DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

11.10.2018 - 20:32 Uhr Autor: Robin Meise

Eintracht Frankfurt verabredete sich am Donnerstagabend mit dem Verbandsligisten FC Hanau, um ein Testspiel zu bestreiten. Der Bundesligist ließ dabei nichts anbrennen und gewann die Partie standesgemäß mit 13:0 (3:0).


Noel Knothe (31.), Marc Stendera (36.) und Branimir Hrgota (42.) per Foulelfmeter sorgten für den 3:0-Halbzeitstand. Im zweiten Abschnitt legte Hrgota innerhalb von zehn Minuten einen Dreierpack nach (58., 66., 68.). Der eingewechselte Sébastien Haller sorgte nur kurze Zeit später für ein weiteres Tor (72.), bevor Hrgota erneut doppelt zuschlug und in der 76. und 82. Minute vollendete.

In den Schlussminuten zeigte auch Jetro Willems seine Torjägerqualitäten, als er in der 84. und 87. Minute erfolgreich einnetzte. Doch auch der Torhunger von Branimir Hrgota war noch nicht gestillt und so setzte er den FC Hanau mit zwei weiteren Torerfolgen matt (88., 90.). Somit gewann Eintracht Frankfurt das Duell mit dem Verbandsligisten am Ende mit 13:0. Stolze acht Treffer gingen dabei auf das Konto von Hrgota.

Die Mannschaft von Cheftrainer Adi Hütter leitet am 19. Oktober (20:30 Uhr) gegen Fortuna Düsseldorf den 8. Spieltag im Bundesligabetrieb ein.