Bruno Labbadia | Vereinslos

Labbadia verlässt Wolfsburg im Sommer

12.03.2019 - 17:30 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Was Gespräche über eine mögliche Verlängerung seines zum Saisonende auslaufenden Vertrags beim VfL Wolfsburg betrifft, verwies Trainer Bruno Labbadia in den zurückliegenden Wochen regelmäßig auf April als Zeitraum für den Austausch. Doch schon jetzt ist beschlossene Sache, dass die Zusammenarbeit der beiden Parteien – wie vermutet – im Sommer endet. Das teilt der Bundesligist aus der Autostadt heute mit.


Labbadia habe die Wolfsburger Geschäftsführung am Dienstag darüber informiert, das bis 30. Juni dieses Jahres datierte Arbeitspapier nicht verlängern zu wollen, heißt es in der Pressemitteilung. Mit dem 53-Jährigen werden auch dessen Assistenten Eddy Sözer und Olaf Janßen gehen, auch Reha-Coach Günter Kern verlässt die Niedersachsen.

Rose in Wolfsburg heiß gehandelt

"Der Zeitpunkt der Entscheidung von Bruno Labbadia hat uns überrascht, da wir gerne das von beiden Seiten geplante ergebnisoffene Gespräch mit ihm geführt hätten. Dass es dazu jetzt nicht kommt, ist schade, aber wir respektieren seine Entscheidung", kommentiert Geschäftsführer Jörg Schmadtke Labbadias Schritt.

Den begründet der Übungsleiter folgendermaßen: "Eine weitere Zusammenarbeit wäre für den VfL nur zielführend und sinnvoll, wenn ein konsequenter fachlicher Austausch zwischen den sportlichen Verantwortlichen über die gesamte Saison gegeben wäre. Da unsere Vorstellungen nicht zu einhundert Prozent übereinstimmen, habe ich für mich diesen Entschluss gefasst."

Labbadia wird auf Schalke als möglicher neuer Coach gehandelt. Bei den Wölfen wiederum gilt Marco Rose von Red Bull Salzburg als heißer Kandidat – in seinem Fall nannte die "Bild" schon letzte Woche Wolfsburg als heißeste Spur, das wird aktuell vom "kicker" untermauert.


  • KOMMENTARE
  • 12.03.19

    Grund ist die klare Verfehlung des Saisonziels,
    Platz 16

  • 12.03.19

    Guter 2. Liga Trainer für Schalke.
    Sofortiger Wiederaufstieg ist drin!

  • 12.03.19

    Da läuft es mal so gut bei Wolfsburg und dann geht einfach der Trainer. Ruhe wird
    es bei diesem Verein glaube ich nie geben.

  • 12.03.19

    Schön für ihn, dass er mal freiwillig einen Verein verlassen darf...

  • 12.03.19

    Schmadtke und er müssen ja nicht zsmn in Urlaub, aber wenn's beruflich nicht passt, wird's problematisch.

    Echt schade. Noch ein Jahr Bruno hätt ihnen gut getan.

  • 12.03.19

    Hätte er das mal ein oder zwei Tage eher bekanntgegeben, jetzt hat Real schon Zidane zurückgeholt.

  • 12.03.19

    Vielleicht seh ich das ja falsch, aber ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass ein Rose zu Wolfsburg geht, bei all den anderen Möglichkeiten die er wohl hat.

  • 12.03.19

    Trotzdem S11 am WE?

  • 12.03.19

    der nächste trainer,mit dem schmadtke nicht klar kommt! nach hannover und köln,ist es nummer 3 ... sind natürlich die anderen schuld!

  • 12.03.19

    Den Kommentaren zu seiner Person gemäß - über die letzten Jahre - ein unterschätzer Trainer. Hat mich immer gewundert. Seine Aufstellungen und Systeme sind immer nachvollziehbar, seine Kommunikation ist souverän, sicher und sympathisch. Gut, jetzt nimmt er sicher bald eine neue Herausforderung bei einem "größeren" Club an.

  • 12.03.19

    Wolfsburg war eine Super-Reha für Labbadia, der sicherlich nun wieder einige Interessenten hat. Er hat ja auch beim HSV gute Arbeit geleistet, dass es da am Ende eher am Team lag, haben ja auch die anderen Trainer gezeigt. Freut mich für ihn, Schalke und Stuttgart sind sicherlich nicht desinteressiert, wobei das auch wieder Schleudersitze sind. Würde ihn gern mal bei einem Club wie Mainz oder Augsburg sehen.

    • 12.03.19

      Labbadia hat seine Stressresistenz bereits mehrfach unter Beweis gestellt, der braucht den "Schleudersitz".

    • 12.03.19

      Bruno in Augsburg wäre zu schön, um wahr zu sein.

    • 12.03.19

      @Matze: In Wolfsburg konnte er in Ruhe arbeiten und hat den Club von Dauer-Rele zu CL Anwärter gemacht. Mit Ruhe meine ich vor allem die nicht-vorhandenen Medien. Auf Schalke wäre es das Gleiche wie in Hamburg. Deswegen auch mein Wunsch, ihn mal länger bei nem Club zu sehen, wo der Kader auch wirklich den Leuten entspricht, die er haben will.

    • 13.03.19

      Die Frage ist was will Labbadia bei den genannten Vereinen. Schalke und Stuttgart sind deutlich schwierige herausforderungen als der VFL und die Chance ist relativ hoch, dass Bruno wie seine Vorgänger an der Aufgabe scheitern wird und dann ist sein momentaner "Hype" wieder vorbei. Augsburg und Mainz sind sowieso sportlich als auch finanziell uninterassenter als Wolfsburg, zumal grade Mainz definitiv keinen neuen Trainer benötigt.
      Bei Stuttgart und Schalke wird er auch nicht mehr abkassieren, als wenn er jetzt bei Wolfsburg verlängert hätte.
      Frage mich wirklich was ihn dazu gedrängt hat, Wolfsburg ist vllt. nicht die lebenswerteste Stadt, aber was anderes fällt mir nicht ein. Wüsste keinen nationalen Verein der sportlich und finanziell momentan mehr zu bieten hat als der VFL der ihn benötigt. Internationale Begehrtheit kann ich mir bei Bruno ehrlich gesagt auch nicht vorstellen....
      Stuttgart und Schalke sind da vermutlich die top-Kandidaten, aber ob die Arbeit da jetzt verlockender ist als bei Wolfsburg, die ja auch über genügend Mittel verfügen um sich für nächste Saison wieder Europa auszuschreiben, da bin ich recht skeptisch.

    • 13.03.19

      Ich denke nicht, dass er bei Wolfsburg wegen der finanziellen oder sportlichen Situation aufgehört hat.

    • 13.03.19

      ja, muss eigentlich auch andere Gründe haben, weil ansonsten wird Bruno denk ich kein besseres Paket bekommen.

  • 12.03.19

    Ganz Wolfsburg ist in Schockstarre.

  • 12.03.19

    Mein Tipp David Wagner kommt. Er war schon vor Bruno Wunschkandidat.

  • 13.03.19

    wer 6:0 in München verliert, ist halt nicht tragbar.. krass abstiegsbedroht..

  • 13.03.19

    Alle glauben jetzt, auf Schalke kann es nur aufwärts gehen....
    Ich hoffe mal für Bruno, dass er diese Situation nicht unterschätzt, vorausgesetzt es wird S04.

  • 13.03.19

    hmm, konnte der schöne Bruno seine Finger mal wieder nicht von den Spielerfrauen lassen? :-)