Emil Forsberg | RB Leipzig

Forsberg ist schmerzfrei und ein Kandidat fürs Glad­bach-Spiel

25.02.2021 - 16:20 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Emil Forsberg scheint bereit für den nächsten Comeback-Anlauf. Im Mannschaftstraining von RB Leipzig kann er wieder normal mitwirken, absolvierte am Donnerstag auch das Elf-gegen-Elf-Spiel, wie Julian Nagelsmann verriet.


Über das Aufgebot für die Partie gegen Borussia Mönchengladbach (Samstag, 18:30 Uhr) habe er noch nicht entschieden, beteuerte der RB-Trainer, aber er sei "guter Dinge", dass sowohl Forsberg als auch die zuletzt ebenfalls angeschlagenen Dayot Upamecano und Kevin Kampl zur Verfügung stehen.

Für Nagelsmann stellt sich nun die Frage, ob oder wie sehr er nach dem 3:0-Sieg gegen Hertha BSC – "kein überragendes Spiel, aber effizient" – das Siegerteam verändert. Der eine Spieler habe sich vielleicht reingespielt, der andere wiederum nicht so gut performen können, konstatierte er.

Das zurückgekehrte Trio hingegen hat beim Trainer einen Stein im Brett: "Die haben eine gewisse Leistung abgerufen über die letzten Jahre im Klub und in meiner Amtszeit, damit haben sie sich ein gewisses Standing erarbeitet. Grundsätzlich spricht das immer für Spieler mit dieser Erfahrung, sie reinzubringen." Wobei er im Hinblick auf Forsberg ein wenig einschränkte, dass er in seinem Fall "natürlich" überlegen müsse, "weil er jetzt länger verletzt war". Und zwar rund vier Wochen.

Nagelsmann hielt sich letztlich aber alles offen: "Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass die drei Genannten Einsätze kriegen, von Anfang an spielen, eingewechselt werden – was auch immer."

Letzte Meldung vom 25. Februar 2021:

RB-Trio wieder im Mannschaftstraining

In der vergangenen Woche hat Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann seinem Schützling Emil Forsberg schon in Aussicht gestellt, dass er nach seiner Knieverletzung gegen Hertha BSC (3:0) nach zum Kader gehören kann. Geklappt hat das jedoch nicht. Am Wochenende könnte nun ein neuer Anlauf gestartet werden.

Laut Angaben des "kicker" hat Forsberg in dieser Woche jedenfalls am Teamtraining der Sachsen teilnehmen können – genauso wie Dayot Upamecano und Kevin Kampl (beide nach Knieproblemen). Es scheint also im Rahmen des Möglichen zu sein, dass das Trio am kommenden Spieltag wieder auf dem Spielberichtsbogen zu finden sein wird.

Dann empfangen die Roten Bullen im Topspiel Borussia Mönchengladbach. Das Aufeinandertreffen wird am Samstag um 18:30 Uhr angepfiffen.

Quelle: kicker | Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,14 Note
3,68 Note
3,55 Note
3,59 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
20
22
29
12
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
67% KAUFEN!
15% BEOBACHTEN!
17% VERKAUFEN!