06.05.2019 - 12:11 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Dong-won Ji galt in Augsburg als einer derjenigen Spieler, bei denen der Klub um eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags bemüht war. Ohne Erfolg, wie jetzt feststeht: Der 1. FSV Mainz 05 verkündet heute die Verpflichtung des südkoreanischen Angreifers. Er kommt zur neuen Saison ablösefrei an den Bruchweg und erhält einen bis Sommer 2022 datierten Kontrakt.


"Wir freuen uns, mit Dong-won Ji einen äußerst erfahrenen Spieler für uns gewonnen zu haben, der die Bundesliga in- und auswendig kennt und darüber hinaus auch auf internationalem Parkett Erfahrungen gesammelt hat", sagt 05-Sportvorstand Rouven Schröder mit Verweis auf Jis europäische Profistationen in Augsburg, Darmstadt, Dortmund und Sunderland

Der Manager weiter: "Dass wir einen Spieler dieses Formats ablösefrei bekommen konnten, ist ein weiterer positiver Aspekt für Mainz 05. Ji ist ein kreativer Offensivspieler, der flexibel auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden an. Darüber hinaus ist er neben seinen sportlichen Qualitäten auch ein echter Teamplayer."

Ji ist der erste Mainzer Neuzugang für die kommende Spielzeit.

Quelle: mainz05.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,56 Note
-
3,64 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
34
3
14
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
50% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 06.05.19

    Kann man ablösefrei nix verkehrt machen.
    Hat in der Rückrunde vor seiner Verletzung sein Potenzial, auf Grund dessen der BVB ihn seinerzeit verpflichtet hat, nochmal gezeigt.

    Könnte sich mit Quaison um die HS duellieren.
    Ähnliche Spielertypen, beide etwas unterschätzt, wie ich finde.

    BEITRAG MELDEN

  • 06.05.19

    For Free, wiedermal gut gearbeitet bei Mainz. Ji hat definitiv Potential nochmal einen Sprung zu machen, trotz seiner 27 Jahre. Guter Transfer, schlecht für Augsburg.

    BEITRAG MELDEN

  • 06.05.19

    Verstehe ich aus Jis Perspektive nicht so ganz. Als ablösefreier Spieler hat man doch in der Regel mehr Möglichkeiten als sich von Augsburg nach Mainz quasi kaum zu verbessern.

    BEITRAG MELDEN

    • 06.05.19

      Er wird wohl dann eine Gehaltserhöhung und Handgeld bekommen haben. Kann ich mir schon vorstellen, dass sich das finanziell lohnt. Und er spielt weiterhin bei einem Verein in dem er gute Chancen auf die Startelf hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 06.05.19

      Naja, ist aber auch nicht so, dass er die letzten Jahre konstant abgeliefert hätte.
      Und bei Vereinen eine Kategorie über Mainz a la Werder oder BMG sähe ich ihn eher nicht in der ersten Reihe.

      BEITRAG MELDEN

    • 06.05.19

      Vielleicht hat er Bock auf Mainzer Karneval.

      BEITRAG MELDEN

    • 06.05.19

      Auch wenn die beiden Teams in der Tabelle nicht weit voneinander entfernt sind, ist Mainz schon eine gute Stufe über Augsburg anzusiedeln. Was viele vergessen/nicht berücksichtigen ist, dass Mainz diese Saison mit Martin, Niakhate, Müller, Mateta, Boetius und Kunde mehrere sehr junge ( ausnahme boetius) Talente mit kaum Erfahrung in das Team integriert haben, für eine Mannschaft wie Mainz ist das schon ein großes Risiko. Nichtsdestotrotz wächst da echt was zusammen und alle der eben genannten zeigen, das sie in Zukunft Mainz Richtung obere Tabellenhälfte bringen könnten. Während bei Augsburg wenig Potenzial mMn im Kader ist und Leute wie Hinteregger wegfallen, Finnboga verletzungsanfällig und wird nicht mehr jünger, Gouweleouw ( ohne Spaß kein Mensch weiß wie man das schreibt) gilt selbiges und er dürfte höhere Ambitionen haben, Baier nicht mehr der jüngste, Max dürfte auch im Sommer weg sein und tendeziell bewegen sich eben diese beiden Teams in sportlich unterschiedliche Richtungen.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.05.19

      Naja, die Duelle in den letzten Jahren zwischen dem FCA und Mainz sprechen eine andere Sprache. Sehe auch qualitativ im Kader keine großen Unterschiede. Große Talente hat Augsburg auch mit Richter, Danso, Cordova usw. Und für die genannten Abgänge werden sicher gute neue Spieler kommen.

      Mainz und Augsburg sind aktuell jedenfalls komplett auf Augenhöhe und in den nächsten Jahren wird sich daran auch nichts ändern.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.05.19

      @JeromeTorarteng... Sorry, aber als Mainzer kann ich deine Meinung aktuell nicht wirklich teilen. Richter spielt aktuell stark, die anderen beiden genannten willst du doch vom Talent her nicht wirklich auf eine Stufe mit Aaron, Mateta oder Kunde stellen?! Keine Frage, Augsburg wirtschaftet gut und seriös. Aber Mainz 05 sehe ich aktuell schon noch eine Stufe über Augsburg.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.05.19

      Aktuell gibt es keine großen Unterschiede. Die Tabelle und die direkten Duelle spiegeln das ja auch wider. Sonst müsstest du ja zugeben, dass unsere Trainer euren in den letzten Jahren taktisch deutlich überlegen waren.

      TW Wenn man Kobel halten kann, sehe ich Müller und ihn auf Augenhöhe. Tendenz uentschieden

      DEF Aaron und Max sehe ich auf einer ähnlichen Stufe, wobei Max seit Jahren BuLi spielt und immer gut scort. Tendenz Augsburg.

      Gouweleeuw und Danso/Oxford sind ebenfalls das bessere Duo als Hack und Niakhate.
      Tendenz Augsburg

      Schmid ist einer der offensivstärksten Rechtsverteidiger , defensiv aber schwächer als Brosinksi. Tendenz ausgeglichen

      MIT ... im Mittelfeld dann Tendenzen zu Mainz

      ST ...im Sturm insgesamt ausgeglichen, dort wird sich bei uns aber noch einiges tun, weil man mit Ji und Caiuby dort zwei Abgänge hat.

      Aber, dass bei uns noch ein Umbruch ansteht und ihr schon mit dem Kader für die nächsten Jahre gut planen könnt, ist klar. Aber, dass er leistungstechnisch besser ist, ist falsch.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.05.19

      Kobel ist geliehen und Hoffenheim soll nicht an einem Verkauf interessiert sein. Oxford ebenfalls geliehen und die Ablösesumme von 9 Mio vermutlich nur stemmbar beim hinterergger verkauf, dazu hat Niakhate schon eher Fuß gefasst, Danso sehe ich auch momentan hinter Niakhate. Gouweleouw und Max sind Kandidaten die im Sommer wechseln könnten.

      Mittefeld ist bei Augsburg veraltert, Khedira ist aus dem Talentalter raus und hat nicht das riesenpotenzial, von Jensen hat man bisher wenig gesehen.
      Auf der anderen Seite hat Mainz mit Baku, Kunde und Gbamin 3 sehr Talentierte spieler im Mittelfeld, wobei letzterer vermutlich im Sommer weg ist.

      Vorne hat Augsburg mit Gregoritsch und Finnboga 2 topspieler, wobei aber letztere nicht mehr jünger wird und diese Saison verletzungsbedingt viele Spieler verpasst hat. Richter hat gewiss Potenzial, hat dieses aber diese Saison nicht in der Fülle abgerufen wie Mateta oder Boetius.

      Der Grund das Augsburg und Mainz tabellarisch nicht so weit entfernt sind, ist hauptsächlich der das Augsburg eben ein eher erfahreneres Team hat, während bei Mainz viel mehr Potenzial lauert.

      die S11 des letzten Spieltags hatten einen Unterschied von 3 Jahren-> mainz : 24,6, Augsburg:27,6
      Das ist im Fussball enorm viel. Zum Vergleich: Bayern die generell immer eins der älteren Teams aufstellen hatten im letzten Spiel einen altersdurchschnitt von 26,9

      BEITRAG MELDEN

    • 07.05.19

      @FatTony0: Beim Thema Onisiwo mögen wir uns uneinig sein, aber der Beitrag hier entspricht weitestgehend meiner Meinung.

      Sehe bei Mainz auch deutlich mehr Entwicklungspotenzial im aktuellen Kader als bei Augsburg.

      Talente wie Burkhardt und Barreiro darf man auch nicht vergessen, die werden nächste Saison vermutlich auch mehr Spielanteile erhalten.

      @JeromeTorateng: Komisch, die einzige Position, auf der ich Augsburg stärker besetzt sehe, siehst du lustigerweise andersherum.
      Schmid schätze ich stärker als Brosinski ein.

      Aaron hat enormes Potenzial und hat deutlich mehr Talent als Max (der aber zuverlässig scoret).

      Auch Niakathé sehe ich weit vor euren IVs.

      BEITRAG MELDEN

    • 08.05.19

      Sehe euch im Mittelfeld auch besser besetzt, habe da nur nicht mehr ausführlich jede Pos betrachtet, wie im Sturm, dort aber eher ausgeglichen.

      BEITRAG MELDEN

  • 06.05.19

    Er war letzte Saison noch nach Darmstadt ausgeliehen. Hat dann in dieser Saison zwei gute Spiele gegen Mainz (Zufall?), eins gegen Dortmund (weltklasse) und eins gegen Bayern gehabt. Ansonsten hat er absolut keine Bundesligatauglichkeit bewiesen und hat auch nur 13 Spiele auf dem Konto.

    BEITRAG MELDEN

    • 06.05.19

      Für die Breite des Kaders kann man nicht viel falsch machen, da er als zweite, hängende Spitze besser zu Mainz passen könnte als Augsburg. Denke auch nicht, dass Ji als gesetzter Stammspieler eingeplant ist und Schwarz hat mit Quaison und onisiwo ähnliche Spielertypen, wo vorallem letzterer auch kein sonderlich guter Spieler ist, der Mainz diese Saison aber schon das ein oder andere mal weitergeholfen hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 06.05.19

      Hab von Onisiwo in der Vergangenheit auch nicht gerade viel gehalten. Aber wenn du dir diese Saison mal ein paar Spiele von ihm angeschaut hast, kannst du ihn nicht ernsthaft als "kein sonderlich guter Spieler" titulieren. Er hat sich enorm entwickelt und einen Leistungssprung gemacht, den ich ihm nicht zugetraut habe.

      BEITRAG MELDEN

    • 06.05.19

      habe doch geschrieben, dass er Mainz das ein oder andere mal weiter geholfen hat, aber sehe in ihm dennoch keine große Klasse, auch diesen Spieltag hat er sich da bei dem einen Tor mehr etwas zusammen gestolpert als das es bewusst war. Mag vorallem seinen "Ehrgeiz" auch wenn er immer wieder mal von der Bank kommt, aber wenn ich ihn vom Talent mit den genannten Talenten aus meinem ersten Beitrag vergleiche ist er doch ein gutes Stück schlechter.

      BEITRAG MELDEN

    • 06.05.19

      Du weiß schon, dass Onisiwo vor dem Tor bereits eine Gehirnerschütterung davon getragen hat? Soviel zu seinem "Gestolpere". Er hat in einigen Spielen bewiesen, dass er sowohl Technik als auch Abschlussstärke vorweisen kann und nicht nur Ehrgeiz. Ein Talent kann er auf Grund seines Alters logischerweise nicht mehr sein. Ich bleibe dabei: Der Junge hat Klasse - ich habe sie ihm selbst über 2,5 Jahre lang abgeschrieben. Da war er aber ständig verletzt und hat auf der - für ihn unpassenden - Flügelposition gespielt.

      BEITRAG MELDEN

    • 06.05.19

      wenn du die Aktion vor dem Tor, auf eine Gehirnerschütterung zurückführen willst, nun denn. Halte ich für absolut sinnlos, da derartige Schlampigkeiten in technischen Verarbeitungen eben nicht selten sind bei ihm und er auch bei 100% den Ball nicht in einer derartigen Manier verarbeiten würde, da war viel Glück im Spiel aber er hat sich eben durchgebissen, aber wenn du Onisiwo langfristig als mehr nur als Ergänzungsspieler siehst, dann sei dir das gelassen.
      Für mich ist Onisiwo in dem Mainzer Team nicht gut genug um mehr als Rotationsspieler und Joker zu sein.

      Talent kannst du unabhängig von deinem Alter haben, es gibt viele Spieler die ausm Talent-Alter heraus waren, als sie erst ihren richtigen Durchbruch hatten( Giroud, Kante,Koscielny usw. ) . Wenn ich ihn jetzt rollenbedingt mit Quaison vergleiche, hat er eben nunmal nicht das gleiche fussballerische Talent wie Quaison. Nichtsdestotrotz ist Onisiwo wichtig, da er eben Bereitschaft zeigt und jede Rolle annimmt, ob aufm Feld, Bank oder Tribüne...

      Apropos Gehirnerschütterung... Karius ist stellvertretend für die Niederlage im CL-Finale, dass er eine Gehirnerschütterung hatte, scheint auch niemanden zu interessieren...

      BEITRAG MELDEN

    • 06.05.19

      Schau dir mal das Spiel von Onisiwo gegen Schalke an und dann erzähl mir nochmal, er hätte keine Technik. Ich schaue jedes Spiel der Mainzer und habe Onisiwio lange genug selbst als Fußballlegastheniker abgestempelt. Aber er hat diese Saison bewiesen, dass sein (na gut, nennen wir es trotz seines Alters gerne so) Talent verkannt wurde. Und ich würde dich gerne mal sehen, ob du mit Gehirnerschütterung überhaupt noch geradeaus laufen kannst.

      BEITRAG MELDEN

    • 06.05.19

      sorry aber anhand eines Spieles einen Spieler etwas ab- oder zuzuschreiben, finde ich nicht schlagkräftig. Ich mag onisiwo, weil er auch wenn er nur für 5 minuten eingewechselt wird, alles gibt. Aber finde schon das er häufig Schlampig spielt, was vllt. nicht auf reine Technische Qualitäten zurückzuführen ist, sondern unkonzentriertheiten. Aber Quaison z.B. finde ich dahingehend konstanter und talentierter.
      Gehirnerschütterung ist ja nicht gleich Gehirnerschütterung, was ziemlich lustig ist, da ich als Kind mal eine Gehirnerschütterung hatte ( die mich im nachhinein 1 Woche "still gelegt" hat) und erst noch unterwegs war und es quasi erst später richtig aufgefallen ist, aber darauf will ich mich jetzt auch nicht fest beißen. Die Aktion gegen Leipzig war mehr Glück als Verstand, aber das nötige Glück braucht man auch mal als Fussballer... Paco hat das diese Saison einige Male schon bewiesen.

      Und ich kann es noch mal betonen, finde Onisiwo für die Breite des Kaders in Ordnung. Aber mit dem Potenzial was Mainz momentan im Kader hat -> Mateta, Aaron usw. ist onisiwo für mich einfach eine Klasse zu schlecht, um stammspieler langfristig zu sein. Und sehe ihn genauso, um auf den eigentlich Inhalt des Beitrags einzugehen, wie Ji gut fürs Mainzer Team, da es kostengünstige Spieler sind die dem Kader mehr Tiefe und Variabilität geben und sich nicht zu schade sind, mal auf die Bank zu setzten.

      Und ich bin ein riesen Fan von dem was sich da in Mainz entwickelt, da für mich momentan 4-5 Spieler dabei sind, die aufjedenfall das Potenzial für EL haben.

      BEITRAG MELDEN

    • 06.05.19

      Lass uns einfach um ne Kiste Bier wetten, dass Onisiwo nächste Saison Minimum 10 Buden macht 😁

      BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 08.05.19

      Die Wette zählt aber nicht, wenn er tatsächlich seinen Traum von der Premier League realisiert ;-)

      BEITRAG MELDEN

  • 06.05.19

    Den Wechsel hat ihm wahrscheinlich sein neuer Trainer vorgeschlagen.

    BEITRAG MELDEN