Emiliano Insúa | 1. Bundesliga

Insúa verlängert bis 2020

14.05.2018 - 11:47 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic

Emiliano Insúa bleibt dem VfB Stuttgart erhalten. Die Bemühungen um eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags waren letztlich von Erfolg gekrönt, was offenbar jedoch kein Selbstläufer war, wie Sportvorstand Michael Reschke auf der heutigen Medienrunde durchblicken ließ: "Die Tinte ist gerade trocken. Die letzten Tage ging es noch mal ein bisschen hin und her."


Der argentinische Linksverteidiger unterzeichnete einen neuen Zweijahreskontrakt bis 2020. "Gegebenenfalls kommt noch ein drittes Jahr hinzu. Das hängt von einer beidseitigen Option ab, die wir uns eingeräumt haben", verriet Reschke außerdem.

Insuá trägt das Trikot mit dem Brustring seit drei Jahren und hat in dieser Zeit 100 Pflichtspiele für die Schwaben absolviert. Auch in dieser Spielzeit gehörte er zu den unangefochtenen Leistungsträgern, verpasste unter Trainer Tayfun Korkut (14 Partien) keine einzige Bundesligaminute.

Quelle: vfb.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,68 Note
3,71 Note
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
25
27
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
57% KAUFEN!
42% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 14.05.18

    Alter Schwede was geht denn in Stuttgart ab? :D
    Die Saison ist 2 Tage vorbei und die Kaderplanung für die nächste ist jetzt abgeschlossen oder wie? Starke Arbeit!

  • 14.05.18

    Ich hätte mich zumindest noch über ein Statement von Reschke gefreut bezüglich potenzieller Abgänge; was passiert mit Badstuber; werden die aktuellen Leihspieler Mané, Burnic, Bruun Larsen, Asano gehalten; was passiert mit den Rückkehrern à la Jean Zimmer etc?

    • 14.05.18

      Asano, Burnic und Larsen verlassen den VfB.

    • 14.05.18

      Er hat sich dazu auf der Pressekonferenz geäußert. Alle verliehenen Spieler kommen nicht zurück, bei den Ausgeliehenen wird noch mit Carlos Mane über eine weitere Leihe verhandelt. Ein Badstuber Verbleib scheint unter 50% Wahrscheinlichkeit zu liegen, doch die Türen sind weiterhin offen.

    • 14.05.18

      Frage mich wer von beiden Parteien die Trennung eher anstrebt, Badstuber oder Stuttgart. Die sind ja jetzt voraussichtlich in der EL Quali und international zu spielen war doch Badstubers Ziel.

    • 14.05.18

      Reschke hat aber auch gesagt, dass man von Bruun Larssen überzeugt ist und ihn gerne behalten würde. Dies will der BVB jedoch nicht. Sollte sich daran etwas änderen, würde man sich nochmals um eine weitere Zusammenarbeit bemühen.

    • 15.05.18

      Ich denke, dass eher Badstuber abwartet ob noch ein CL-Angebot (hat Reschke eplizit erneut erwähnt, dass Badstuber in der CL und nicht EL spielen will) kommt (könnte mir Hoffenheim äußerst gut vorstellen), ansonsten bleibt er doch noch - und diese Möglichkeit bietet ihm reschke ja auch mit seinen Aussagen. Trotz alledem ist mit Kempf der Ersatz schon da - und schadet auch nicht, wenn Holger bleiben sollte.