DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

13.03.2018 - 16:44 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Torhüter Julian Pollersbeck darf beim Hamburger SV auf die nächste Bewährungschance hoffen. Der jüngste Trainerwechsel – der nunmehr zweite Austausch in dieser Saison – macht's möglich: Christian Titz, Nachfolger des gestern geschassten Bernd Hollerbach, hat im Rahmen seiner ersten Pressekonferenz verneint, dass er sich vorab auf eine Nummer eins festlegt.


Folglich muss Christian Mathenia wieder um den Platz zwischen den Pfosten bangen. Er war unter Hollerbach sowie lange unter dessen Vorgänger Markus Gisdol die Stammkraft im HSV-Gehäuse.

Der letztgenannte Coach nahm zur Rückrunde zwar einen Wechsel vor, die Wachablösung im Tor hielt aber lediglich zwei Spiele an. Nach der Beurlaubung Gisdols tauschte Hollerbach Pollersbeck wieder gegen Mathenia aus.

Auf die Torwartfrage angesprochen, erklärte der neue Übungsleiter Titz nun: "Da gilt es wie für alle Feldspieler. Alle Spieler, die momentan am Training teilnehmen, haben alle die gleiche Chance. Der Bessere kristallisiert sich heraus."

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,26 Note
3,36 Note
3,54 Note
-
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
33
14
24
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

20% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
80% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 13.03.18

    Geht das Theater schon wieder los...

    BEITRAG MELDEN

    • 14.03.18

      Wie kommst du denn nun schon wieder auf \"Theater\"? Der Trainer sagt lediglich, dass sich die Torhüter ebenso neu beweisen müssen wie alle anderen Feldspieler, was doch völlig logisch und normal bei einem neuen Trainer ist. Wäre doch umgekehrt viel schlimmer, wenn man einen neuen Trainer installieren würde, der einfach so weiter arbeiten würde wie der vorherige Trainer.

      BEITRAG MELDEN

    • 14.03.18

      Das ist verständlich, vor allem da Mathenia nicht immer überzeugt hat als Nummer 1. Ich wollte damit auch nicht den neuen Coach kritisieren, sondern dass dieses Thema die ganze Saison schon eins beim HSV ist mit dem anscheinend nicht abgeschlossen werden kann und wir gefühlt jeden Monat eine News dazu bekommen. Das nervt einfach ein wenig. Ist aber einfach den ganzen Trainerwechseln geschuldet, die alle zu ihrem Vorgänger was neues ausprobieren wollen und versuchen an jeder Stellschraube zu drehen. Aber wie der Beitrag unter mir schon sagt, ist das sicher nicht die größte Baustelle beim HSV.

      BEITRAG MELDEN

    • 14.03.18

      Sagt ja auch niemand, dass es die größte Baustelle ist. Im Artikel steht nicht mal, dass es der Trainer überhaupt als Baustelle sieht. Aus dem Artikel geht auch nicht hervor, ob der Trainer diese Position anders gewichtet wie bspw. die RV Position. Aus dem Artikel geht lediglich hervor, dass sich unter dem neuen Trainer alle neu beweisen müssen, was meiner Ansicht nach völlig normal und verständlich ist. Somit verstehe ich nicht wirklich, was genau du kritisierst. Dass man zu häufig und unüberlegt den Trainer entließ und sonstige komische Entscheidungen getroffen hat, da bin ich überall dabei. Im oben stehenden Artikel geht es aber lediglich um die Aussage des Trainers, dass sich der bessere herauskristallisieren wird, wie bei den anderen Positionen auch. Wie man da schon wieder auf "Theater" kommt, erschließt sich mir eben nicht.

      BEITRAG MELDEN

    • 14.03.18

      Du liebst es echt über die kleinsten Kleinigkeiten zu diskutieren, ich merk schon :D
      Ist doch egal ob ich es Theater oder sonst wie nenne. Die ganze Saison, wie die vergangenen auch, ist ein einziges Theater beim HSV und vor allem dieses Torwart hin und her ist neben den ganzen Trainerwechseln einfach ein Thema, was den HSV dominiert. Natürlich ist das, was hier im Artikel angesprochen wird alles legitim, da neuer Trainer -> neue Eindrücke sammeln -> Spielidee vermitteln -> Personalentscheidungen treffen. Alles in Ordnung, bin ich bei dir. Aber das es zu einem Theater verkommt (oder welches Wort dir auch immer lieber ist, ist mir völlig gleich) ist der vielen Trainerwechsel geschuldet und das praktisch wie ein Schema jedes Mal die Torwartposition zum ersten Thema gemacht wird und das beherrscht natürlich die Medien und irgendwann kann es keiner mehr hören.

      BEITRAG MELDEN

  • 13.03.18

    Ich lehne mich mal aus dem Fenster aber ich glaube, dass der Torwart nicht das größte Problem ist...

    BEITRAG MELDEN

  • 13.03.18

    Jetzt hat Mathenia grade mal ein paar Spiele lang nicht gepatzt und dann wird da gleich wieder Unsicherheit geschürt.

    BEITRAG MELDEN

  • 13.03.18

    Skandal, dass er sich nach dem ersten Trainingstag immer noch nicht festgelegt hat! Dadurch wird doch nur unnötig Unruhe gestiftet!

    Allein dafür gehört der Trainer fast schon entlassen :)

    BEITRAG MELDEN

  • 13.03.18

    Ernsthafte Frage: wer dürfte wohl sicherer bei Freistößen sein, und sowohl Plattenhardts lange Dinger als vielleicht auch einen von Ibisevic oder Selke provozierten Elfer vereiteln können? Ich denke, das wird passieren - gegen Papa oder Jung werden sie versuchen reinzurennen. Es sei denn Titz baut komplett um...aber Papa wird wohl recht sicher bleiben

    BEITRAG MELDEN

  • 15.03.18

    Hier wird medial auch aus einer Mücke ein Elefant gemacht, denn eig. ist genau nichts passiert und trotzdem reissen sich die Medien hier wie Löwen um ne Antilope. So viel Anlass der HSV auch zur Kritik bietet und quasi förmlich durch seine Aktionen ständig um Häme bettelt aber hier kann ich mal echt nix erkennen was eig. eine News wert ist.

    BEITRAG MELDEN