Christopher Nkunku | RB Leipzig

Gespräche in fortgeschrit­te­nem Stadium?

24.06.2019 - 15:43 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Für die kommenden Monate muss RB Leipzig auf den frisch am rechten Knöchel operierten Neuzugang Hannes Wolf verzichten, Österreichs U21-Trainer Werner Gregoritsch sprach kurz nach der Verletzung von mindestens einem halben Jahr. Die entstandene Lücke im Kader der Roten Bullen könnte Christopher Nkunku schließen.


Wie der "kicker" berichtet, werbe der sächsische Bundesligist nicht nur intensiv, sondern auch aussichtsreich um die Dienste des offensiven Mittelfeldspielers, der auf der Zehn – seine angebliche Lieblingsposition –, als Achter oder auf den Außenbahnen agieren kann. Gespräche mit dem 21-Jährigen sowie mit dessen Arbeitgeber Paris Saint-Germain (Vertragsbindung bis 2020) seien bereits in einer fortgeschrittenen Phase.

Kostenpunkt: 15 bis 20 Millionen Euro

Die "Bild" vermeldet unter Berufung auf eigene Informationen ebenfalls, dass Leipzig in dieser Personalie gute Karten habe. Voraussetzung sei gleichwohl, dass Wechselkandidat Bruma von der Gehaltsliste genommen werden kann. Der "kicker" hingegen schreibt, dass bei einem Abgang des Portugiesen zusätzlich zu Nkunku noch ein offensiver Mittelfeldmann kommen soll.

Das Gesamtpaket für Nkunku beziffert die "Bild" mit 20 Millionen Euro. Der "kicker" gibt als Kostenpunkt 15 Millionen Euro an.

Update: RB mit Angebot an PSG?

In Frankreich untermauert derweil "RMC Sport", dass der Wechsel Nkunkus an den Cottaweg bevorsteht. Leipzig habe PSG ein Angebot in Höhe von 15 Millionen Euro übermittelt, an das mögliche Nachzahlungen und eine Weiterverkaufsbeteiligung gekoppelt sind.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
3,28 Note
3,31 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
32
9
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
100% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!