03.05.2019 - 20:08 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Friedhelm Funkel ist vollends von den Qualitäten Dawid Kownackis überzeugt. Das machte der Düsseldorfer Cheftrainer erst vor Wochenfrist noch mal deutlich, als er zu Protokoll gab, sich einen Verbleib des bis Saisonende von Sampdoria Genua ausgeliehenen Stürmers zu wünschen. Beim Spieler selbst rennt er damit anscheinend offene Türen ein. "Ich will bei Fortuna bleiben", wird Kownacki heute von der "Bild" zitiert.


Beim Serie-A-Klub, wo eine Vertragsbindung bis 2022 vorliegt, hatte der viermalige A-Nationalspieler Polens als Reservist beziehungsweise Joker keine zufriedenstellende Zeit verlebt. Seine Bilanz in eineinhalb Jahren: 40 Pflichtspieleinsätze, nur neun von Beginn an.

Für eine feste Verpflichtung müsste die Fortuna aber – für ihre Verhältnisse – enorm tief in die Tasche greifen. Dem Vernehmen nach liegt die den Rheinländern eingeräumte Kaufoption im hohen einstelligen Millionenbereich. Funkel äußerte sich Ende März in diesem Zusammenhang noch dahin gehend, dass die Fortuna auf dem Transfermarkt womöglich auch mal stärker ins Risiko gehen sollte:

"Es kommt darauf an, wo man dann spart. Das ist nicht so einfach. Auf jeden Fall ist Dawid ein Spieler mit Potenzial. Da muss man abwägen. […] Bei Dawid muss man im gesamten Verein überlegen: Wollen wir solch einen Spieler mal halten? Er verspricht im Angriffsbereich einiges, er ist jung, sein Marktwert wird steigen. Das lohnt sich also in anderthalb Jahren vielleicht doppelt."

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,56 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
10
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

100% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE