Daniel Ginczek | VfL Wolfsburg

Ginczek braucht noch Zeit fürs Comeback

18.11.2020 - 12:50 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Gegen die TSG Hoffenheim (2:1) musste Daniel Ginczek wegen Rückenproblemen passen. Auch im kommenden Spiel wird der VfL Wolfsburg offensichtlich auf die Dienste seines Stürmers verzichten müssen. Wie es darüber hinaus aussieht, ist noch nicht abschätzbar.


Zumindest individuell konnte der 29-Jährige am Dienstag trainieren, so die "Wolfsburger Allgemeine". "Diese Woche wird es sicher nichts. Wir hoffen auch, dass es nicht allzu lange dauert", gibt Trainer Oliver Glasner Auskunft, wann eine Rückkehr anstehen könnte.

Wird Ginczek in diesem Jahr überhaupt noch Pflichtspielminuten für den VfL sammeln können? "Davon gehe ich aus", ist der Übungsleiter optimistisch.

Immerhin konnte der Coach am Dienstag Jeffrey Bruma, Josuha Guilavogui und Paulo Otávio zurück im Training begrüßen. Für die beiden letztgenannten wird sogar in Aussicht gestellt, dass sie gegen den FC Schalke 04 am Samstag (15:30 Uhr) in den Wölfe-Kader zurückkehren können.

Quelle: sportbuzzer.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,61 Note
3,42 Note
3,93 Note
4,70 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
23
24
18
10
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
56% KAUFEN!
21% BEOBACHTEN!
21% VERKAUFEN!