Bruno Labbadia | Hertha BSC

Labbadia ein Kandidat in Darmstadt?

05.12.2016 - 18:32 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Kaum hat Norbert Meier das Vereinsgelände des SV Darmstadt 98 verlassen, werden schon sein Nachfolger als Cheftrainer der Lilien gehandelt. Laut Informationen von "Sport 1" haben die Südhessen über Mittelsmänner bereits Kontakt zu zwei Kandidaten aufgenommen.


Bei einem davon handelt es sich dem Bericht zufolge um den gebürtigen Darmstädter Bruno Labbadia. Der hat als Trainer eine Vergangenheit im Klub: Von 2003 bis 2006 agierte er als Übungsleiter beim Traditionsklub – die erste Trainerstation seiner Karriere. Auch zu seiner Zeit als aktiver Fußballer streifte der 50-Jährige einst das Lilien-Trikot über (1984-1987).

Labbadia war bis vor Kurzem noch Chefcoach von Bundesligadino Hamburger SV – die Saisonausbeute von einem Punkt aus fünf Spielen kostete ihn im September schließlich den Job.

Anwärter Nummer zwei soll Kosta Runjaic sein. Auch der vor zwei Wochen bei 1860 München geschasste Coach arbeitete von 2010 bis 2012 schon als Trainer am Böllenfalltor.

Sowohl Labbadia als auch Runjaic werden im Übrigen parallel beim Karlsruher SC gehandelt, der sich gestern von Tomas Oral trennte.

Quelle: sport1.de

  • KOMMENTARE

  • 05.12.16

    Wär schon de Hammer. Klasse. (Vom Papier her hat Meier ja auch Perfekt gepasst. Mit seiner Erfahrung im Abstiegskampf in 2ter Liga und Erfolgen. So schlecht waren sie ja auch net, die D98er. Aber das Team hat sich halt noch net gefunden bisher (kann halt dauern... und das ist halt net so gut, wenn grade das das Pfund sein sollte bei D98. Als TEAM halt... )

  • 05.12.16

    Wusste ich gar nicht, dass er die Lilien schon mal trainiert hat. Könnte mMn schon passen.

  • 05.12.16

    Und es geht los, das lustige Aufzählen aller ehemaligen BuLi-Trainer der letzten fünf Jahre, die aktuell ohne Job sind...

  • 05.12.16

    ...obwohl er einer der besseren BuLi-Trainer ist, dürfte die Nummer in DA zu heiß (für ihn) sein ;-)

    läufts schlecht, steigt er mit weniger als 20 Punkten auf Platz 18 ab,
    läufts normal, steigt er mit weniger als 28 Punkten ab,
    läufts gut, erreichen sie den Relegationsplatz und halten die Liga => Labbadia wird als Held gefeiert!

  • 05.12.16

    Bruno verdient mehr, wenn er Darmstadt nicht trainiert. Er hat ja noch Vertrag in Hamburg :-)

  • 05.12.16

    Ich kann mir nicht vorstellen und hoffe auch nicht dass Bruno das macht. Ich glaube das ist ein echtes Himmelfahrtskommando, denn ich glaube auch dass Darmstadt eigentlich die schlechteste Mannschft der Liga ist und bald auch Letzter sein wird.
    Ich halte zwar auch nichts von Meier als Trainer, aber nicht mal ein Vorwurf an ihn, der Kader ist im Vergleich zu den 17 anderen Teams einfach abslout nicht bundesligatauglich. NULL, erst recht wenn selbst ein Sulu ein Antispiel nach dem Anderen abliefert.

  • 05.12.16

    Abwarten Bruno, Wolfsburg könnte sich bald melden oder sogar BMG. Darmstadt atmet noch auf 1 Flügel, ist aber nicht mehr zu retten und wenn dann nur von Dirk Schuster.
    Runjajic ist wohl ein schlechter Witz, den kannst Du holen wenn Du bereits ein 2t Liga Team formst, aber in Liga 1 voran gehen? Mit dem Kader?

  • 05.12.16

    bevor Labbadia Darmstadttrainer wird, schießt uns Sandro Wagner in Moskau nächsten Sommer zum Weltmeister.
    Gibt genau 17 Bundesligisten die interessanter wären für ihn

    • 05.12.16

      Als ob es jetzt soooo abwägig wäre. Wieso sollte er nicht passen, wenn es ihm eine "Herzensangelegenheit" wäre. Als gebürtiger Darmstädter mit der Vergangenheit wäre es sicher kein Angebot, wie "jedes andere".

    • 06.12.16

      @thomAA, weil es sein Ruf ist, der kaputt geeeeht, net deiner. :P

      Nee, mal im ernst, denke, dass das Labbadia auch realistisch einschätzt. Herzensangelegenheit ja, aber bei Darmstadt hängt es nicht am Trainerposten.

  • 05.12.16

    Bruno ist 'n super Trainer, wäre sicher 'n Gewinn für Darmstadt.

    Aber nach Hamburg schon wieder nur den Feuerwehrmann spielen? Man hat ja gesehen, wie's in Hamburg gedankt wurde! Und schlußendlich hat Gisdol sein Heil nach unzähligem Experimenten jetzt auch in Brunos 4-3-3 Formation gefunden... kann also nicht so verkehrt gewesen sein!

    Ich wünsch Labaddia ' n besseren, ruhigeren Arbeitsplatz!

    • 06.12.16

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass in Darmstadt ihm genauso gedankt wird, wie in Hamburg. Man könnte ihn nicht so entlohnen, und die Perspektiven wären noch deutlich schlechter, aber an Dankbarkeit würde es Darmstädtern nicht mangeln, da wette ich darauf.

  • 06.12.16

    Labbadia ist gebürtiger Darmstädter, vll ist es für ihn ne Herzensangelegenheit und man einigt sich mit dem HSV wegen ner finanziellen Lösung.

    Ansonsten wünsche ich mir Bernd Hollerbach, Stefan Leitl oder Stanislawski (welcher aber nicht von REWE bzw. HH weg will)

  • 06.12.16

    Ich kann zwar nicht ganz glauben, dass Bruno das macht und wenn doch, wüsste ich nicht, wie er in den Haufen zum Klassenerhalt führen könnte. Aber die Vorstellung, dass er die Jungs übernimmt und am Ende der Saison vor dem HSV steht, entbehrt nicht einer gewissen Komik/Ironie.

  • 06.12.16

    Finde es nur gut dass es so gekommen ist, egal wer jetzt kommt schlimmer geht es nicht. Einfach zu viel falsch gemacht das Duo!

    Das habe ich vor Monaten geschrieben und es gab viele Gegenstimmen:

    Wenn sie gegen Werder nicht besser spielen und gewinnen (egal wer spielt) sehe ich schwarz.
    Die Verantwortlichen reden immer vom Lernprozess und dass man sich erst finden muss und einspielen aber das müssen auch die anderen Mannschaften und sie benötigen keine 6 Monate dafür. Was haben sie zu kompensieren gehabt? 4 Feldstammspieler mit Caldirola, Raikovic, Rausch und Wagner, Mathenia im Tor ist gut ersetzt worden. Dabei kann man sich fragen ob es auch diese vier hätten sein müssen, Holger Fach sollte seine Transferpolitik hinterfragen, Rajkovic und Wagner hatten gültige Verträge, gerade bei Wagener verstehe ich nicht dass man so einen Spieler für 2,5 Mio gehen lässt und bezahlt z.Bsp. für einen Beznjak 2 Mio. der 27 Jahre alt ist letztes Jahr 13 Tore in der kroatischen Liga geschossen hat und in den Jahren vorher in Bulgarien 11 oder so. Ich sehe leider die Vereinsführung und auch den Trainer nicht bundesligatauglich, Wagner und Rajkovic wollte damals keiner habe deshalb sind sie in Darmstadt gelandet, den zwei sagt man ganz einfach bringt mir Vereine mit ab 8 Mio. und bei dem r anderen ab 4 Mio. und dann können wir reden und nicht so. Rausch und Mathenia hätte man neu Verträge mit besserem Gehalt in der Winterpause auf den Tisch legen müssen und beide hätten zu neuen Konditionen verlängert so wie es anderer Manager und Vereine machen.
    Die 4 Punkte bis jetzt waren sehr, sehr glücklich, ich war beide Spiele im Stadion und sage mit solchen Auftritten holt man noch 2-3 glückliche Remis und max. 2-3 glückliche Siege und hat am Ende der Saison 12-16 Punkte.

    • 06.12.16

      Wenn du mit den finanziellen Mitteln / Ressourcen, die der Verein zur Verfügung hat, den Klassenerhalt erreichst, hast du ALLES richtig gemacht. Wenn du damit absteigst, ist es normal gelaufen... das sollte man bei all der Diskussion nicht vergessen und nicht zu viel Erwartungen haben. Die Leistungen der letzten Jahre waren einmalig / außergewöhnlich! Schuster ist weg... die Infrastrukturen sind wie sie sind und genügen für den 2. oder 3. Ligafussball. Jedes Jahr in der BuLi ist extrem harte Arbeit bzw. ein Geschenk... einfach genießen und daraus lernen, dass sich harte Arbeit lohnen kann ;-)