Bundesliga | 1. Bundesliga

DFB legt Pokalfinale auf den 4. Juli

11.05.2020 - 17:43 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Wie im Vorfeld berichtet, hat sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) auf eine Austragung des Endspiels im DFB-Pokal am 4. Juli festgelegt. Dafür sprach sich das Präsidium in einer am Montag abgehaltenen außerordentlichen Sitzung aus.


Die Halbfinalpartien sind für 9. und 10 Juni vorgesehen, also zwischen dem 30. und 31. Spieltag in der Bundesliga. Außerdem sollen auch die Frauen-Bundesliga sowie die 3. Liga fortgesetzt werden.

Der Plan gilt unter Vorbehalt der behördlichen Verfügungslage beziehungsweise der politischen Zustimmung. DFB-Präsident Fritz Keller ist diesbezüglich guter Dinge:

"Das Hygienekonzept, das die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Bundesliga und 2. Bundesliga an diesem Wochenende ermöglicht, wurde gemeinsam von DFB und DFL für den gesamten Berufsfußball entwickelt und konzipiert. Ich bin daher sehr zuversichtlich, dass wir von der Politik zeitnah auch die Erlaubnis zur Fortsetzung […] bekommen werden.

Noch drei Bundesligisten im Pokal – Saarbrücken ist im Ruhemodus

Aus der Bundesliga sind noch drei Teams im Pokal vertreten: Der FC Bayern und Eintracht Frankfurt, die sich in einem der beiden Halbfinals gegenüberstehen, und Bayer Leverkusen. Die Werkself muss beim 1. FC Saarbrücken antreten.

Die Bedingungen für die Fußballer aus der saarländischen Landeshauptstadt sind wahrlich alles andere als optimal. Während der Gegner aus Leverkusen wieder im Wettbewerbsmodus ist und in einer Woche im Oberhaus loslegt, ruht der Spielbetrieb in der Regionalliga Südwest wegen der Corona-Epidamie in Deutschland weiter.

Wie der "kicker" am Montag vermeldete, plant der FCS, circa drei Wochen vor dem Semi-Finale das Mannschaftstraining aufzunehmen.

Quelle: dfb.de | kicker

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
80% KAUFEN!
20% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!