16.02.2017 - 11:30 Uhr Autor: Bengt-Magnus Meyer

Über seinen Status als Nummer 2 kam Daniel Davari in Bielefeld zu keiner Zeit heraus. Damit soll Schluss sein: Schon im Winter wollte der SC Paderborn den 29-Jährigen unter Vertrag nehmen. Da legte allerdings DSC-Sportchef Samir Arabi sein Veto ein. Da Davaris Vertrag aber nur noch bis Saisonende läuft, steht einem ablösefreien Engagement im Sommer nichts im Wege.


Offiziell ist der Wechsel bislang noch nicht. Das "Westfalen-Blatt" spekuliert, dass die SCP-Verantwortlichen ihre aktuelle Nummer 1 Lukas Kruse nicht verunsichern wollen. Paderborn befindet sich erneut in einer äußert unruhigen Saison. Der zweimal in Folge abgestiegene Klub hat nur vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge und trifft am Wochenende mit Werder Bremen II auf einen direkten Konkurrenten.


Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE