Dedryck Boyata | Hertha BSC

Rote Karte für Boyata

13.06.2020 - 16:27 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Nils Richardt

Hertha BSC muss die zweite Hälfte gegen Eintracht Frankfurt zu zehnt bestreiten. Dedryck Boyata wurde kurz vor der Pause des Feldes verwiesen.


Nachdem der Innenverteidiger bereits in der 6. Minute zum ersten Mal verwarnt wurde, foulte er in der 44. Minute Bas Dost als letzter Mann an der Strafraumkante. Nachdem Schiedsrichter Robert Hartmann zunächst auf Gelb-Rot und Elfmeter für Eintracht Frankfurt entschied, änderte er nach Abstimmung mit dem Video-Assistenten seine Entscheidung auf Freistoß und glatt Rot für Boyata.

Der Belgier wird den Berliner somit mindestens am kommenden Dienstag (20:30 Uhr) gegen den SC Freiburg fehlen. Da der anschließende Freistoß nicht in einem Tor resultierte, verpasst er wohl zusätzlich auch noch das Spiel gegen Bayer Leverkusen am kommenden Samstag (15:30).

Quelle: Sky Bundesliga

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
3,39 Note
3,94 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
28
9
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
8% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
91% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 13.06.20

    Lächerlich

    • 13.06.20

      Kleiner Tipp: Lern erstmal die Regeln bevor du so einen dummen Kommentar ablässt. Erst gelb zwecks Doppelbestrafung bei Elfmetern, außerhalb macht daraus Notbremse und rot. Somit alles richtig entschieden.

      Lächerlich ist nur dein Kommentar und die ganzen Leute, die auch noch fleißig den Daumen hoch geben.

  • 13.06.20

    So lächerlich. Nach dem Videobeweis dann "korrigieren" in Glattrot. Keine Ahnung, was das sollte.

    • 13.06.20

      Gibt in der summe weniger minus

    • 13.06.20

      Du kannst ihn, wenn du nächste Saison nicht mehr spielst, verkaufen.

    • 13.06.20

      Ich glaube das läuft im Zuge der Dreifachbestrafung so. Es wurde ja vor einiger Zeit entschieden, wenn es Elfer gibt, soll es keine Glattrote mehr geben. Aber da es doch keinen Elfer gibt, kann es die Glattrote geben.

    • 13.06.20

      Ist absolut richtig entschieden worden, Chucksmith beschreibt wieso

    • 13.06.20

      Ja, beruhigt euch. Am Ende ist es sicher richtig. Emotional darf man ja wohl trotzdem werden.

    • 13.06.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 13.06.20

      War halt eine Notbremse, wenn auch natürlich nix brutales oder so. Und Notbremse ist glatt rot.

    • 13.06.20

      Wo war da ne Berührung? 😂

    • 13.06.20

      Gibt das denn nur ein Spiel Sperre?

    • 13.06.20

      Das ist zu bezweifeln. Rot gibt in seltensten Fällen 1 Spiel

    • 13.06.20

      Das wiederum stimmt nicht. Die Frage wird sein, inwiefern die Unsportlichkeit von Boyata positiven Einfluss hatte. Da Hertha das Spiel klar verloren hat, könnte es ein Spiel werden. Mehr als zwei werden es auf keinen Fall.

    • 13.06.20

      Was meinst du mit positiven Einfluss?

    • 13.06.20

      Inwiefern das verhinderte Tor sich am Ende ausgezahlt hätte. Hätte Hertha das Spiel 1:0 gewonnen, wären es sicher zwei Spiele. Wäre der direkte Freistoß ins Tor gegangen, wäre es ziemlich sicher nur ein Spiel. So liegt es halt dazwischen.

    • 13.06.20

      Kann man diese Regelung iwo nachlesen?

    • 13.06.20

      Das ist ja keine klassische Fußballregel, sondern die Rechtsprechung des Sportgerichts. Findest du oft in den Begründungen für die Sperren nach Notbremsen. Bezieht sich natürlich nur auf Notbremsen, bei brutalen Fouls etc. geht es natürlich um ganz andere Sachen.

    • 13.06.20 Bearbeitet am 13.06.20 23:00

      Was ein Quark. Wäre der Freistoß reingegangen, wäre es ein Spiel geworden. Ist er nicht, also werden es wohl zwei. Hat rein gar nichts mit dem Spielergebnis oder sonstwas zu tun.

      Was hier immer mit Un- bzw. maximal Halbwissen um sich geworfen wird, ist echt unterirdisch.

    • 13.06.20

      Aber zettelbox hat doch auch geschrieben, dass es nur 1 Spiel wäre, wenn der Freistoß reingegangen wäre?

    • 13.06.20

      Ja. Neben den ganzen frei erfundenen Hirngespinsten war das eine seiner Theorien. Nur leider die einzig zutreffende.

    • 13.06.20

      Klaus Kleber, du bist ja ein sehr Sympathischer. Ich würde dir jetzt glatt Beispiele raussuchen von Notbremsen, die trotz nicht verwandelter Spielfortsetzung zu einem Spiel Sperre geführt haben, teils auch explizit mit dem Spielergebnis in der Urteilsbegründung, aber wer mir so dumm kommt... Nö danke. Denke auch dass es zwei Spiele werden, aber auch ein Spiel ist möglich, und dann schick ich dir nen Bussi.

    • 13.06.20

      Hab mal ein bisschen geforscht.
      Mathenia von Nürnberg hat vor vier Wochen auch eine Rote Karte nach Notbremse bekommen, der fällige Freistoß wurde nicht verwandelt.
      Das Spiel ging 0:1 aus und er hat nur ein Spiel Sperre bekommen.

    • 13.06.20

      www.kicker.de/663139/artikel

    • 13.06.20

      Klaus Kleber, das entspricht ja genau dem, was ich sage. In einigen Fällen weicht der DFB aber davon ab. Joakim war so nett und hat eines der Beispiele herausgesucht. Davon abgesehen hab ich wenig Lust, mit jemandem zu diskutieren, der mir Hirngespinste unterstellt. Schönen Abend.

    • 13.06.20

      Der Artikel ist aber schon 4 Jahre alt
      Da gab es auch noch Elfmeter und eine Rote Karte

    • 13.06.20

      LOL. Das habe ich gar nicht gesehen. Oh Mann, was ein Experte, der Klaus Kleber. Spätestens, falls Boyata wirklich nur ein Spiel gesperrt werden sollte, wäre ne Entschuldigung fällig.

    • 13.06.20

      Würdet ihr morgen auf Leverkusen bei einer Quote von 1,5 wetten?

    • 13.06.20

      @Joakim: Ein "Gegenbeispiel" ohne explizite Begründung bringt leider nicht mehr als die Erkenntnis, dass es Ausnahmen von der Regel gibt. Als Beleg für zettelbox' Hirngespinste (z.B. Spielergebnis) taugt das leider nicht.

    • 13.06.20

      Du bist offensichtlich ein Troll. Nur um sich das vor Augen zu führen: In deinem Beitrag um 22.57 implizierst du, dass es eine rein digitale Entscheidung abhängig von der Spielfortsetzung ist, während ich vorher sage, dass auch andere Faktoren reinspielen (übrigens auch, zu welchem Zeitpunkt der Platzverweis stattgefunden hat), was du jetzt mehr als als Hirngespinste bezeichnest. Dann zeigt dir ein Dritter, dass du eindeutig falsch liegst. Du kontert mit einem vier Jahre alten Artikel (ich muss echt lachen, wie schwach das ist 😂) und beleidigst weiter. Nix besseres zu tun?

    • 14.06.20

      Ich dachte, du wolltest nicht diskutieren? Fang einfach an mit dem Belegen deiner Behautungen, sonst bleiben es eben Hirngspinste. Ist doch ganz einfach. Solltest vielleicht auch nebenbei noch deine Definition von "Beleidigung" mal gegenchecken.

    • 14.06.20

      Horst Hilpert: Das Fußballstrafrecht des DFB.

      Dort wird beschrieben, dass der DFB spätestens 2018 von der Praxis, die in dem von dir verlinkten Bericht beschrieben ist, abgewichen ist, inklusive ausführlicher Begründung. Ich glaub aber gar nicht, dass dich das wirklich interessiert, da du ein frustrierter Troll bist. 😊

    • 14.06.20

      Mit Belegen hast du es nicht so, ne? Schon mal ne vernünftige Quellenangabe gemacht? Würde ja notfalls auch reichen, dass du mal ein paar Urteilsbegründungen anführst, die du doch angeblich kennst. Dass du infantile Kommentare wie Troll und LOL drauf hast, wissen wir ja jetzt. Argumenta ad personam machen dich aber nicht glaubwürdiger.

    • 14.06.20

      Zweimal Hirngespinste unterstellen und dann über argumenta ad personam beschweren - du bist ne Perle. Machs gut! 🙃

    • 14.06.20

      Jap. Ist halt ein kleiner Unterschied, ob man unbelegte Behauptungen kritisiert oder das Gegenüber als Person.

      Also keine Belege - dann halt weiter Hirngespinste und schicke Smilies. Ich beschwere mich übrigens kein bißchen, ich halte deine Behauptungen einfach nur solange für unglaubwürdig, bis du Belege erbringst. Deine Unsachlichkeiten verstärken deine Unglaubwürdigkeit einfach nur. Mehr nicht.

    • 14.06.20

      Beleg 1: Mathenia. Vergleichbare Situation. Vier Wochen her. Ein Spiel Sperre.
      Beleg 2: Die Darstellungen im Hilpert. Die wohl beste Abhandlung zum DFB-Sportstrafrecht. Die Ausführungen ab S. 181 sind einschlägig.

      Wo bleiben denn deine Belege? Außer einem vier Jahre alten Bericht vom kicker, der sogar noch aus der Zeit vor der Regelreform stammt, hast du noch gar nichts gebracht.

    • 14.06.20

      Dein Beleg 1 ist schon mal ohne den geringsten Wert, wie ich oben schon anmerkte. Hast du eine Urteilsbegründung, die deine Behauptungen stützt? Sehe ich nicht.

      Das Hilpertbuch werde ich mir beizeiten mal ansehen.

      Warum gehst du eigentlich bei Boyata auch von 2 Spielen aus, obwohl alle deine Behauptungen (Spielergebnis, Zeitpunkt usw.) in diesem Fall zutreffen? Irgendwie unlogisch, nicht wahr? Und dann erwartest du noch eine Entschuldigung für den gegenteiligen Fall - dafür dass ich deine unbelegten Behauptungen anzweifle... Geniale Strategie.

      Es ist übrigens der Behauptende in der Belegpflicht - nicht derjenige, der unbelegte Behauptungen anzweifelt.

    • 14.06.20

      Das Mathenia-Urteil widerspricht deinem Beitrag von 22.57 und stützt meine These, dass es einen Spielraum gibt. Nach meiner Theorie ist das Strafmaß derzeit nicht sicher abzuschätzen (zwischen 1 und 2). Du sagst dagegen, weil der Freistoß nicht reingegangen ist, gibt es zwingend zwei Spiele.

      Deine Aussage wurde durch Mathenia widerlegt und meine bestätigt. Oder welche Erklärung hast du für dieses Urteil?

      Und damit ist das Thema für mich jetzt endgültig durch.

    • 14.06.20

      Eine Abweichung von einer gängigen Praxis ist eine Abweichung von einer gängigen Praxis und kein Beleg für deine Behauptungen. Würde in der Urteilsbegründung stehen, dass er wegen der von dir behaupteten Gründe nur ein Spiel gesperrt wurde, DANN wäre es ein Beleg.

      Dass es einen Spielraum gibt, war nie die These und wurde demnach auch nie angezweifelt. Angezweifelt werden nach wie vor die Thesen vom Zeitpunkt der Roten und vor allem vom Einfluss des Endergebnisses. Hättest ja ganz einfach die expliziten Urteilsbegründungen zitieren können, die du doch angeblich glatt raussuchen könntest. Dann wäre das hier in kürzester Zeit erledigt gewesen. Entweder du machst ebendies oder ich schaue mir demnächst das Buch an. Sollte irgendetwas deine Thesen belegen, werde ich dir ganz einfach und unproblematisch Recht geben - auf eine Entschuldigung für das Anzweifeln unbelegter Behauptungen kannst du allerdings lange warten.

    • 15.06.20

      So mein Lieber, Boyata wurde für ein Spiel gesperrt. Das ist Fakt. So viel zum Thema Hirngespinste. Ich hoffe, dir sind deine Klugscheißer-Aussagen im Nachhinein zumindest ein bisschen peinlich...

  • 13.06.20

    Ich hab mir die Szene sehr häufig angesehen, da war keine Berührung

    PS: grabbing popcorn

  • 13.06.20

    Lächerlich dafür noch dazu glatt rot zu geben

  • 13.06.20

    Der ist einfach gestolpert ich sehe da keine Berührung

  • 13.06.20

    Weil Dost beim ausholen in Boyata tritt, ist klar...

  • 13.06.20

    Ganz ehrlich der Bas tritt den Boyata und stolpert dann!

  • 13.06.20

    Ihr seid blind , bestimmt niemals 1. in eurer KICKBASE Gruppe 🤣🤣

  • 13.06.20

    Mindestens 3 Spiele Sperre wegen dieser brutalen Aktion!!!1!

  • 13.06.20

    Berührung ist da, muss auch als Notbremse geahndet werden.. Auch wenn Boyata absolut nichts dafür kann, weil Dost sein Bein hinhält.

  • 13.06.20

    Die Schiedsrichter einfach nur unterirrdisch! Der Boyata läuft einfach neben ihm her.......

  • 13.06.20

    An alle die sagen, dass es keine rote Karte ist... Zieht eure Kickbase Brille ab

  • Mxx2509
    2 Fragen 0 Follower
    Mxx2509
    13.06.20

    Was ist eigentlich los mit euch?

    Boyata berührt Dost im Sprint am Fuß, dieser tritt sich dadurch selbst um. Leichte Berührung aber hat gereicht.

    Da es außerhalb des Strafraumes war, ist es demnach glatt rot und nicht mehr gelb/rot. Die Korrektur vom Schiri ist also zwingend notwendig

    Ich habe ihn und die Minuspunkte tun weh.
    Dennoch ist die Entscheidung absolut richtig, also hört auf zu heulen. Das ist Fußball

  • 13.06.20

    ..und Kommentator Holger Pfandtsammler hat mal wieder überhaupt keinen Durchblick

  • 13.06.20

    [Kommentar gelöscht]

  • 13.06.20

    Also mir gehen heute die ganzen Entscheidungen in Sachen Handspiel mal wieder deutlich mehr auf den Sack.

  • 13.06.20

    also ganz ehrlich ja es ist eine Berührung da aber die wo Dost Boyata berührt und nicht umgedreht :-( ich finde da muss einfach Fingerspitzengefühl her. Weil so das ganze Spiel auf den Kopf gestellt wird und das durch eine Aktion wo sogar mehr eine Schwalbe zu sehen ist als ein Faul :-( meine Meinung und ich habe kein Kickbaseteam nur zur Info :-)

    • Niggo
      2 Fragen 4 Follower
      Niggo
      14.06.20

      Das ist leider nicht richtig. Dost ist auf dem Weg zum Tor, keiner vor ihm, gibt also 0 Grund hier eine Schwalbe zu begehen und er kann das auch gar nicht beeinflussen, ob er Boyata hinter sich mit dem Bein beim wegdrücken treffen kann.
      Der Kontakt geht (unabsichtlich) von Boyata aus.
      Dadurch Foul und rot, weil außerhalb.
      Kann über den VAR viel meckern, aber hier war alles richtig am Ende.

  • 13.06.20

    Im Lauf kreuzen sich halt die Wege. Die Berührung war minimal... Dafür Freistoß und glatt Rot mit 2 spiele Sperre lächerlich

  • 13.06.20

    Gibt es mehr als 1 Spiel Sperre?

  • 13.06.20

    Weiß jemand wann die Dauer der Sperre bekanntgegeben wird? Sonntag oder erst am Montag?

  • 13.06.20

    Guter Punktelieferant - werde ihn allerdings verkaufen weil Sperre und anspruchsvolles Restprogramm.

  • 14.06.20

    Seine Stelzen sind einfach zu lang