20.09.2017 - 17:19 Uhr Gemeldet von: Vilsmeier

Durch den 1:0-Sieg über Vizemeister RB Leipzig rückte der FC Augsburg am Dienstagabend auf Tabellenplatz drei. Statt des dritten Sieges der Fuggerstädter im fünften Spiel stand am Ende aber das Verhalten von Daniel Baier im Mittelpunkt.


Augsburgs Kapitän ließ sich zu einer obszönen Geste gegenüber Leipzigs Cheftrainer Ralph Hasenhüttl hinreißen. Vom leitenden Schiedsrichter Daniel Siebert wurde die Szene allerdings nicht wahrgenommen.

Der Kontrollausschuss des DFB hat daraufhin ein Ermittlungsverfahren eingeleitet mit der Folge, dass Baier für eine Partie gesperrt wird und 20.000 Euro Geldstrafe zahlen muss. Die Partie in Stuttgart muss der FCA somit ohne den 33-Jährigen bestreiten.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,39 Note
3,40 Note
4,02 Note
4,00 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
27
29
33
2

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

66% KAUFEN!
33% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 20.09.17

    hoffentlich max. eine Geldstrafe

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Gerade als Kapitän einer Mannschaft ist das Verhalten nicht vertretbar. So viele Kinder gucken sich die Bundesliga an und sehen dann sowas... einfach unverschämt.

    Einige meinen vielleicht das wäre cool gewesen aber Fussballer sollten sich sowas nicht erlauben dürfen. Alles andere als eine nachträgliche Sperre wäre für mich eine Enttäuschung.

    BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Genauso unmöglich wie die Aktion selbst, war auch sein Interview im Anschluss. Kurz dachte ich, gleich wird es handgreiflich zwischen ihm und dem Reporter.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Stimme bzgl der Geldstrafe zu. Bei Spahics Stinkefinger gab es damals auch eine Geldstrafe. Und der war im Vergleich sogar erkennbar beleidigend und nicht "nur" obszön und peinlich.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Seit wann hat Fußball einen Erziehungsauftrag? Alle die hier vom Stapel lassen, wie schlimm seine Geste war, haben doch selber nie in einer aktiven Fußballmannschaft gespielt. Trashtalk und "obszöne Gesten" gehören zum Fußball dazu und sollten nach dem Spiel vergessen sein. Das die Leipziger ihn dann auch noch aus der Kabine werfen ist einfach lächerlich.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Sowas gehört vielleicht für dich und ein paar andere hinzu, aber nicht für alle. Und aus Respekt sollte man sowas nicht machen. Vergessen wir nicht, dass Beier während der 90 Minuten gegen Leipzig seinen Beruf ausgeübt hat. Gehst du auf die Arbeit und machst solche Gesten vor irgendwelchen anderen Leuten. Ob Mitarbeiter, Kunde, Gast, Wettbewerber spielt ja keine Rolle.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Die armen traumatisierten Kinder. Du solltest dich mal einen Tag auf einen Schulhof stellen. Da ist sowas harmlos.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      @hunter ja nicht für alle das ist korrekt. Wie in meinem Kommentar geschrieben, können sich nur Leute daran so unglaublich aufregen, die nie selber aktiv gegen den Ball gekickt haben und den Fußball nie geliebt haben :). Ich gebe dir ja Recht, dass die Geste, naja auffordernd sexuell ist, aber so ein Fass aufzumachen und die armen armen Kinder dadurch in Gefahr zu sehen ist einfach amüsant. Ich finde das Hasenhüttel durch seinen ständgen Einfluss auf die Schiris ein viel schlechteres Bild abgab. Andauernd dieses Rumgejammer und Einflussnahme Richtung Schiri finde ich viel schlimmer. By the way Baier kann nix dafür, er hat im Ghetto Aschaffenburg das Kicken gelernt -> Born that way, Grüße gehen raus an Jose Holebas :)

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Außerdem hätte die Geste nie irgendwer gesehen oder wahr genommen (zum Thema Kinder sehen das) wenn die Kameras und Reporter sie nicht so hochgeschauckelt hätten... In Sky gestern wars jedenfalls so mit dem Reporter der sich mega aufgeregt hat und Sky dann die Szene trotzdem mindestens 3-4 mal eingeblendet hat.
      Trotz allem war es nicht in Ordnung von ihm.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Denk doch mal jemand an die KIIInduuurrrrrr

      Herje...

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Er ist erst seit seit 2 oder 3 Monate Kapitän. Er muss sich in der Rolle noch zurecht finden ;-)

      BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Verstehe die ganze Aufregung nicht. Das war doch nach 22 Uhr! Dann sollen sie die Spiele halt nicht so spät ansetzen :D

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    "Ich hoffe, dass auch die Verantwortlichen von RB Leipzig nach einer Nacht anders denken, nachdem ich bereits auf dem Platz und auch später in der Leipziger Kabine versucht habe, mich zu entschuldigen und das Missverständnis aus der Welt zu räumen." Wenn das, was er Herrn Hasenhüttel nach dem Spiel auf dem Platz da angeboten hat eine Entschuldigung war, dann heiße ich Egon. Auch nach dem Abpfiff war das reine Provokation.

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Nur zur Info. Baier sagt, dass die Geste heißt "er soll weg gehen". Dann wird er noch absolut frech beim Interview. Das sollte mehr als nur eine Geldstrafe sein. Sowas darf er sich nicht erlauben.

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Der "Hasenschüttler" :D Da wacht man am nächsten Morgen auf und denkt sich als erstes 'hat er nich gemacht?!'. Mit ner Geldstrafe muss er wohl oder übel rechnen, Sperre bin ich mir auch nicht sicher. Wer die Hangover-Filme rauf- und runtergeschaut hat konnte da gestern schon schmunzeln.. und hätte Sky hier nicht die Lupe draufgelegt wär es wohl keinem groß aufgefalln. Baier hatte mal kurz nen kompletten Aussetzer - soll dafür zahln, entschuldigt hat er sich schon, gut is.

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    wer das interview von baier nach dem spiel gesehen hat, hat denk ich gemerkt das Baier seine Aktion immernoch feier. er war nur am grinsen und am lachen als sie ihm die szene gezeigt haben,meiner meinung nach sollte man ihm schon mindestens 1 oder sogar 2 spiele sperre geben dafür. der schiedsrichter soll ja wohl nachem spiel gesagt haben, dass wenn er die situation gesehen hätte, er die rote Karte gezeigt hätte.

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Aus einer Mücke einen Elefanten machen...
    "Skandal", "Schande"... haben die Medien wieder was zum aufgeilen.
    Absolut nichts wildes, sorry.

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Dieses Argument mit den Kindern zieht nicht wirklich, meiner Meinung nach. Welches Kind versteht die Geste denn? Und welcher Jugendliche wird geschädigt, wenn er die Szene sehen muss?

    Natürlich ist es ein asoziales Verhalten von Baier, gerade als Kapitän und sehr erfahrenem Spieler darf ihm das nicht passieren. Sieht das der Schiri, gibts ne rote Karte wegen Beleidigung. Ist ja im Grunde das Gleiche wie ein ausgestreckter Mittelfinger. Dass sich Hasenhüttel und Co. so aufregen, ist aber auch völlig überzogen.

    Geldstrafe halte ich für angemessen. Ne nachträgliche Sperre wäre übertrieben meiner Meinung nach.

    Ich musste schon ziemlich lachen, als ich die Szene live am TV gesehen hab :-D

    BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Sehe ich ähnlich wie du. Vor allem dieses Argument, dass das ja bloß keine Kinder sehen sollen. Extrem scheinheilig vor allem von Sky das Argument raus zu hauen, aber dann die Szene noch 20 Mal zu zeigen mit Zeitlupe und allem drum und dran. Schlimmer fand ich nur noch als der Kommentator nach einem Foul an Baier meinte, dass er mit ihm kein Mitleid haben könnte nach dieser widerlichen Geste.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Also ich würde nicht wollen, dass mein Sohn mich fragt was der da eigentlich gemacht hat.

      Und spätestens wenn das ein Kreisligaspieler in einem Spiel voller Emotionen nachmacht und im schlimmsten Fall eine Massenschlägerei auslöst wissen alle Bescheid.

      Fussballer sollten sich nichts erlauben dürfen, was sich hier jeder einzelne von uns auch nicht auf der Arbeit erlauben darf.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Daumen hoch, zehn an der Zahl!

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Also definiere "Kind" genauer aber glaube das jeder pubertierender Jugendlicher die Geste zu 100% versteht.... und er hat als Profisportler eben eine Vorbildfunktion und glaube niemand hat Bock diese Gesten dann auch Samstags morgens bei der C-Jugend zu sehen.

      Sorry aber so reflektiert sollte ein erwachsener Mann der damit reichlich Kohle scheffelt schon sein sich bei aller "Emotion" nicht zu verhalten wie der absolute Bodensatz der Gesellschaft.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      @Hunter89: Warst du schonmal bei einem Kreisligaspiel? Meine Erfahrung ist, dass die Jungs keinen Dani Baier brauchen, um auf solche Gesten zu kommen.
      Ich stimme eigentlich beiden Seiten zu. Baier muss dafür natürlich bestraft werden, da es regelwidrig und beleidigend ist und sich eben einfach nicht gehört. Aber die Diskussion so dermaßen moralisch aufzuheizen finde ich eher unangebracht.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      @A.Brinkmann Natürlich kennen sowohl die Spieler in der Kreisliga und auch in den Jugendabteilungen dieses Verhalten auch aus anderen Bereichen (Schule, Umfeld usw.), jedoch macht es dass ja nicht besser. Alle jammern, dass die Leute keinen Respekt mehr haben und sich nicht mehr benehmen können und dann muss man aber eben genau an den Punkten ansetzen, an denen man ansetzen kann. Miserable Eltern oder schlechtes Umfeld von Kids kannst du wenig beeinflussen aber wenn sich jetzt noch ihre "Vorbilder" für sowas feiern dann brauchste dich auch net mehr wundern wenn du das überall auf der Straße siehst.
      Kannst ja mal Polizisten oder Lehrer dazu befragen mit was die sich jeden Tag rumschlagen müssen.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      @A.Brinkmann: Ja, spiele selber seit Jahren in der Kreisliga und ich habe so einige peinliche Nachahmungen gesehen. Ob Frisur, Torjubel, Freistoßanlauf oder Szenen wie diese. Klar, hat Beier die Geste nicht erfunden. Aber man erinnert sich in dem Moment daran, wenn man mal gerade nicht so gut auf einen zu sprechen ist. Und wenn C oder D Jugendliche damit anfangen dann wird es ja noch schlimmer.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Ja, ich bin selbst Lehrer und mir sind solche Gesten aus dem Alltag nicht fremd. Finde auch nicht, dass sie gut sind. Andererseits muss ich aus meiner Perspektive sagen, dass ich ein sehr viel größeres Problem habe, einem Schüler zu erklären warum ein Fußballspieler ca. das 20- bis hundertfache von dem verdient, was er später mal mit harter Arbeit im väterlichen Betrieb machen wird. Das Imitieren der Stars insgesamt, das Hunter89 anspricht, kommt ja auch nicht von ungefähr. Und wir, und allen voran natürlich der Kommentator von Sky, sollten uns eingestehen, dass wir alle Komplizen dieser Zustände sind.
      Wie gesagt, ich will Baiers Verhalten nicht entschuldigen, ich würde nur die Diskussion gern in einem angemessenen Maß geführt sehen. Die ein oder andere Geste, den ein oder anderen "Mutterf*#er"-Ruf hat es schon immer gegeben und wird es immer geben (ich selbst nehme zumindest die "Verrohung" von der soviel die Rede ist so nicht war, die meisten von den Kids heute sind schon sehr in Ordnung). Da muss man dagegen halten und dazu, sag ich meinen Schülern immer, funktioniert nichts so gut wie ignorieren. Also Geldstrafe, meinetwegen ein Spiel Sperre, aber bitte dann auch auf sich beruhen lassen.

      BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Erst die Aktion total kleinreden und behaupten, dass es nichts gibt wofür er sich entschuldigen müsste, um dann später in die gegnerische Kabine zu gehen mit der Absicht, sich doch entschuldigen zu wollen. Da scheint ihn sein Trainer wohl auf den Boden der Tatsachen geholt zu haben, anders kann ich mir die plötzliche Reue nicht erklären. Denke mal, ihm wurde klar gemacht, was die Geste für Konsequenzen nach sich ziehen kann, sonst er hätte nicht so viel Zeit aufgewendet eine so ausführliche Entschuldigung zu schreiben. Hätte er sich von Anfang an so reumütig gezeigt, hätte der DFB von der Untersuchung womöglich abgesehen.

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Ich finds traurig das Hasenhüttel den Handschlag nach dem Spiel nicht angenommen hat. Wie schwach muss der eigene Charakter sein, wenn man sich durch so eine Geste derartig beleidigt fühlt? Das die Geste von Baier nichts auf Platz zu suchen hat ist klar (Vorbildfunktion) aber sowas ist absolut entschuldbar. Geldstrafe und fertig.

    BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Ich weiß nicht, warum alle immer meinen, dass Entschuldigungen angenommen werden müssen. Hasenhüttl hat sich durch die Geste und das Gesagte von Baier anscheinend sehr angegriffen gefühlt. Ist doch seine Sache, ob er die Sache binnen Minuten vergisst oder nicht. Klar kann man sagen er verhält sich wie ne beleidigte Leberwurst, aber warum sollte er die Sache einfach ignorieren, nur weil Fans meinen dass es nicht so schlimm war.

      BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Weiß man in wiefern Hasenhüttel ihn in diesem Moment provoziert hat?

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Hasenhüttls ständige Versuche den Schiedsrichter zu beeinflussen mit seinem nicht enden wollenden meckern finde ich nochmal um einiges unsportlicher und bedient ebenfalls nicht seine Vorbildfunktion, die er als Trainer sogar im doppelten Sinne inne hat.

    Warum fragt keiner nach was für einen Bärendienst Hasenhüttl damit den örtlichen Schiedsrichtern erweist deren Autorität sowieso schon kaum mehr vorhanden ist...

    BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Den Vorwurf kann kannst du aber allen Trainern der Liga machen. Finde ich nicht sinnvoll, sich speziell nur auf Hasenhüttl einzuschießen.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Bei vielen geht es in die Richtung ja, aber höchstens ein kleiner Bruchteil hätte danach noch ein Faß aufgemacht und sich bei den Medien ausgeheult. Obwohl man es selber ja nicht besser gemacht hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Ja eben dass machen doch alle Trainer an der Seitenlinie, jedoch haben alle noch nicht festgestellt, dass es nichts bringt, da jetzt eher Köln als der 4. Offizielle irgendwas entscheidet. Zudem kennt es wohl jeder Schiri da bei jedem Pfiff 5 Spieler zum diskutieren hinrennen, denke da hat man es mit 2 Trainern einfacher an der Seitenlinie.

      BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Ist es nicht heuchlerisch, diese völlig glatten, ohne jegliche Ecken und Kanten, absolut beliebig austauschbaren Fussballpersönlichkeiten als Vorbilder zu bezeichnen? (man sehe bitte von wahnsinnig ausgefallenen und natürlich tollen Tattoos ab) Ohne derlei Gesten kann ich also stolz sein, wenn meine Kinder so werden? Bin der Meinung man könnte tatsächlich mal erwägen die Kirche im Dorf zu lassen und das Ganze zu ignorieren bzw. fleißig vor der eigenen Türe zu kehren.

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Solange er die Hose bei so etwas anlässt, ist doch alles in Ordnung!

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Bin gespannt was dabei rumkommt, aber selbst bei einer Sperre dürfte sich niemand beschweren.

    Armselig war die Aktion allemal und immerhin hat er selbst erkannt, dass er damit nicht nur Sich sondern auch seiner Mannschaft einen Bärendienst erwiesen hat denn im Endeffekt spricht niemand in den Medien darüber wie gut Augsburg es geschafft hat das Spiel für sich zu entscheiden sondern warum der Kapitän da die "W*chser"geste macht.

    Denke er hätte sich eher mal darauf beschränken sollen sich mit seinen Mitspielern zu freuen und am Ende hätte er immer noch einen flapsigen Kommentar Richtung Hasenhüttl sagen können aber da so "dumm" zu sein, dass vor 20 Kameras zu machen...

    Wobei die Aussagen von Reuter und dem Präsi auch reflektierter hätten sein können, denn jetzt tun Sie so als wär das nix und wäre das umgekehrt passiert hätten Sie von allen am meisten geheult. Denke die Vereinsführung darf durchaus auch mal die eigenen Spieler rügen für Fehlverhalten und auch sagen, dass man mit gewissen Dingen nicht einverstanden ist.

    Schade für den FCA, dass die letzten Schlagzeilen des Vereins jetzt nur um kiffende Jugendspieler und die W*chsergeste des Daniel Baier gehen.

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Ich finde man sollte echt mal endlich aufhören mit dieser unendlichen Sauberman und political correctness Tuerei. Fußball, in der ersten Liga ist ein Männersport, der eine Menge Beliebtheit eben gerade aus der Emotion, Härte, Nicklichkeiten und Provokationen zieht. Und wenn Trainer nicht die ganze Zeit wie zickige Frauen in der Coachingzone rumeiern und sabbeln würden, wäre auch kein Spieler zu irgendeiner Reaktion genötigt. Wer hat denn bitte noch nie obszöne Gesten oder Sprüche auf dem Spielfeld gemacht. Und hört mir bitte bloß mit den Kindern auf... , für die meisten von den Kleinen war das gestern ja geradezu Kindergarten.
    Lasst bitte wenigstens den Fußball ein Männersport bleiben.

    BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Naja Männersport ist es doch schon lange nicht mehr wenn man sich die ganzen Schwalben und Schauspieeinlagen nach einem Foul ansieht.... also die Zeiten sind wohl mit Catona und Co. gestorben. Außerdem steht asoziales Verhalten für mich nicht für Männlichkeit sondern eher für mangelnden Intellekt.
      Beim Thema "gesunde" oder "englische" Härte wäre ich voll und ganz bei dir, würde ich auch lieber wieder sehen, als all diese "sterbender Schwan" Geschichten die man jeden Spieltag 2000x sieht. Wobei selbst in England gibt es die ja nicht mehr da fallen auch mittlerweile fast alle genauso leicht und theatralisch.

      Außerdem waren die Trainer damals auch nicht ruhiger, Werner Lorant hatte nur einfach keinen 4. Offiziellen den er hätte erwürgen können in dem Moment aber der war sicher nicht weniger "zickig".

      Und sehe schon noch einen Unterschied zwischen dem Verhalten von Heinz Müller in der Kreisliga C West im Vergleich zur Bundesliga.

      Außerdem wirst du dich wohl dran gewöhnen müssen, dass es eher mehr als weniger Saubermannimage bekommt. Es wird in allen Sportarten "amerikanisiert" und schau dir mal die NFL Regeln bzgl. "Taunting" an, dann weisst du was früher oder später in der BL bzw. generell im Fußball kommen wird. Saubermannsport lässt sich weltweit besser vermarkten und darum geht es am Ende. Vor Jahren hätte auch niemand gedacht, dass Spiele jemals für einen Videobeweis minutenlang unterbrochen werden und mittlerweile ist es fast wie Football nur dass die Trainer keine Challenge haben und der Linienrichter keine gelbe Flagge schmeissen muss.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Mag alles sein, aber nebenbei befasst sich die Geste doch eindeutig mit Männlichkeit und ist obendrein das natürlichste der Welt, was eigentlich jedes männliche Säugetier hundertfach im Leben umtreibt. Ist es nicht sogar eher so, dass alle die da dagegen sind, eher etwas konservativ, verklemmt und extrem altmodisch sind. Wird man am Schluss etwa doch nicht blind davon?

      BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Hm, was wohl seine Frau und seine 2 Töchter zu dieser Aktion sagen? Könnte sein, dass die Luft zuhause etwas rauer wird. Kann vielleicht auch für seine Familie sehr unangenehm sein, wenn Sie diesbezüglich angesprochen werden. Hoffentlich wird sich das in ein paar Wochen gelegt haben.

    BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      "Wegen Dummheit lebenslang sperren, solche Typen."

      Damit sollte man hier anfangen.

      BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    1 Spiel + 1 Monatsgehalt

    Wär mein Vorschlag.
    Absolut nicht in Ordnung, aber gibt schlimmeres.

    BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Da hab ich ja nicht so schlecht getippt. Wobei der Gute deutlich mehr in seiner Lohntüte haben dürfte.

      BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Das war eine wirklich lustige Geste.

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    100% Zustimmung an krausehias.

    Absolut lächerlich was aus dieser Aktion gemacht wird...

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    OK, die Geste war vielleicht nicht in Ordnung, aber ganz ehrlich Typen wie Lahm und Co., die sich immer absolut korrekt verhalten und nur auswendig gelerntes in die Kamera faseln, sind halt eben einfach nur langweilig.

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Also ich fand die Geste auch nicht geil. Hier eine Sperre zu fordern fände ich aber übertrieben. Der soll seine 5.000€ an nen guten Zweck spenden und gut ist.
    Jeder von uns hat schon mal was ähnliches gemacht. Die Jungs sind auch nur Menschen!

    BEITRAG MELDEN

  • Borussia Mönchengladbach
    airlomax airlomax
    1 Frage 13.297 x gevotet
    20.09.17

    Diese pseudomoralische Diskussion um Baiers Gurkenschäler passt perfekt zum heutigen, immer cleaner werdenden Sport, in dem Medien und Zuschauer nach Jungs mit Ecken und Kanten rufen, aber schon bei der kleinsten anrüchigen Geste komplett ausflippen... ich mag die Baslers, die Effes, die Baiers oder Kruses... mir sind Stehplätze immer noch lieber als VIP-Logen...

    Vorbildfunktion für Jugendliche? Klingt nach einer Argumentation für Leute, die den Hut mit dem Hammer aufsetzen... einfach mal die Handys von Jugendlichen checken, dagegen ist ne hohle Hand echter Kindergeburtstag...

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Ein Spiel Sperre und 20000 € Strafe laut Focus online.

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    1 Spiel Sperre und 20.000€ Geldstrafe sind es geworden.

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Lächerlich. Fußballmafia. Geldstrafe für karitativen Zweck (Jugendhilfe oder ähnliches) schön und gut, aber eine Spielsperre ist lächerlich. Da gehört die 90-minütige Pöblerei von gewissen Trainern eher abgestraft..

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Kann mich eigtl den ganzen Vorrednern hier nur anschließen. So ein Schwachsinn echt. In einem Spiel voller Emotionen, wo man den Baier auch verstehen kann, würd mir auch aufn Sack gehen wenn der Hasenhüttl jede Aktion kommentieren muss. Und dann geht der extra gestern Abend in die Gästekabine und schreibt heute nochmal ne ausführliche Entschuldigung und dann bekommt er ersma schön ne Sperre aufgebrummt. Verstehe das wer will, ich tus als selber emotionaler Fußballer auf jeden Fall nicht

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    wer sich nicht zurückhalten kann der muss eben einen drüber bekommen, sehe ich auch so. gut, und wenn es dann noch dem verein schadet, ist es doppelt bitter. aber so geht es frankfurt ja auch oft mit den "fans" die alles anzünden wollen und abrissparys im stadion veranstalten. traurig, aber so ist das nun mal

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Man stelle sich mal vor, Timo Werner hätte die geste gemacht. Dann würde man hier andere Kommentare vorfinden. Blöde unnötige geste, freches interview danach. Finde ein Spiel Sperre super. Sollten sie bei allen so machen. Dann hört so ein unnötiger scheiß vllt mal auf.

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Vollkommen richtiges Strafmaß.

    Nicht wegen der Tat ansich, aber nach dem uneinsichtigen Interview absolut gerechtfertigt. Denn in der Tat haben Fußball einer Vorbildsfunktion.
    Das es auf dem Feld auch mal anders zugeht kann sicherlich jeder, der mal gegen nen Ball getreten hat, nachvollziehen.
    Sich aber dermaßen arrogant und uneinsichtig dahin zu stellen ist eben des guten zuviel.

    BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      Ich fand das Interview jetzt nicht wirklich arrogant, eher unangenehm. Wenn du so einen nervig-nachbohrenden Gesprächs"partner" hast, kann einem die Lust an selbigem Interview vergehen. DB hat sich dem gestellt und zugegeben, dass er dazu halt nicht mehr viel sagen müsse da man ja sehen könne was dort passiert ist. Entschuldigen wollte er sich gegenüber RH wegen dessen vorausgehenden Provokationen und dem anschließend verweigerten Handschlag nicht. Dies ist zwar politisch nicht korrekt, aber mMn irgendwie auch nachvollziehbar. Letztlich ist er sogar in die RB-Kabine gegangen (wo seine Entschuldigung offenbar wieder nicht akzeptiert wurde) und hat dann -sicherlich nicht ohne Einfluss des Vereins- das Statement online abgegeben. Sowohl DB als auch RH hatten beide an dem Abend nicht ihre Sternstunde, aber das Interview selbst war nun wirklich alles andere als arrogant - und wenn dann eher vom Reporter als DB...

      BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Strafe ist zu gering! 2 Spiele hätten gepasst!

    BEITRAG MELDEN

  • 20.09.17

    Sollen doch die, die ihr gepudertes Näschen rümpfen Dressurreiten gucken gehen - aber auch da nicht wundern, was neben der Kamera passiert.

    Wäre der Hasenhüttel ein Kerl, hätte er einfach beim Interview gesagt "Ich hoffe Baier hat sich die Hände gewaschen, als er sie mir zur Entschuldigung gereicht hat" - und abgehakt.

    BEITRAG MELDEN

    • 20.09.17

      LOL... nach so einer Aktion hätte ich auch erwartet, dass er sich vorher die Hände wäscht.

      BEITRAG MELDEN

  • 21.09.17

    Ein Spiel Sperre ist ein totaler Witz!!! Geldstrafe kann ich gut nachvollziehen und ist aus meiner Sicht OK.
    Ihn aber für ein Spiel zu Sperren und somit auch die Mannschaft zu bestrafen ist völlig überzogen.
    Da gibt es ganz andere Fouls, welche trotz Videobeweis nicht (mit rot) geahndet werden!!!

    BEITRAG MELDEN

  • 21.09.17

    Ich halte es wie Poldi "80 Prozent von Euch und ich auch kraulen sich auch mal an den Eiern". Und nach dem Spiel schön den Propeller ne!?!

    BEITRAG MELDEN

  • 21.09.17

    Also ich mag das Ganze auch nicht so recht verstehen. Wenn ein Spieler in der Hitze des Gefechts eine obszöne Geste zeigt, dann soll er an die Kinder denken. Aber wenn Fernsehsender und alle andere Medien, zig Redakteure, diese Geste rauf und runter spielen, sollen sie nicht an die Kinder denken?

    Wie vielen Kindern nachts im Stadion ist diese Geste aufgefallen? Und wie viele Kinder haben sie erst im Nachhinein durch die Medien gesehen? Wer richtet hier einen größeren Schaden ein? Und Baier tat es aus Emotion, während die anderen des Geldes wegen.

    BEITRAG MELDEN

  • 21.09.17

    Aus meiner Sicht richtige Entscheidung. Emotionen gehören dazu, aber dann soll er lieber gegen eine Bandenwerbung oder ähnliches treten. Egal wie emotional man ist, ein gewisses Mindestmaß an Respekt gegenüber seinem Gegner, sollte vorhanden sein. Das war hier nicht der Fall.

    Interessant wäre, wie die Kommentare wohl aussehen würden, hätte Timo Werner die Geste gegen Peter Bosz gemacht.

    BEITRAG MELDEN

  • 21.09.17

    Ja, ich finde, für die Beleidigung des Gegnerischen Trainers sollte er schon büßen. Nur das Argument mit den Kindern finde ich lächerlich, weil daran zum größten Teil die Medien schuld sind, und weniger der Spieler.

    BEITRAG MELDEN

  • 21.09.17

    Was regen sie sich denn auf?

    Hat der Ralf was, dass ihm vom Ergebnis ablenkt, der Daniel kann seine alten Knochen schonen, der arme DFB ein bisschen Taschengeld und Fußball Deutschland endlich wieder einen, über den man sich aufregen kann.

    BEITRAG MELDEN