David Alaba | FC Bayern München

Sané-Tausch gescheitert – Real Madrid mit Interesse an Bayerns Alaba?

26.03.2020 - 15:24 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Robin Meise

David Alaba spricht inzwischen recht offen über einen möglichen Abschied vom FC Bayern München. Die Verhandlungen über eine Verlängerung seines bis 2021 datierten Arbeitspapiers kommen nicht so recht in die Gänge und auch ein Tauschgeschäft mit Manchester City, welches laut "kicker" von den Bayern-Verantwortlichen in Erwägung gezogen wurde, stellt die Beziehung zwischen dem Österreicher und dem Rekordmeister offenbar auf die Probe.


Als potenzieller Neuzugang wird in München bereits seit längerer Zeit Offensivakteur Leroy Sané gehandelt. Die Überlegungen sollen nun in die Richtung einer Verrechnung mit Alaba gegangen sein. Denn für die Dienste Sanés wäre unter normalen Umständen eine hohe Ablöse fällig, welche man durch einen Tausch ausgleichen könnte. Über dieses Vorhaben zeigte sich der Linksverteidiger samt Anhang jedoch alles andere als erfreut. Ein solches Szenario sei demnach kein Thema.

Denn vielmehr wolle der Defensivspieler bei einem Wechsel sein Glück in Spanien suchen. Mit dem FC Barcelona ist jedoch ein Topklub bereits aus dem Rennen. Die Corona-Pandemie macht einem Transfer zu den Katalanen wohl aus finanziellen Gründen einen Strich durch die Rechnung. Mit Real Madrid gibt es nach Angaben des Fachmagazins allerdings einen weiteren hochkarätigen Interessenten aus der La Liga.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

2,88 Note
3,15 Note
3,00 Note
3,21 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
32
23
31
24

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

73% KAUFEN!
8% BEOBACHTEN!
17% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 26.03.20

    Sofern die Meldung der Realität entspricht, hätte ich dafür kein Verständnis. Sicher, wenn man bei Sané ernst machen will, muss man zusehen, dass man die Ablösesumme möglichst in wirtschaftliche Sphären drückt und noch handlungsfähig für weitere Transfers bleibt. Aber eine der wenigen absoluten Identifikationsfiguren des Vereins und den letzten, der (Zirkzee ist noch nicht so weit) es aus der eigenen Jugend geschafft hat, der unangefochtener Stammspieler ist, seit Jahren gute Leistungen bringt und unter Flick zum Abwehrchef aufgestiegen ist, ohne Not als Tauschobjekt herzugeben, fände ich absolut unsinnig. Selbst wenn Davies das als LV überragend macht. Gerade in Anbetracht der Verletzung von Süle und der Überforderung von Hernandez (sofern er mal fit ist), zeigt, wie wertvoll er in der IV ist.
    Ich habe beim Kicker gelesen, dass die Verantwortlichen nicht bereit sind, die Gehaltsforderungen von Alaba zu erfüllen. Ich hoffe, man macht nicht wieder den gleichen Fehler wie bei Kroos...

    • 26.03.20

      "ohne Not als Tauschobjekt herzugeben"

      Wenn Alaba keiner Vertragsverlängerung zustimmen würde, wäre der kommende Sommer die letzte Möglichkeit mit ihm eine Ablöse / einen Tausch zu generieren. Ganz "ohne Not" wäre das also eher nicht. City wäre übrigens bei Sané mit einem Jahr Restvertrag bei ausbleibender Vertragsverlängerung genau in der gleichen "Not".

      Unabhängig davon, denke ich, dass an diesem Gerücht so viel dran ist, wie an den ansonsten so zahlreichen Tauschgerüchten, die nie zustande kamen.

    • 26.03.20

      kroos habe ich keine träne hinterher geweint. der hat sich eh nie mit dem fc bayern identifiziert und hat häufig nicht alles gegeben...

      bei alaba stimm ich dir aber zu 100% zu, gibt immer vollgas, gehört zu den besten LV der welt und spielt jetzt auch in der IV super, obwohl er gern auf der 6 wäre.. zudem passt er einfach zum fc bayern mit seiner spaßigen art und weise und wäre ein großer verlust

    • 26.03.20

      Es ist der perfekte Zeitpunkt um Alaba zu verkaufen. Er wird eine ordentliche Ablöse bringen. Davies hat ihm hinten links den Rang abgelaufen und geplant ist ohnehin eig mit hernandez in der Innenverteidigung. Durch die Abgänge von Boa und Alaba kann man noch upamecano und dest transferieren. Dann ist man hinten top aufgestellt.

    • 27.03.20

      Unnötig im Sinne von man macht ne Baustelle auf, indem man einen unangefochtenen Stammspieler im besten Fußballalter abgibt statt einen aus der zweiten Reihe. Dann schließt man zwar eine Kaderlücke, macht aber im gleichen Zuge die nächste auf.
      Ich denke, auf der potentiellen Verkaufsliste stehen einige Kandidaten noch vor Alaba, sodass auch ein letztes Vertragsjahr in Kauf genommen werden würde. Bis dahin wird noch viel Wasser die Isar runterfließen und einige Verhandlungen werden geführt. Ich hoffe, die Verantwortlichen wissen, was sie an ihm haben.

    • 27.03.20

      Alaba ist in der nächsten Saison bei Bayern kein Stammspieler mehr

    • 27.03.20

      Wenn er dann bei Real o.ä. unter Vertrag stehen würde, hättest du damit natürlich recht.
      Aber nach ehemals Glasknochen-Robben und Glasknochen-Coman hat man sich jetzt mit Hernandez (einem weiteren Dauerkarteninhaber im Bayern Lazarett) „verstärkt“ und bis der vlt mal stabil wird, führt kein Weg an Alaba vorbei - als LV, IV oder ZDM.

    • 27.03.20

      Also Davies spielt als LV einfach nur überragend. Gegen ihn hat Alaba keine Chance. Und hernandez finde ich auch sehr stark,insbesondere im Zweikampf. Wenn man davon ausgeht, dass nächste Saison süle und hernandez fit sind und auf der iv Position nachgerüstet wird hat Alaba auch dort keinen Platz mehr.

    • 27.03.20

      Jo, kommt Mal ein bisschen klar auf euer Leben. Zu sagen Davies hätte Alaba den Rang abgelaufen ist ja wohl oberlächerlich. Der Junge hat nicht Mal seine erste Saison hinter sich. Klar, er zeigt super Potential und ist in einigen Bereichen auch schon auf sehr hohem Niveau, gerade Ausdauer, Schnelligkeit und Durchlagskraft. Aber er hat, was normal für sein Alter ist, auch noch Defizite. Sein Passspiel, sein erster Kontakt und teilweise seine Positionierung ist noch verbesserungswürdig.
      Alaba abzugeben wäre nur eine weitere Katastrophen Entscheidung. Er ist einer der besten AVs und auch in der IV gehört er zu den Weltbesten und ist absoluter Anker in der Bayern-11. Ein Verkauf wäre ein Qualitätsverlust, den man nur schwer wieder wett machen könnte.

    • 27.03.20

      Eigentlich ist Gattinator der einzige, der nicht klar kommt. 😉

    • 27.03.20

      Jedem seine Meinung. Ihr könnt mir dann in 6 Monaten zustimmen :D

  • 26.03.20

    Wenn ich das mit den Spielertäuschen schon wieder lesen muss..

    Bei aller Qualität, die Alaba zweifelsfrei mitbringt, macht es aus Madrider Sicht keinen Sinn. Sie haben im letztern Sommer auf der LV Position mit Mendy für die Zukunft vorgesort. Sicherlich hat er noch nicht die Qualität von einem David Alaba, aber ihm jetzt so ein Kaliber vor die Nase zu setzen, wäre gleichbedeutend seinem Ende in Madrid. Marcelo gibt es auf der LV auch noch.

    In der IV sind Varane und Ramos gesetzt. Mit Militao hat man dort letzte Saison auch schon einen designierten Nachfolger für Ramos verpflichtet. Alaba würde sich dann wohl mit Ramos und Varane die zwei IV Positionen teilen. Für den immerhin 50 Mio teuren Militao als IV Nr. 4 wäre damit die Entwicklung auch nur noch sehr schwer möglich.

  • 27.03.20

    Wenn dann kommt eigentlich eh nur Barca in Frage. Aber irgendwie kann man daran auch nicht wirklich glauben. Scheinen momentan finanzielle Schwierigkeiten zu haben und versuchen grad mit Ach und Krach ihre neue Offensive um Messi zu finanzieren ... sofern Neymar (für Griezmann) und Martínez (als Nachfolger von Suarez) da wirklich kommen sollten, bleiben denen vor allem in der jetzigen Zeit keine 50+ mehr für Alaba. Da müsste dann auch noch mindestens Dembele für ne Stange Geld wechseln.

    Zudem hat Barca als LV Alba und Firpo. Da wäre Alaba schon vom Alter her keine sinnvolle Ergänzung. Als IV wird ihn meiner Ansicht nach keiner für diese Summe holen, nur weil er da jetzt bei Bayern mal gut ausgeholfen hat.

    • 27.03.20

      hä, alba 31 und firpo 21, wieso wäre alaba mit 27 keine sinnvolle Ergänzung?
      Wieso nicht als IV holen wenn er es so gut macht?

    • 27.03.20

      Weil Firpo selbst auch schon kein unbeschriebenes Blatt mehr ist und als Nachfolger für Alba aufgebaut wird, der noch mindestens 1-2 Saisons die erste Geige spielen kann/wird. Dann ist Firpo im besten Alter um zu übernehmen. Ein Alaba macht in dieser Rechnung meiner Ansicht nach keinen Sinn.