Dario Maresic | 1. Bundesliga

Forderungen zu hoch für Hannover

15.11.2017 - 21:40 Uhr Gemeldet von: Bengt-Magnus Meyer | Autor: Bengt-Magnus Meyer

Hannover 96 ist auf der Suche nach einem Innenverteidiger, so viel ist verbürgt. Auch das Interesse an Graz' 18-jährigem Dario Maresic bestätigte Manager Horst Heldt der "Bild". Im gleichen Atemzug verriet er dem Blatt aber auch, dass ein Transfer nur sehr unwahrscheinlich ist.


Der Spieler ist zwar wechselwillig, seine gestellten Forderungen jedoch lagen weit außerhalb Hannovers Zahlungsbereitschaft. "Er ist ein hochinteressanter Spieler, wir haben uns mit ihm auch beschäftigt. Aber das Thema geht nicht vorwärts", umschreibt Heldt die Situation.

Laut Informationen der "Bild" hätten Maresics Berater drei Millionen Euro Handgeld verlangt sowie ein Jahresgehalt von einer Million zuzüglich Prämien - jeweils netto. Auch Schalke 04 und Red Bull Salzburg sollen Interesse gehabt, jedoch bei den Forderungen abgewunken haben.

Quelle: bild.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
33% BEOBACHTEN!
66% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 15.11.17

    Von solchen Abzockern sollte man die Finger lassen!
    Da Lob ich mir die Bundesligaclubs die auf solche Transfers verzichten.

  • 16.11.17

    Sehe ich ähnlich. Der Junge ist 18, wenn er sich in der Bundesliga etabliert, dann wird auch das Gehalt entsprechend steigen. Dafür hat er noch genug Zeit in seiner Fußballerkarriere. Aber in dem Alter mit solchen Gehaltsvorstellungen zu kommen anstatt sich zu freuen in einer der großen Ligen Fuß zu fassen...
    Kein Wunder, dass die Vereine da abwinken. Es geht ja nicht nur um die Million, sondern das sagt ja viel über die Art des Spielers aus. Bei den nächsten Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung zwei Jahre später will er dann direkt Topverdiener sein oder wo geht das dann hin?