David Abraham | 1. Bundesliga

Hütter geht bei Abraham von Win­ter-Transfer aus

01.11.2020 - 11:00 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt | Autor: Nils Richardt

Dass sich David Abraham aktuell in seiner letzten Saison bei Eintracht Frankfurt befindet, ist kein Geheimnis. Der Vertrag des 34-Jährigen läuft schließlich nur noch bis zum 30. Juni.


Doch ob er überhaupt so lange bleiben wird, ist noch offen. Zuletzt wurde immer wieder über einen vorzeitigen Abschied im Winter spekuliert. Da es den Argentinier wohl zum Ende seiner Karriere in die Heimat zurück zieht, in der die Saison im Kalenderjahr ausgetragen wird, würde das durchaus nahe liegen.

N'Dicka und Tuta sollen den Abgang auffangen

Der Spieler selbst hatte diese Gerüchte befeuert, indem er im Sommer diesen Jahres angekündigt hatte "zumindest für die nächsten sechs Monate" in Frankfurt zu bleiben. Nun wurde der mögliche Transfer auch erstmals von offizieller Seite bestätigt. Trainer Adi Hütter sprach auf der Pressekonferenz am Freitag recht offen über den bevorstehenden Abgang seines Kapitäns.

Auf die jungen Abwehrspieler Evan N'Dicka und Tuta angesprochen, erklärte Hütter es sei wichtig, die Youngster "langsam einzubauen", um einen guten Übergang hinzubekommen, "wenn David gehen sollte – so wie es aussieht im Winter". Für den Fall sieht sieht der Österreicher in den beiden 21-Jährigen eine gute "interne Lösung" um den Abgang des Routiniers aufzufangen.

SGE-Sportvorstand Fredi Bobic bekräftigte vor dem Duell mit Werder Bremen ebenfalls, dass Abrahams Winter-Rückkehr nach Argentinien wahrscheinlich ist. Der Fußballer wolle zu seinem Sohn.

Quelle: Pressekonferenz | Sky

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,48 Note
3,81 Note
3,92 Note
3,82 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
27
17
20
14
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
21% KAUFEN!
19% BEOBACHTEN!
59% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 01.11.20

    N'Dicka ist mehr als ein solider Ersatz. Leistungstechnisch dürften da keine Welten mehr dazwischen liegen.

  • 01.11.20

    Geht ihr davon aus, dass NDicka ihn spätestens nach der LSP ablöst?

  • 01.11.20

    N‘Dicka ??

  • 01.11.20

    Oder Tuta?

  • 01.11.20

    Tuta passt als Rechtsfuß eigentlich besser auf die rechte Position in der Dreierkette als Linksfuß N'Dicka. Wie sehen das denn die Frankfurt-Spezialisten? Hat N'Dicka wirklich klar die Nase vor Tuta oder wird hier von den Leuten nur wieder der eigene Spieler gepusht?

    • 01.11.20

      Ich denke nicht, dass es nur sinnloses Gepushe ist. Wenn man nur betrachtet, dass beide IVs sind, ist es schon legitim zu sagen, dass NDicka deutlich weiter ist als Tuta. Aber stimmt absolut was du sagst, dass Linksfuß vs Rechtsfuß hier schon sehr entscheidend ist. Das scheinen viele hier nicht zu beachten. NDicka kann eigentlich nur in die Dreierkette wenn Hinteregger von links in die Mitte rutscht. Würden beide rechts eher nicht funktionieren. Das ist tatsächlich ein großer Pluspunkt für Tuta.

    • 01.11.20

      Möglich das hesebe auf die rechte Position geht und hinti oder ndicka in die Mitte... kann ich mir aber auch nicht ganz vorstellen da hasebe aus der Mitte heraus das Spiel von hinten super aufbaut und eine super Spieleröffnung hat ... naja mal abwarten ...

    • 01.11.20

      Hasebe wird nicht rechts spielen, da ihm dazu einfach die Geschwindigkeit fehlt.

  • 01.11.20

    Ich denke Hütter wird wieder auf Viererkette umstellen mit NDicka als Linksverteidiger, in der Mitte Hinteregger und Abraham/Tuta und Toure als Rechtsverteidiger

    • 01.11.20

      Und wie würde die komplette Aufstellung aussehen? Denke nicht, dass Frankfurt ein 4-3-3, ein 4-4-2 oder ein 4-2-3-1 spielen würde. Dafür fehlen einfach die Spielertypen.

    • 01.11.20

      Kann man mittlerweile spielen, da mit Hrustic und Younes Optionen für die Flügel geholt wurden.

    • 01.11.20

      Könnte man, aber müsste dann nicht Kostic raus? Das halte ich nämlich für sehr unwahrscheinlich.

    • 01.11.20

      Kostić hatte am Ende der letzten Saison schon auf dem Flügel gespielt. Im Laufe der Saison hatte er immer weniger defensiv gearbeitet weil, Frankfurt offensiv zu abhängig von ihm geworden ist. 4-2-3-1 mit Kostić und Younes auf den außen ist auf jeden Fall eine Option. Allerdings müsste dann einer aus der aktuellen Doppelspitze auf die Bank.

    • 01.11.20

      Und ein 4-4-2 oder sogar ein 4-2-4 ist nicht denkbar, weil zu offensiv? Und was würde bei diesem Fall mit Kamada passieren? Er kann ja theoretisch auch im Zentralem Mittelfeld spielen.
      (Ich weiß, ist sehr hypothetisch und unwahrscheinlich)

    • 02.11.20

      Ich hoffe das Thema Viererkette hat sich nach letzter Saison erledigt. Es war klar, dass Adi nach einer Niederlageserie was verändern musste und da die Defensive mit ner Viererkette zu verstärken machte auch Sinn. Kurzfristig gabs dann auch Erfolg, aber nach ein paar Spielen war es auch schon wieder vorbei damit. Warum? Total langweiliges Spiel und keine gescheiten Aufbauspieler im System. Also zurück zum Risiko, hinten Mann gg Mann und vorne draufgehen. Das ist das Frankfurter Spiel und alle Spielerei mit ner Viererkette wird dies zerstören und negativ enden.

  • 01.11.20

    Könnte Touré nicht auch in der Dreierkette spielen? Ist doch eigentlich ein IV oder ?

    • 01.11.20

      Hat sich eigentlich ganz gut auf der rechten Schiene gemacht, nachdem weder Chandler noch Da Costa überzeugen konnte. Toure wurde auch häufiger als zu fehleranfällig für die Position in der IV beschrieben, daher passt er besser auf die Schiene. Da ist ein Fehler nicht so wild wie in der IV und er kann sehr gut seine Dynamik nach vorne und seine Flanken ausspielen. Aber klar, im Fußball darf man niemals nie sagen

  • 11.11.20

    Zeichen stehen auf Abschied zur Winterpause:

    https://www.kicker.de/abraham-kuendigt-an-abschied-gegen-schalke-mitte-januar-789494/artikel