doch eigentlich der Grund warum Geld überhaupt in die Hertha investiert hat. Der hat die ganzen Jugendspieler in ein bundesligataugliches Team integriert, dass immer wieder mal Richtung EL geschielt hat. Mit dieser Basis hat man in der Hauptstadt halt stets von mehr als nur „grauer maus“ geträumt.

      Das dann Leute wie stark, mittelstädt oder Maier vllt. Doch nicht so talentiert sind wie man vorher dachte, spricht einfach für den großen Einfluss den dardai vorher hatte.

    • 24.01.21

      Hab doch Dardai gar nicht schlecht geredet denke nur das die zwei anderen mehr bewirken können über längere Sicht.

  • 24.01.21

    Das wird auch nichts ändern
    Dardai ist auch ein "Interner", hat keinen Zweck

  • 24.01.21

    Cunha!

  • 24.01.21

    Nicht schoimm, Preetz schielt schon auf den nächsten Job

  • 24.01.21

    Jtz kann er ja nach Dortmund 😂

  • 24.01.21

    Für den Rest der Saison wäre Dardai die optimale Lösung. Er kennt den Verein In- und Auswendig und würde sicher ruhe reinbringen! Ich denke auch, dass er den Karren aus dem Dreck ziehen könnte!

    Zur neuen Saison fände ich Tuchel super. Ragnick würde vllt sogar noch besser passen, aber der würde dann gewiss die komplette Macht wollen - kann gut gehen, kann aber auch komplett nach hinten losgehen.

    Wie dem auch sei, die Entlassung von Bruno & vorallem von Preetz, war überfällig und auch richtig in meinen Augen.

    • 24.01.21

      Die Frage ist nur, was einen Tuchel zur Hertha bewegen soll. Auch bei Ragnick waren größere Clubs dran. Ragnick fordert auch die volle Kontrolle, der wär also die Lösung für Labbadia und Preetz in einer Person. Verlangt aber sicher auch das Gehalt der beiden zusammen....

    • 24.01.21

      Tuchel oder Rangnick...ja ne is klar. Wir reden über Hertha und nicht über Bayern und Co.

  • 24.01.21

    Tadada 🤷‍♂ Ich sollte das Wahrsagen Hauptberuflich machen 😅

  • 24.01.21

    Wenn in der Hauptstadt was anständiges entstehen soll, sollte Herr Rangnick her!!!

  • 24.01.21

    Wenn es Dardai wird kann man sich wieder auf die Interviews nach den Spielen freuen.

  • 24.01.21

    Halleluja!!!!

  • 24.01.21

    Ich bin/war zwar auch kein Fan von Bruno, aber schauen wir erstmal, ob es wer besser kann.
    Das Leben als Trainer bei der Hertha ist nicht einfach 🧐

  • 24.01.21

    Der Bruno ist ab jetzt wieder der Kameramann!

  • 24.01.21

    Was Sky in Form vom Hellmann gestern direkt nach dem Spiel abgezogen hat, war richtig frech. Da hat wohl auch einer von Hertha bei der BILD gesungen.

    Die Entlassung ist logisch, aber die Art und Weise wirft kein gutes Licht auf diesen Verein. Der Umgang mit Labbadias Entlassung ist erbärmlich, das ist wirklich ganz schwach.

  • 24.01.21

    Adiooos

  • 24.01.21

    Torunarigha-Besitzern gefällt das

  • 24.01.21

    Gegenbauer auch noch weg und dann wäre es das richtige Zeichen die Weichen auch glaubhaft auf eine Umstrukturierung zu legen.

  • 24.01.21

    Inshallah guenduozi und Cunha rasieren jetzt 🙏🏽

  • 24.01.21

    Dardai Geil 🥳

  • 24.01.21

    Das Labbadia sich nicht selber entlässt macht Sinn

    Das er nicht selber sagt ich bin Schrott
    Macht Sinn

    Das Preetz den sooooo lange sooooo hamma findet

    Grenzt schon an .......
    Man darf hier leider nicht alles schreiben was man denkt, aber zum Glück ist es vorbei

  • 24.01.21

    Danke für Nichts.... Schade für Labbadia

  • 24.01.21

    Erinnert mich etwas an Labbadias Abschied beim HSV. Sowohl was ihn betrifft, als auch das Handeln des Vereins.

    Labbadia hatte damals auch vor seinem letzten Spiel trotz Krise das Politikum Halilovic aus sportlichen Gründen aus dem Kader gestrichen.

    Gute Nachricht an alle Hertha-Fans. Der HSV konnte noch zwei Jahre weiterdümpeln bevor wirklich der Abstieg kam. Denke, dass ihr euch im Angesicht der Konkurrenz dieses Jahr schon irgendwie halten werdet.

    Trotz allem kommt mir dieses Finanzgebahren zusammen mit den Ansprüchen und dem unausgewogenem Kader sehr vertraut vor.

    • 24.01.21

      Die Parallelen sind erschreckend und ich würde der Hertha den Abstieg ebenso zutrauen wie dem HSV... es bleibt spannend!

    • 24.01.21

      Absolut kein Vergleich. Der HSV hatte sich über lange Zeit kontinuierlich verschlechtert und war auch kadertechnisch irgendwann so schwach wie ein echter Zweitligist.
      Hertha hat eigentlich einen Top-Kader und eben einen (echten) Investor im Rücken. Kühne war beim HSV dagegen ja ein kleiner Fisch... Da wurde wochenlangen wegen ein paar Milliönchen verhandelt, Namensrechte verkauft, usw. und am Ende wurde dann trotzdem keine sportliche Qualität gekauft.

      Als ob der HSV während seinen letzten Bundesliga-Saisons Spieler wie Cunha, Guendouzi oder Piatek bekommen hätte. 😂😂

      Wenn du einen zweiten HSV suchst, würde ich mal eher nach Gelsenkirchen schauen. Dort werden gerade die letzten Cents umgedreht, für die letzte Schlacht die Altersheime nach leidenschaftlichen Ex-Schalkern abgegrast und trotzdem verlieren die ein 6-Punkte-Spiel gegen Köln und stehen nun mit 8 Punkten Rückstand auf die Relegation auf Platz 18.

    • 24.01.21

      @ davidluiz

      tatsächlich waren spieler wie kostic, walace und douglas santos meiner meinung nach zum damaligen zeitpunkt vergleichbar von der veranlagung, wenn ich dir auch recht gebe, dass es finanziell nochmal ne andere schublade bei hertha gerade ist.
      ob das jetzt allgemein an den steigenden spielerpreisen liegt, oder der qualitätsunterschied bei den genannten doch so groß ist, das kann man wohl drehen und wenden wie man will.

      worauf ich hinauswollte ist, dass es beim hsv nach labbadia nicht wirklich besser wurde (genauso wie bei wob z.b. gerade) und ich auch jetzt nicht glaube, dass labbadia der wesentliche faktor dafür ist, dass hertha nicht performt.

      labbadia wurde beim hsv damals auch stark dafür kritisiert halilovic nicht mal langfristig durchzuziehen, damit er sich zeigen kann. erinnert mich sehr an die diskussionen um seine äußerungen zu cunha oder jetzt lukebakio. dass labbadia mit halilovic eigentlich recht hatte, merkten die meisten erst deutlich später. we will see

    • 24.01.21

      Stimmt doch überhaupt nicht. Kostic war damals noch weit von seinem heutigen Level entfernt und wurde erst nach dem HSV zu dem Top-Spieler, der er heute ist. Santos und Walace waren reine Nonames aus Brasilien.

      Piatek und Guendouzi hatten schon starke Leistungen in Top-Ligen gezeigt, Tousart kam als Stammspieler vom CL-Halbfinalisten, Lukebakio und Cunha hatten ihr Potential schon in der Bundesliga angedeutet und Angebote von größeren Vereinen.

      Das ist ein völlig anderes Qualitätslevel und unterscheidet sich mit Sicherheit nicht nur anhand der Ablösen.

  • 24.01.21

    In 3 Wochen gehts weiter nach Dortmund ;l

  • 24.01.21

    Top Kandidat auf Schalke und Dortmund

  • 24.01.21

    Zum Abschied lädt der schöne Bruno nochmal alle Spielerfrauen einzeln in sein privates Büro

  • 24.01.21

    Endlich, Hertha hat es bei Preetz nach Hoeneß begriffen,...

  • 24.01.21

    Um es mal mit den Worten eines großen deutschen Fußballphilosophen zu kommentieren:
    "Eier! Wir brauchen Eier!"

  • 24.01.21

    Komm, Zisch ab

  • 24.01.21

    Dardais Söhne 📈

  • 24.01.21

    Mal ganz davon abgesehen, ob Labbadia jetzt der richtige Trainer ist oder nicht:

    Labbadia ist ne arme Sau, den wild zusammengewürfelten Trümmerhaufen von Preetz übernommen. Der Gipfel war wohl die Aktion von Sky/Hertha gestern live im Fernsehen von der Kündigung zu erfahren.

    Anstatt mal einen Trainer in Ruhe arbeiten zu lassen und die Mannschaft länger aufzubauen (was bei Hertha definitiv notwendig wäre) wird direkt die nächste arme Sau gesucht. Eine kurze Schwächephase wird nicht mehr geduldet.

    Hertha ist wohl das beste Beispiel dafür, was die ewigen Trainerwechsel bringen.
    Ich bin mir sicher, dass Hertha mit Dardai und ohne die Windhorst Millionen mindestens im gesicherten Mittelfeld stehen würde. Mit Dardai und den Millionen könnte man vielleicht sogar bei den Großen mitspielen.

    • 24.01.21

      Stimme dir weitestgehend zu. Nur trotz katastrophaler Kaderzusammenstellung musst du mit dieser Mannschaft mehr Punkte holen als Labbadia sie geholt hat. Das hat er auch selbst immer wieder gesagt.
      Zudem hat Labbadia viel zu lange an einer nicht funktionierenden Taktik festgehalten, für die der Kader nicht zugeschnitten ist, und Spieler wie Stark auf Positionen eingesetzt, für die sie einfach nicht gemacht worden sind. An der aktuellen Situation ist er daher nicht unschuldig.

    • 24.01.21

      Deswegen wollte ich die Diskussion darüber direkt ausklammern:D
      Ich glaub auch dass der Trainerwechsel richtig war, auch dass mit der individuellen Klasse mehr drin sein muss.
      Mir gings hier eher um die Art und Weise und auch darum Labbadia den schwarzen Peter zuzuschieben. Er kann nichts für den Haufen der ihm vor die Nase gesetzt worden ist.

      Mal schauen obs ein anderer Trainer schafft daraus eine Mannschaft zu formen.
      Dardai würd ich das tatsächlich zutrauen. Dann muss man sich eben die Frage stellen was man mit den letzten zwei Jahren und den vielen Millionen gemacht hat.

    • 24.01.21

      Naja ich glaube den schwarzen Peter schiebt Labbadia keiner zu. Weder im Verein noch unter den Anhängern. Eher Preetz. Gegen den ja auch demonstriert wurde. Der Trainer ist halt immer das schwächste Glied in der Kette und ein Neuanfang ist nur dann glaubwürdig, wenn beide gehen. So wie Hertha in den letzten Spielen aufgetreten ist, darf auch bezweifelt werden, dass ihm noch gelungen wäre das Ruder umzureißen.

  • 24.01.21

    Mir tut es für Bruno leid. Es wurden Fehler gemacht, von Anfang an, nachdem der erste Scheck von Tennor kam.

    Du hast als Trainer in der Regel dein Spielsystem. Dann kommt nen Preetz und kauft alles, nur nicht die Spieler, die Labbadia wünscht. Der einzige Wunschspieler Labbadias war Córdoba.

    Bruno hat sich auch einen erfahrenen Aussenverteidiger gewünscht, bekommen hat er Zeefuik.

    Wenn die Vorstellungen des Trainers nicht zum Team passen, geht das schief. Hängst du im Strudel drin, gehst auch so unter wie gestern gegen echt dünne Bremer.

    Aber was soll’s.

    Jetzt kann der Neuanfang richtig losgehen. Es gibt keine Ausreden mehr. Entweder du holst jetzt die richtigen Leute oder nicht. Mehr Reset wäre den Vereinsnamen zu wechseln und in ein anderes Stadion zu ziehen.

    Der Kader muss für den Klassenerhalt genügen. Alles weitere wird man sehen.

    Dardai ist noch nicht bestätigt als Trainer. Einzig Friedrich als Preetz Ersatz bis Saisonende ist fix.

    Ich denke das die Option Rangnick immer wahrscheinlicher wird. Auch wenn erst ab kommender Saison.

    • 24.01.21

      wenn sie Dardai länger beschäftigen, wäre das aber auch ein Witz..

      Gerade er stand dafür das nach Niederlagen eher alles schön geredet wurde anstatt mal auf den Putz zu hauen. Nach einer gefühlten Ewigkeit ohne Fortschritt wurde er dann endlich entlassen.

  • 24.01.21

    Michaaaaa hast lange durchgehalten. Jetzt hat es dich erwischt.

  • 25.01.21

    Waren einfach nicht mehr tragbar für die alte Dame die Beiden.... Laut Insidern haben sie mehrfach während der Halbzeitpause Lack wie lauwarmen Kamillentee gesippt!!!

  • 25.01.21

    Es wird ja voraussichtlich dardai, daher meine Frage: Lukebakio oder Piatek?ich könnte mir vorstellen, dass lukebakio nach dem Rauswurf aus dem Kader wieder rehabilitiert wird und andererseits eine absolute Leistungsexplosion bei piatek vorstellen.Like für dodi und dl für piatek.
    Ich danke euch ❤