Daishawn Redan | Hertha BSC

Redan und Netz sind "auf alle Fälle Al­ter­nati­ven"

22.01.2021 - 09:39 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Die hohen Erwartungen von Hertha BSC haben sich nach den Investitionen in die Mannschaft bislang nicht erfüllt. Mit mageren 17 Punkten belegen die Hauptstädter momentan den 14. Rang in der Tabelle. Um der sportlichen Talfahrt ein Ende zu setzen, kündigte Trainer Bruno Labbadia in einer Medienrunde bereits an, dass es Umstellungen geben könnte.


"Wir müssen sehen, wie wir uns personell präsentieren", so Labbadia mit Blick auf die anstehende Begegnung mit dem SV Werder Bremen (Samstag, 18:30 Uhr). Möglich ist dabei, dass der eine oder andere Youngster eine Chance erhalten könnte. Als Optionen wurden dabei Daishawn Redan und auch Luca Netz genannt.

"Den beiden fehlt die Spielpraxis bei der U23. Sie sind immer im Training bei uns dabei. Besonders Redan hat nach den beiden Einwechslungen einen spritzigen Eindruck gemacht", erklärte Labbadia, der anfügte: "Die beiden sind auf alle Fälle Alternativen."

Frischer Wind sollte für den Coach definitiv eine Überlegung wert sein. Denn eine Niederlage gegen Werder könnte womöglich zu einer Entlassung Labbadias bei der Alten Dame führen.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
4,50 Note
5,00 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
1
6
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
60% KAUFEN!
27% BEOBACHTEN!
11% VERKAUFEN!