25.01.2019 - 18:29 Uhr Autor: Robin Meise

Nachdem sich Dayot Upamecano am vergangenen Mittwoch während des Trainings von RB Leipzig bei einem Zweikampf mit Teamkollege Nordi Mukiele am Knie verletzte (Knorpelquetschung im linken Knie), steht dem Innenverteidiger nun eine längere Auszeit bevor. Cheftrainer Ralf Rangnick ging im Rahmen der heutigen Pressekonferenz vor dem Duell mit Fortuna Düsseldorf noch einmal näher auf die zu erwartende Ausfalldauer ein.


"Er hat das komplette Körpergewicht auf das Standbein bekommen. Es sah im ersten Moment dramatisch aus. Es hat schon einiges auf eine sehr schwere Knieverletzung hingedeutet. Wir haben ihn dann direkt am Nachmittag zum MRT gebracht und auch noch mal von Professor Eichhorn untersuchen lassen. Da hat sich der erste Verdacht eines Kreuzbandrisses oder eines Totalschadens nicht bestätigt. Das Kreuzband ist intakt, die anderen Bänder und der Bandapparat auch. Aber es ist eine schwere Knochenstauchung und es wird so sein, dass er uns zunächst mal fehlt", erklärte der Coach.

"Es ist jetzt noch nicht so richtig abzusehen, aber ich gehe mal davon aus, dass es mindestens fünf Wochen sein werden, vielleicht auch sieben. Realistisch betrachtet wird er wahrscheinlich erst nach der Länderspielpause wieder zur Verfügung stehen", ergänzte Rangnick abschließend.

Als Alternativen für das Abwehrzentrum nannte der Übungsleiter Willi Orban, Stefan Ilsanker oder auch Nordi Mukiele. Atinc Nukan räumte er hingegen keine größeren Aussichten auf Spielzeit ein.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
3,55 Note
3,46 Note
3,75 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
12
28
14

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

14% KAUFEN!
28% BEOBACHTEN!
57% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN