14.05.2018 - 12:30 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Mit Dzenis Burnic und Jacob Bruun Larsen lässt der VfB Stuttgart im Sommer zwei ausgeliehene Talente zu Borussia Dortmund ziehen, einen anderen Youngster der Schwarz-Gelben zieht es hingegen an den Neckar: Der schwäbische Bundesligist verpflichtet zur neuen Saison A-Junior David Kopacz.


Der 18-Jährige wird mit einem Vierjahresvertrag bis 2022 ausgestattet und in der nächsten Spielzeit fest zum Profikader gehören. Kopacz, im offensiven Mittelfeld beheimatet, soll "gezielt und sorgfältig an die Bundesliga" herangeführt werden, erklärt VfB-Sportvorstand Michael Reschke.

Bei den Profis des BVB spielte der zweimalige polnische U21-Nationalspieler noch keine Rolle, in der Saison 2017/18 war er ausschließlich für die U19 unterwegs. "Stuttgart hat jungen Spielern immer eine gute Perspektive geboten, daher bin ich zuversichtlich, dass wir gemeinsam positiv in die Zukunft schauen können", führt Kopacz in Bezug auf seinen Wechsel aus.

Quelle: vfb.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

25% KAUFEN!
50% BEOBACHTEN!
25% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 14.05.18

    Nie gehört, kann jemand was zu ihm sagen?

    BEITRAG MELDEN

  • 14.05.18

    Dito.

    Lustig finde ich nur die Aussage: "Stuttgart hat jungen Spielern immer eine gute Perspektive geboten, daher bin ich zuversichtlich, dass wir gemeinsam positiv in die Zukunft schauen können". Vielleicht eher, Stuttgart wird jungen Spielern.....denn der VfB hat in den letzten Jahren unfassbar viele junge Talente verloren.

    BEITRAG MELDEN

    • 14.05.18

      Ja, genau, so wie Ascacibar, Pavard, Baumgartl, Özcan...alle haben sie den VfB verlassen...und Spieler wie Rüdiger und Werner konnten beim VfB ja auch nie wirklich durchstarten, ehe sie abgegeben wurden.

      BEITRAG MELDEN