Dani Olmo | RB Leipzig

Olmo überzeugt auf seiner Lieb­lingsposi­tion

13.06.2020 - 12:00 Uhr Gemeldet von: Bennet Stark | Autor: Bennet Stark

Es war der Tag des Dani Olmo: Als Doppeltorschütze avancierte der junge 22-Jährige im Spiel gegen die TSG Hoffenheim (2:0) zum Mann des Spiels. Nach der Partie holte sich der Spanier von RB Leipzig ein Extra-Lob von Trainer Julian Nagelsmann ab.


Was auch zur guten Leistung Olmos beigetragen haben könnte, ist, dass er auf der Zehn agieren durfte, seiner angestammten Position. "Vor dem Spiel haben wir gesagt, dass es wichtig ist, dass er mal seine zentrale Zehnerposition spielt, auf der er ausgebildet ist. Und das ist auch seine Lieblingsposition", sagte Nagelsmann.

Durch die Verschiebung auf die Zehn wollte das Trainerteam bewirken, dass Olmo "einfach torgefährlicher wird als in den vergangenen Wochen, wo er auch viele Defensivaufgaben hatte, es auch gut gemacht hat, aber eben nicht so viel vorm Tor war. Heute war er mehrmals gut in der Box", so der Trainer nach dem Spiel.

"Er wird ein Spieler für die Zukunft von uns"

Dass Olmo der Mann der Zukunft bei RB Leipzig ist, sagte Nagelsmann schon öfter. Am Freitag wiederholte er seine Lobeshymne auf Olmo nochmal. "Er kommt immer besser rein, er ist ein großes Talent und auch ein top Typ, der lernen will, die nötige Bescheidenheit hat, aber auch den Ehrgeiz und das Selbstvertrauen."

Nagelsmann weiter: "Er ist jemand, der auch mal den Mund aufmacht, und sagt, er will jetzt mal spielen. Und er will, dass man ihm die Chance gibt und das gefällt mir. Er hat das nötige Freche, aber eben auch den nötigen Demut, sich zu entwickeln. Er wird ein Spieler für die Zukunft von uns", so Nagelsmann.

Diese Worte dürften dem talentierten Offensivspieler sicherlich eine Freude bereiten. Verdient sind sie nach seinem Auftritt gegen Hoffenheim allemal. Dennoch muss auch konstatiert werden, dass Olmo im Winter für stolze 20 Millionen Euro von Dinamo Zagreb verpflichtet wurde und dementsprechend Erwartungen mitbrachte.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
3,62 Note
3,44 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
12
32
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
87% KAUFEN!
6% BEOBACHTEN!
6% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 13.06.20

    Meint ihr, er startet auch den Rest der Saison von Beginn an?

  • 13.06.20

    „Er kommt immer besser rein“ sollte es heißen.

    Endlich zeigt er sein Talent ??

  • 13.06.20

    Abgesehen von den beiden Toren war er eigentlich nicht sonderlich gut im Spiel finde ich.

  • 13.06.20

    Kreativspieler, die außen nicht ihre gewohnte Masse an Ballkontakten haben, verlieren manchmal sogar komplett ihren Zauber - Götzinho und einige Andere lassen grüßen. Leverkusens Wirtz wird damit leider auch erstmal klarkommen müssen. Jetzt spielt Olmo mal in der Mitte, dafür Andere außen, die dann temporär verblassen. Wundert mich dann immer, dass Bundesliga-Trainer sich wundern, dass sie vom Spieler nicht das bekommen, was sie erwarten. Geht einfach nicht, wenn demjenigen auf ner statischen Außenposition der Stecker gezogen und dessem Spielgefühl nicht annähernd Rechnung getragen wird. Da nicht alle in der Mitte spielen können, funzt es am Besten, wenn die Offensivkräfte vorne, mit hoher Eigenverantwortung für die Defensive selbständig rotieren dürften.

    • 13.06.20

      Jo... gestern konnte Olmo das Spiel mit seinen 35 Ballkontakten endlich mal an sich reißen!
      Nicht so wie in den letzten Wochen (44 und 47 mit zum Teil weniger Spielzeit).

  • 13.06.20

    Würde definitiv passen... ich fand auch das ein angelino in den letzten Partien besser gespielt hat als ein halstenberg. Aber wenn laimer auf RV geht um olmo Platz zu machen, dann wird halstenberg auf lv gehen und angelino muss weichen ?