Edward Nketiah | 1. Bundesliga

Buhlt Leverkusen schon seit Monaten um Nketiah?

17.06.2021 - 14:03 Uhr Gemeldet von: Dennis Winterhagen | Autor: Dennis Winterhagen

Bis 2022 ist Eddie Nketiah noch an den FC Arsenal gebunden. Die Londoner wollen den Vertrag mit dem Stürmer gerne verlängern, doch für Nketiah gibt es dazu anderweitige Angebote. So sollen West Ham United, der FC Watford und Crystal Palace den Offensivspieler auf der Liste haben, aber auch Bayer 04 Leverkusen.


Wie Transferexperte Fabrizio Romano erfahren haben will, soll Bayer schon seit Monaten versuchen, den 22-Jährigen von einem Transfer nach Leverkusen zu überzeugen. In der abgelaufenen Spielzeit fungierte er unter Cheftrainer Mikel Arteta zumeist als Joker, brachte es so auf 17 Einsätze, zwei Tore und eine Vorlage in der Premier League.


Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
75% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
25% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 17.06.21

    Arsenal > Bayer 04

    • 17.06.21

      Wenn man mal von der Tradition Arsenals absieht, dann gibt es zwischen den beiden Vereinen schon erschreckende Parallelen. Finanzielle und sportliche Wohlfühloase, die vor der Saison vollmundig verlautbarten Ziele werden mit schöner Regelmässigkeit verpasst, immer mal wieder ein paar Spieler internationaler Klasse, und grosse Talente dabei, aber man schleppt auch gerne mal Karteileichen (im Falle von Arsenal auch mal mit Mondverträgen ausgestattet) durch, die ihren Zenit schon lange überschritten haben.

    • Gutefrage00
      5 Fragen 0 Follower
      Gutefrage00
      17.06.21

      Das vielleicht schon, aber für seine Entwicklung ist Bayer der bessere Ansprechpartner.
      Aus meiner Sicht entwickelt er sich bei Bayer in der Bundesliga besser als bei Arsenal in der Premier League

    • 17.06.21

      In Faktor Tradition hast du natürlich recht: Arsenal ist der 28 Jahre ältere Werksverein.

    • 17.06.21

      Na ja, ist die TSG 1899 Hoffenheim jetzt traditionsreicher als Bayern und der BVB, nur weil sie ein paar Jahre älter sind?

    • 17.06.21

      Ich höre seit Jahren Diskussionen um "Tradition". Du kannst mir gerne erklären, warum Arsenal mehr Tradition hat als Leverkusen.
      Das Alter ist nur ein schwacher Indikator. Genau wie Mitgliederzahlen, Titel oder Finanzierungsstruktur.

      Tradition ist die Weitergabe von Handlungsmustern, Überzeugungen und Glaubensvorstellungen ( und das macht Leverkusen eben seit 1904)
      Platz 10 in der ewigen Tabelle, Bundesligatabelle der letzten 10 Jahre: Platz 3, seit 1979 erste BuLi, Platz 3 der deutschen Teams international (der sportliche "Erfolg" ist auch da)

    • 17.06.21

      Die gunners wollen ihn nicht mehr er steht zum Verkauf. Die Vertragsverlängerung soll nur dazu dienen um eine höhere Ablösesumme zu erzielen.
      Außerdem Arsenal >>>>Leverkusen. Wer träumt davon für Leverkusen in der Bundesliga zu spielen

    • 17.06.21

      @KorsoererSensei wenn man nur stumpf die Jahreszahlen vergleich vllt schon. Allerdings hat sich der erste Fussballverein in Hoffenheim erst in den 1920er gegründet und dieser hat sich erst nach dem 2. Weltkrieg dem 1899 gegründeten Turnverein angeschlossen, der bis dahin Fussball kategorisch ausgeschlossen hat. Die Jahreszahl hat nur historischen Hintergrund durch die Turnvergangenheit, nicht durch Fussball.

    • 17.06.21

      @Wisking: zB spielt Arsenal seit über 100 Jahren ununterbrochen in der höchsten englischen Spielklasse.

      Es ging mir gar nicht darum B04 die Tradition abzusprechen, solltest du das vermutet haben, nur hat meiner Meinung nach Arsenal eben deutlich mehr davon.

      @Mikosch: danke für die Info!

    • 18.06.21

      @KorsoererSensei

      Hatte ich vermutet, mein Fehler. Du bist ja immerhin konstruktiv unterwegs :)

    • 18.06.21

      Arsenal hat in den letzten vier Jahren mehr gewonnen als Leverkusen in der gesamten Vereinsgeschichte

    • 21.06.21

      Auf die Leverkusen-schlecht-Macher und Leverkusen-Hardcore-Diskussion-Fans gehe ich mal nicht ein.

      Arsenal hat klar mehr Tradition als Leverkusen. Sie sind nicht nur quasi "schon immer" in der ersten Liga, sondern haben schon in 30igern ersten Meisterschaftstitel geholt. Und waren fast jedes Jahr in oberer Tabellenhälfte.

      Jetzt zu Leverkusen
      Hier sieht die Mehrheit der Fans Leverkusen NICHT als Traditionsclub an, was in meinen Augen schlicht falsch ist.
      Leverkusen hat eine lange Tradition, Geschichte und Erfolg. Sogar älter und länger als viele Vereine die ohne Diskussion als Traditionsclub akzeptiert werden.

      BAYER Leverkusen wurde von Werksarbeitern der Bayer-Werke gegründet. Hat das Bayer-Logo seit den 20ern im Vereinswappen.
      Das soll keine Tradition sein!
      Als das große Sponsoring in den 70igern begann, haben auch Bayer-Werke Geld reingesteckt. Somit konnte der Club 79 in die 1.LIga aufsteigen.
      Seit dem hält sich der Verein ununterbrochen in der ersten Liga. Und war Jahre lang nur Mittelfeld bei Finanz-Budget.

      Das ist der Punkt, den ich nicht so ganz verstehe.
      Die großen Traditionsvereine kassieren ein Vielfaches von Adidas und Telekom ist okay.
      Leverkusen, der von Werksarbeitern gegründet wurde und von Bayer unterstützt wird, ist nicht okay.

      Gutes Beispiel KFC Uerdingen 05. Bild Zeitung titelte erst vor paar Wochen.
      " Alles Aus für den Traditionsklub Uerdingen am Ende "
      Uerdingen hat weniger Titel als Leverkusen, war kürzer in der ersten Liga und allgemein weniger Erfolg. Und die waren auch nur wegen Bayer oben.
      Trotzdem werden die als Traditionsclub anerkannt, WEIL Bayer sie zugunsten Leverkusen fallen gelassen hat.

      Logik
      Kleiner erfolgloser Club schließt sich mit Bayer zusammen und hat dadurch Erfolg. Ist also Traditionsverein
      Club der vom selben Konzern gegründet wird und länger Erfolg hat, ist kein Traditionsverein.