Davy Klaassen | 1. Bundesliga

Blit­zents­chei­dung oder Verbleib?

30.09.2020 - 17:35 Uhr Gemeldet von: Cluesi | Autor: Jan Klinkenborg

Bremen oder Amsterdam? Wo Davy Klaassen fortan weiterspielt, könnte sich noch bis Donnerstag entscheiden. Das geht aus einem Bericht der "DeichStube" hervor. Demzufolge muss die Entscheidung sogar bis dann fallen, sofern ein Transfer zum AFC Ajax zustande kommen soll.


Nach Informationen des Lokalblatts hat der SV Werder Bremen dem niederländischen Interessenten "quasi" ein Ultimatum gesetzt. Bis Donnerstag müsse es eine grundsätzliche Einigung auf einen Wechsel geben, anderenfalls sei die Sache vom Tisch.

Hintergrund: Bei einem Abgang von Stammkraft Klaassen soll unbedingt adäquater Ersatz kommen. Und um diesen finden zu können, wolle der Bundesligist aus dem Norden ausreichend Zeit haben. Das Transferfenster schließt am 5. Oktober.

Gespräche mit passenden Kandidaten und deren Beratern laufen laut "DeichStube" schon. Die Marschroute: Ablösefreie Spieler oder Leihtransfers. Der Klaassen-Erlös soll vornehmlich verwendet werden, um Corona-Verluste auszugleichen.

Letzte Meldung vom 30. September 2020

Klaassen soll sich im Verein klar positioniert haben

Verliert der SV Werder Bremen kurz vor dem Ende des Transferfensters einen wichtigen Eckpfeiler der Mittelfeldzentrale? Davy Klaassen scheint es anscheinend tatsächlich zu seinem ehemaligen Klub Ajax Amsterdam zu ziehen. Der Niederländer hat seinen Wechselwunsch bereits bei den Vereinsverantwortlichen hinterlegt, so der "kicker". Es soll sogar bereits konkrete Transferverhandlungen zwischen den Klubs geben.

Mit der Transferanfrage soll er bei den Bremern sogar auf "Verständnis stoßen", wie es heißt. Denn klar ist: Die Norddeutschen sind finanziell arg gebeutelt und somit auf Transfereinnahmen angewiesen. Ein Wechsel würde dem zumindest etwas Abhilfe schaffen.

Noch im Sommer war ein Transfer kein Thema

Ein Transfer wäre eine Kehrtwende um 180 Grad, denn der Berater Klaassens, Sören Lerby, sagte noch im Sommer, dass sein Schützling "definitiv in Bremen" bleibt. Dies überraschte jedoch auch Klaassen selbst, der dem entgegnete: "Im Fußball weißt du nie, was passiert." Die "Deichstube" schreibt nun, dass der Berater seine Worte aus dem Sommer nicht noch mal wiederholen wolle.

Werder-Sportgeschäftsführer Frank Baumann bringt am Mittwoch die Öffentlichkeit auf den neuesten Stand. "Kein Quatsch: Nichts passiert seit gestern", so der ehemalige Profifußballer über die Transfergerüchte, die schon am Dienstag aufkamen. "Wir werden nur Spieler abgeben, wenn es für uns finanziell attraktiv ist." Der "kicker" rechnet somit mit einer zweistelligen Millionensumme, die es bedarf, um den Transfer perfekt zu machen.

Das Fachblatt würde es indes überraschen, wenn der Deal nicht zustande kommen würde. Denn einerseits haben die Bremer mit finanziellen Zwängen zu kämpfen und andererseits sucht Ajax nach den Abgängen von Donny van de Beek (ManUnited), Carel Eiting (Huddersfield) und Razvan Marin (Cagliari Calcio) noch einen zentralen Mittelfeldspieler.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,62 Note
3,73 Note
4,50 Note
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
33
33
3
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
8% KAUFEN!
10% BEOBACHTEN!
81% VERKAUFEN!