11.07.2019 - 18:58 Uhr Autor: Bennet Stark

Wie angekündigt fand in dieser Woche ein Treffen zwischen dem Berater von Emil Forsberg, Hasan Cetinkaya, und den Vereinsverantwortlichen von RB Leipzig statt. Thema: Die Zukunft des Schweden. "Es geht darum, ob Emil in Leipzig verlängert – oder offen für einen anderen Klub ist", kündigte Cetinkaya unlängst an.


Doch es wird wohl weder das eine noch das andere: "Emil ist natürlich enttäuscht. Er hat die Chance, den nächsten Schritt zu machen. Und jetzt halten sich die Personen, die ihm letztes Jahr Versprechungen gemacht haben, nicht daran", wird Cetinkaya von der "Bild" zitiert. Hintergrund: 2018 soll Forsberg von RB die Zusage bekommen haben, den Verein nun für eine überschaubare Summe verlassen zu können.

"Jetzt heißt es, dass sie kein Geld für Emil und eine Verlängerung haben. Deshalb wollten wir über einen neuen Verein reden. Mit einer vernünftigen Ablöse, die uns letzten Sommer versprochen wurde. Plötzlich kommt der Klub mit 35 bis 40 Mio Euro! Das ist Wahnsinn!", gibt der Berater weiter zu Protokoll.

Angaben des "kicker" zufolge dürfte Cetinkaya die Zahl (35 bis 40 Millionen Euro) jedoch gut bekannt sein. Demnach habe er diese Ausstiegsklausel im Februar 2017 selbst ausgehandelt, als Forsberg seinen Vertrag letztmalig verlängert hatte.

Rangnick-Nachfolger Markus Krösche hatte zu dem Thema auf Nachfrage lediglich gesagt: "Wir planen mit Emil und sind froh, dass er da ist."

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
2,75 Note
3,50 Note
3,14 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
30
21
20

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

46% KAUFEN!
23% BEOBACHTEN!
30% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 11.07.19

    der soll mal ganz entspannt mit Nagelsmann seinen nächsten Schritt machen - will heißen durch die CL maschieren, die Bayern vom Thron stoßen... ihr wisst schon, das volle Erfolgsprogramm!

    BEITRAG MELDEN

    • Borussia Dortmund
      1karu5 1karu5
      5 Fragen 131 x gevotet
      11.07.19

      „Nächsten schritt machen“ ist bei einem, der im November schon 28 wird, aber auch eher polemisch....

      BEITRAG MELDEN

    • 11.07.19

      die meisten planen ihren "nächsten Schritt" mit einem Verein, bei dem sie durchaus weniger Spielzeit bekommen. Sich da wirklich weiterzuentwickeln, egal ob mit 28 oder 22 Jahren ist sowieso mehr als fraglich

      BEITRAG MELDEN

    • 11.07.19

      Haha wie alle glauben man wäre mit 28 am Zenit :D die Altersgrenzen wandern immer weiter über 30

      BEITRAG MELDEN

    • 11.07.19

      Nochmal langsam: RB hat KEIN Geld für Emil?

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.19

      Nein, sie verfolgen ein anderes Geschäftsmodell...(junge) Spieler entwickeln, den Namen in die Welt tragen, in nationalen Wettbewerben in Titelnähe zu kommen aber alle "Filialen" mit einer ähnlichen Philosophie, damit immer der nächste Schritt einfacher wird - es ist kein Geheimnis das sie in die Premiere League wollen wo aktuell noch die größten Töpfe warten. Die Bundesliga und Leipzig sind nur der nächste Schritt nach Salzburg, aber nicht das Ziel. Forsberg stärkt das Team, aber nur solange er funktioniert und nicht zuviel Kapital bindet

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.19

      Vermute auch, dass man schaut, ob man für das Geld was eine Verlängerung kosten würde nicht eher jemanden bekommen kann der deutlich jünger ist und noch Entwicklungspotential hat. Zudem würde man ein Angebot über 40Mio sicher auch dankend annehmen.
      Forsberg war lange verletzt und danach nicht mehr so stark wie davor, denke dass hat man durchaus bemerkt und ist deshalb aktuell nicht bereit Ihm sein gehalt dermaßen nach oben anzupassen, dass er langfristig bleiben wollen wird. Denke da müsste man irgendwo den Bereich 6-8Mio anbieten um lukrativ zu sein und denke das will RBL aktuell nicht zahlen.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.19

      Achso, die Altersgrenzen wandern.

      Die Knorpelmasse baut sich jetzt also langsamer ab als vor 10, 20 Jahren?

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.19

      Ist doch logisch, dass in einem Sport, der zuletzt immer schneller und athletischer geworden ist, die Ü30er immer dominierender werden...^^

      BEITRAG MELDEN

  • 11.07.19

    Auch geil, dass er meint, sein Klient sei weniger wert als geäußert. Also übersetzt: Digger, so viel wert bist du nu auch nicht.

    BEITRAG MELDEN

    • 11.07.19

      Der Berater habe vielmehr verstanden dass Emil auch für weniger als die AK aussteigen kann, da er nicht bereits im der letzten Periode ging, obwohl ein Interesse da war. Er meint das sei vom Verein zugesichert worden. Daher ist er nun empört. Dass 35 Mio immer noch ein durchaus humaner Preis für einen Emil Forsberg ist, lässt er jedoch außer Acht.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.19

      der will doch nur Abkassieren und dass Emil so oft als möglich den Verein wechselt.

      BEITRAG MELDEN

  • 1. FC Köln
    jsnow jsnow
    1 Frage 358 x gevotet
    11.07.19

    Nur der Berater äußert sich das ist ein klares Zeichen dafür das es nur um geldmacherei geht. Emil sagte vor kurzem sogar er freut sich auf die cl Saison mit Leipzig und ist gespannt auf den neuen Trainer Nagelsmann. Der soll ein Jahr durchspielen und wenn er da zeigt was er kann dann ist er ganz sicher mehr wert als im Moment.

    BEITRAG MELDEN

  • 11.07.19

    Schade für Hasan, bei 35-40Mio darf er nicht entscheiden...

    BEITRAG MELDEN

    • 11.07.19

      Könnte mir echt vorstellen, dass Hasan als Plan Z Forsberg vorsieht :D

      BEITRAG MELDEN

    • 11.07.19

      hätte Forsberg letzte Saison in etwa so stark aufgespielt wie Vorletzte, dann hätte diesen Betrag durchaus jemand bezahlt. So bleibt er Leipzig noch erhalten.

      Unter Nagelsmann zu spielen, heuer mit Leipzig in der CL ... hätte es durchaus schlechter treffen können, finde ich.

      BEITRAG MELDEN

  • 11.07.19

    Der macht sich doch lächerlich der Berater. Im heutigen Markt ist das völlig realistsch. Der hat wohl gehofft dass Leipzig ihn für nen Appel und n Ei verscherbelt.

    BEITRAG MELDEN

    • 12.07.19

      Der arme Berater ist derart verzweifelt endlich wieder Geld zu verdienen dass er seinen eigenen Mann wertloser redet. 😝

      BEITRAG MELDEN

  • 12.07.19

    Finde eine Ablöse von 35-40Mio durchaus auch akzeptabel bei aktuellen Marktpreisen.
    Klar war er verletzt und leistungstechnisch eher einen Schritt zurück, aber hätte er seine Leistung aus der Saison davor über die komplette Saison bestätigt würde man jetzt wohl über 60-70Mio sprechen.

    BEITRAG MELDEN

  • 12.07.19

    Same procedure as every year.

    BEITRAG MELDEN

  • 12.07.19

    Warum schickst du mich in die Hölle?

    BEITRAG MELDEN