Domenico Tedesco | Vereinslos

Weinzierl entlassen - Tedesco übernimmt

09.06.2017 - 17:14 Uhr Gemeldet von: DerVolli | Autor: Kristian Dordevic

Es hatte sich am Morgen bereits abgezeichnet, nun hat der FC Schalke 04 die diversen Medienberichte hinsichtlich der Trainerentlassung bestätigt.


Cheftrainer Markus Weinzierl wurde mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Seine Nachfolge übernimmt Domenico Tedesco, der mit einem Vertrag bis Sommer 2019 ausgestattet wird.

Der 31-Jährige kommt von Zweitligist Erzgebirge Aue, wo er noch ein bis 2018 datiertes Arbeitspapier besaß. Dieses soll eine Ausstiegsklausel für die 1. Liga enthalten haben.

"Wir haben die gesamte Saison auf den Prüfstand gestellt, um die Basis für eine möglichst erfolgreiche kommende Saison für den FC Schalke 04 zu legen", erklärt Sportvorstand Christian Heidel zur Entlassung von Weinzierl, den er nach seinem Amtsantritt vor Jahresfrist als neuen Coach installiert hat.

Der Manager weiter: "Das Ergebnis unserer Überlegungen ist, dass wir Veränderungen vornehmen müssen, um die von uns gewollte Entwicklung vorantreiben zu können. Dies beinhaltet auch eine Neubesetzung der Position des Cheftrainers."

Mit Tedesco freue er sich nun auf einen "besonders jungen wie auch besonders innovativen" Fußballlehrer. "Der gesamte Vorstand und der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 unterstützen die Entscheidung."

Quelle: schalke04.de

  • KOMMENTARE
  • 09.06.17

    Aber man wollte Weinzierl doch Zeit lassen?

  • 09.06.17

    Glaube kaum, dass es mit Tedesco gut wird. Schalke hätte früher sondieren sollen. Ist mmN auch nur eine 1b Lösung.

  • 09.06.17

    Wow - irgendwie kommt das dann doch überraschend.

  • 09.06.17

    Heute gehts ja ganz schön ab hier! :D

  • 09.06.17

    "Ich habe bei der Wohnungssuche schon eine Absage bekommen, weil der Vermieter einen langfristigen Mieter wollte." - Markus Weinzierl bei seiner Antritts-PK als neuer Trainier bei Schalke 04

  • 09.06.17

    Na ja, war abzusehen dass auf Schalke nicht so schnell Ruhe einkehrt und Weinzierl sich seine Ruf ruiniert.
    Es ist eben doch nicht so einfach im Fussballgeschäft aus Sch...e Pralinen zu machen, wie viele im Umfeld glauben.

  • 09.06.17

    Da hat Konoplyanka wohl gewonnen!

  • 09.06.17

    warum setzt man auf Schalke immer auf kurzzeit Trainer?

  • 09.06.17

    Ich habe mich Heute ausgiebig über Tedesco informiert, Interviews gelesen etc. und muss sagen, dass das eine für Schalke sehr untypische Trainerverpflichtung ist. Das kann eine sehr gute Entscheidung gewesen sein, könnte allerdings auch in die Hose gehen. Jedenfalls ist es eine mutige Entscheidung, die auch den ein oder anderen Spieler dazu bewegen könnte noch mal ein Jahr auf Schalke dran zu hängen.
    Und für alle die sich jetzt fragen warum Schalke schon wieder einen Trainer raus schmeißt: Nach der schlechtesten Saison seit wer weiß wie vielen Jahren ist das weniger überraschend als der Rauswurf von Keller oder Breitenreiter. Und wir wissen alle nicht was da noch im Hintergrund los war.

    • 09.06.17

      Kannst du "untypische Trainerverpflichtung" ausführen? Also würde mich interessieren!

    • 11.06.17

      @hennessy: Radek hat das was ich meine eigentlich weiter unten ziemlich genau getroffen:
      “ Endlich ein Trainer, der wegen seiner Arbeitsweise und Art zu uns kommt und nicht wegen seiner Erfolge (Chelsea, Paderborn, Augsburg)“

      Auf Schalke hat man immer versucht “Erfolgstrainer“ zu verpflichten, unabhängig davon ob die angestrebte Spielphilosophie zur Mannschaft passt. Da finde ich kann man Tedesco schon als Trendwende bezeichnen.

  • 09.06.17

    Revolution der Bubitrainer! :D

  • 09.06.17

    Vielleicht sollte man auf Schalker besser nur 1Jahres Verträge vergeben für Trainer.
    Aber jetzt ist es bestimmt die Ideallösung mit klarem Konzept und System unter dessen Regie alles besser wird und man wird Ihm Zeit geben etwas neues aufzubauen...
    Same procedure as last year miss Sophie? Same procedure as every year James!

  • 09.06.17

    Kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass ein Konoplyanka nach solch harschen Entgleisungen eine Zukunft bei S04 hat

  • 09.06.17

    Meiner Meinung nach haben sie mit Tedesco eine gut Wahl getroffen.
    War unglaublich was der aus Aue rausgeholt hat, die waren eigentlich schon abgestiegen als er übernommen hat.
    Und so nen bisschen frisches Blut tut auch mal gut, besser als die typischen Namen im Trainer-Karussell .

    • 09.06.17

      Das war war eine Hammerleistung - keine Frage. Aber muss einer der, geniale Sachen bei einem Zweitligaabstiegskandidaten vollbringt damit auch gut für einen Bundesligaclub mit Ambitionen Richtung EL oder gar CL sein? MIt Weinzierl hatte man doch einen ähnlichen Kandidaten und das ging daneben...

    • 09.06.17

      Da gebe ich dir recht, sind sicher zwei völlig verschiedene paar Schuhe. Allerdings ne Garantie haste bei so gut wie keinem Trainer. Und die Entlassung von Weizierl wollte ich in meinem Post gar nicht beurteilen, denn dazu hab ich irgendwie selbst ne gespaltene Meinung.
      Allerdings wenn man den Schritt geht und ihn entlässt, find ich die Lösung "Tedesco", gut.
      Frischer Wind is mir da lieber, als wenn es wieder einer macht der zuvor schon gefühlte 75 andere Bundesliga Mannschaften trainiert hat.

  • 09.06.17

    Sehr geil für Ferati, ist gerade wegen ihm nach aue gewechselt

  • 09.06.17

    Ich wette er wäre auch Kandidat in Dortmund gewesen wenn das eher passiert wäre...

  • 09.06.17

    sommerpause für die schalke-fans die schönste zeit des jahres.. jetzt wieder 6 wochen euphorisiert herumlaufen und vom neuanfang träumen. inkl. des sky-heinis, der dann wieder von ganz neuen wegen und zielen berichtet. ist für mich alles eher albern bis traurig.

    • 11.06.17

      Sorry, aber das ist jetzt echt affig. Auf Schalke wurde immerhin ein Trainer entlassen, der sportlich enttäuscht hat und nicht ein frisch gebackener Pokalsieger. Auch wurde er nicht vorher noch öffentlich während der Saison demontiert.
      Dass es gewisse Veränderungen geben muss, ist doch nach dieser Saison nur vernünftig und Heidel muss nunmal entscheiden, welche. Das sind völlig normale Personalrochaden, die bei allen Klubs in diesen Wochen ablaufen, mal in größerem, mal in kleinerem Umfang. Diese Entlassung ist bedauerlich, aber immerhin eine Entscheidung, die nach Analyse und Überlegung gefällt wurde, keine Verzweiflungstat während der Saison.
      Ich kenne absolut keinen Schalkefan, der daraufhin jetzt in diese angeblich so verbreitete Euphorie verfallen ist. Allerdings ist es auch nicht verwerflich, die neue Saison zumindest mit Zuversicht anzugehen.

  • 09.06.17

    Läuft bei Schalke, die ihre Fans Europa versprachen.

    Sorry liebe S04 Fans, aber warum wurde Keller und insbesonders Heldt nochmal entlassen ?????
    Unruhe im Team, Schalke Nachwuchs die vernachlässigt werden / wurden und vor der Flucht stehen, ein Trainer den man Zeit geben wollte und ganz plötzlich jetzt doch noch entlassen wurde, ein Manager der irgendwie überfordert vorkommt und im Hintergrund, ein sehr unruhiger hin und her laufende Clemens, dessen Pflaster bald von den Lippen fallen wird, spätestens wenn Schalke nicht wie erhofft / gewünscht in die neue Saison startet, denn dann kracht's wieder.

    Die Bedeutung des Wortes Glückauf kann nie mehr bedeutsamer und gewünschter sein / werden als jetzt und die gilt besonders für Tedesco im Pulverfass------

    • 09.06.17

      Selten einen so unsachlichen Beitrag gelesen. Das ist ja die pure Ansammlung reinster Phrasenschwein-Polemik.
      Zugegeben, die Entlassung von Keller und Heldt kann man durchaus für fragwürdig empfinden.
      Aber alles darüber hinaus ?!?:
      Schalke hat mit Meyer und Kehrer zwei Stammkräfte aus dem eigenen Nachwuchs, Avdijaj steht auch dauerhaft im Kader, Bitter, Tekpetey und Wright sind auf dem Sprung und Hemmerich und McKennie kommen auch noch dazu. Da kenn ich nicht viele Bundesliga-Vereine, bei denen der Vorwurf der Nachwuchs-Vernachlässigung weniger zutreffend wäre. Von dem vielgescholtenen "Clemens" hat man in der kompletten Ära Weinzierl keinen Mucks gehört, und auch nachdem die vergangene Saison den unerhofftesten/unerwünschtesten Start seit Menschengedenken aufzuweisen hatte hat's nirgends gekracht außer in den Medien. Wenn ich da an früher zurückdenke, da hätte kein Slomka, kein Rangnick und kein Magath einen fünften Spieltag mit 0 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz überlebt, und keinem hätte man eine komplette Saison lang Zeit gegeben, um unter Beweis stellen zu dürfen, dass er doch noch so was wie eine Spielphilosophie an das Team ranbringen kann .

    • 09.06.17

      unsachlich..??

      Ach ja um Draxler hat man wirklich ein gutes Team gebaut, stimmt.
      Und Sane der angeblich die Zukunft sein sollte, ebenfalls.
      Meyer, dem überirdisches Vertrauen entgegen gebracht wurde aufzuzählen ist ein cooler Witz, denn der ist möglicherweise weg und Goretzka wird euch sicher verlassen. Beruhigend aber, dass bei so eine Talentschmiede Dir weiterhin Namen noch einfallen---

      ;-)

    • 09.06.17

      Siehste, jetzt hast du selber lauter Beispiele angeführt von Eigengewächsen, die man nicht vernachlässigt hat, sondern denen man Vertrauen geschenkt hat.
      Kann jetzt jeder selber entscheiden, ob ich einen "coolen Witz" fabriziert habe oder nicht eher du ein klassisches Eigentor... ;)

    • 10.06.17

      Zizinh, die Eigentore hast wahrhaft diesmal du geschissen. jack hat vollkommen Recht mit dem was er schreibt.

    • 10.06.17

      Nichts für ungut, Herr Hummels.
      Aber mein Name ist Zizinho und das Partizip von schießen heißt "geschossen".
      Und - bei allem Respekt - Ihre Einschätzung des Beitrags von jack ist für mich ähnlich unverständlich wie die Wahl Ihrer Lebenspartnerin...

    • 11.06.17

      Ins eigene Tor scheißen klingt lustig, ist es aber nicht. Man erinnere sich an das Jahr 1996 als die Lauterer die Scheiße am Fuß hatten. Hätten die mal nur vorher ins Tor geschaut.

    • 11.06.17

      [Kommentar gelöscht]

  • 09.06.17

    Unverständlich - ohne dabei an der Expertise beider Trainer zu zweifeln, sind beide sicher gut. Keine Worte was da passiert.

  • 09.06.17

    Schalke kann sich glücklich schätzen einen Trainer wie Tedesco unter ihren Reihen zu haben. Solche Trainer gibt es nicht oft. Er ist vergleichbar mit Nagelsmann, sehr engagierter, sympathischer, zielstrebiger Trainer, der mit jungen Spielern sehr gut umgehen kann. Bin mir zu 100% sicher, dass er alle Hater ("Fußballexperten") noch verstummen lassen wird.

    • 10.06.17

      Naja aber Schalke hat sich eben letzte Saison den Trainerstar schlechthin geleistet, der in der BL zur Verfügung stand. Wir reden von demjenigen, der Pep Guardiola in der Wahl zum Trainer des Jahres ausgebootet hat. Der hat auch mehr drauf als nur Zahnbelag. Das Resultat beim S04 ist bekannt.

  • 09.06.17

    Also man kann über Weinzierl denken was man will, aber dass dieser Schritt verständlich ist, muss wohl jedem klar sein.
    Weil viele sagen er hätte mehr Zeit benötigt, ja wie viel denn noch, soll Schalke erneut mit 5 Niederlagen starten ehe man hier man etwas macht?!...
    Meiner Meinung nach ein sehr guter Zeitpunkt, der neue Trainer (ich lass mich überraschen und hoffe auf einen Nagelsmann 2.0) kann die komplette Vorbereitung mit der Mannschaft machen und an allen Transferentscheidungen mitwirken, sowohl die Spieler mit auslaufenden Verträgen eventuell mit seinem Konzept überzeugen oder auch neue Spieler trotz des Verpassens des europäischen Geschäfts zu einer Verpflichtung bewegen.
    Er ist halt jünger als einige Kaderspieler, aber wie gesagt, das soll mal noch nichts heißen.

    Und eines ist wohl bei Schalke auch klar, schlechter als letzte Saison in der BuLi kann es wohl wirklich nicht mehr werden... ^^

    • 09.06.17

      Sorry aber was benötigte Zeit usw. betraf, die Förderer trugen/tragen Blau-Weiss. Die Schalke Fans hatten Weinzierl bereits und zurecht angezählt.

      Hüüb Stevens
      "Beide (Heidel und Weinzierl) haben einen Plan. Ich kenne die Gedanken der beiden und kann nur sagen, dass ihre Gedanken gut sind. Beide lassen sich da auch nicht verrückt machen."

      Der Manager zur Trainerdiskussion: „Das Thema will ich überhaupt nicht aufmachen. Wir werden einen Weg finden, dass die nächste Saison besser läuft und Schalke besser Fußball spielt.“
      26.05.2017

      „Wir werden Ursachenforschung betreiben, der Trainer und ich werden uns zusammensetzen“, erklärte Heidel: „Wir werden einen Weg finden, dass die nächste Saison besser läuft und Schalke besser Fußball spielt. Dabei werden wir sehr, sehr viel Wert auf ein Spielkonzept legen.“
      23.05.2017

      Was ich hiermit behaupten möchte :
      Die Nummer stinkt bzw stank sehr sehr sehr ;-)

    • 09.06.17

      [Kommentar gelöscht]

    • 10.06.17

      Plan oder kein Plan Logik oder keinen Sinn, ich bin nie beim Schalke Training, aber ich war in Leverkusen und sah ein Schalke Team das Leverkusen auseinander nahm und zusammensetze, um sie dann wieder auseinander zu nehmen, es sah nicht aus als wenn das Team nichts von was auch immer nicht verstand. Für mich stinkt wie gesagt die Nummer, irgendwas anderes lief in eine andere Richtung---------

    • 10.06.17

      [Kommentar gelöscht]

    • 11.06.17

      Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.

  • 09.06.17

    Bin zwar auch kein Freund von dem ewigen Schalker Trainerkarussell, aber Weinzierl passte von der Mentalität einfach nicht in den Pott! Denke, dass ein junger dynamischer Tedesco da mehr rausholen kann....Ma kuck'n!

  • 09.06.17

    Tedesco, der zuvor als Junioren-Coach bei 1899 Hoffenheim und dem VfB Stuttgart tätig war, gilt in der Branche als herausragendes Trainertalent und legte die Prüfung zum Fußball-Lehrer in einem Kurs mit Hoffenheims-Coach Julian Nagelsmann und Bremens Alexander Nouri als Jahrgangsbester ab.

  • 09.06.17

    Nach den wieder und wieder vergebenen Chancen der vergangenen Spielzeit mal in Schlagdistanz zu den EL Plätzen zu kommen, eine nachvollziehbare Entscheidung. Denke Weinzierl hat seine Möglichkeiten nicht ausgeschöpft und das Vertrauen in eine rosige Zukunft bereits in der RR eingebüßt. Ich hätte ihm eine zweite Chance eingeräumt, bin jedoch von der mutigen Trainerwahl durchaus angetan.

  • 10.06.17

    Lustig sich heute die Kommentare zur damaligen Weinzierl Verpflichtung durchzulesen :)

  • 10.06.17

    ja... ..auch Ihn wird Schalke kaputt machen :-D
    Wie jeden anderen zuvor ;-)
    Das ist halt so auf Schalke

  • 10.06.17

    Schalke der Experimentierclub!
    ...mit Glück machen sie die große Entdeckung... bisher ist das Labor allerdings schon paar mal explodiert ;-)

    Die Jugendarbeit (Norbert Elgert) bildet das nachhaltige Fundament des Clubs! Hoffentlich bleibt das so...

  • 11.06.17

    schade für aue!