Emiliano Insúa | 1. Bundesliga

Rote Karte für Insúa

27.10.2018 - 18:49 Uhr Gemeldet von: Robin Meise

Bereits in der achten Spielminute wurde Emiliano Insúa im Ligaspiel zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem VfB Stuttgart nach einem groben Foulspiel an Pavel Kaderábek des Feldes verwiesen. Der Argentinier bekam von Schiedsrichter Frank Willenborg nach Begutachtung des Videobeweises die Rote Karte gezeigt und wird den Schwaben daher in den nächsten Aufgaben nicht zur Verfügung stehen.

Quelle: Sky

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,68 Note
3,71 Note
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
25
27
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
20% KAUFEN!
6% BEOBACHTEN!
73% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 27.10.18

    Absolut vertretbar, der Fuß hat da oben nichts zu suchen!

  • 27.10.18

    Sowas darf nem Profi nach 8min einfach nicht passieren. Motivation schön und gut, aber da muss man aufpassen.

  • 27.10.18

    Für mich ist das keine rote Karte.

    • 27.10.18

      Muss die Schulter dafür ganz gebrochen werden?

    • 27.10.18

      Insua will zum Ball gehen, trifft nur seinen Gegenspieler. Ist mit Sicherheit unglücklich und ein Foul, aber nach 7 Minuten dafür glatt rot zu geben ist für mich einfach falsch, vor allem unter Berücksichtigung des Videoschiris.

    • 27.10.18

      Exakt und richtig gesehen. Keine Ahnung wie hier so viele Leute eine Absicht gesehen haben wollen, so etwas läuft unter der Kategorie unglücklich gelaufen.
      Kaderabek konnte glücklicherweise auch weiterspielen.

      Und nein, ich habe Insua nicht, ich hatte mich auf ein interessantes Spiel gefreut. Wenn ich so etwas sehe bin ich am überlegen ob ich nicht doch das Programm wechsle...

    • 27.10.18

      Immer dieses Argument "nach....Minuten darf er nicht Rot geben".
      Rot ist Rot, ob nach 8 oder 90 Minuten ist egal.

    • 27.10.18

      Ist doch völlig egal ob unglücklich oder sonstwas, der Fuß hat da im Zweikampf nichts verloren und somit ist es ein grobes Foul. Auch ob er ihn kommen sieht, spielt keine Rolle. Wenn ein Spieler mit dem Bein so zum Ball geht, nimmt er ein grobes Foulspiel in Kauf.

      Und auch die Spielminute ist völlig irrelevant. Sowohl in der 7., 29., 64. als auch 89. Minute ist das ein grobes Foulspiel.

    • 27.10.18

      Echt, manche Kommentare immer... Als ob es die Aufgabe des Schiedsrichters wäre, den Fans ein spannendes Spiel zu geben. Dann könnte er in fast jedem Spiel dafür sorgen, dass bis 90. noch alles drin ist.

      Ein grobes Foul ist rot, egal welche Minute, welcher Spielstand und wo auf dem Feld. Und bei Verletzungsgefahr auch völlig egal, ob er ihn sieht oder das unabsichtlich ist.

    • 28.10.18

      Bist du blind oder was?? ?‍♂️ Natürlich klare rote Karte ohne Zweifel - das war doch gefährliches Spiel von Insua

    • 28.10.18

      Kann schon verstehen, dass einige hier es mit gelb abtun würden, schließlich wird sowas oft genug von den Schiris auch so gewertet. Eine klare Linie wäre schön, genau wie beim Handspiel.

  • 27.10.18

    Absolut lächerlich, er sieht Kaderabek nicht mal kommen. Hohes Bein -> gefährliches Spiel -> gelbe Karte zwingend, rot in diesem Fall komplett überzogen.
    Beschämend dass das der Referee nicht mal nach Videoanalyse richtig einzuschätzen weiss.
    Ich denke das hätte ein interessantes Spiel werden können, so wurden die Gewichte wohl zu ungunsten Stuttgarts neu verteilt, leider.

    • 27.10.18

      Gefährliches Spiel wäre es gewesen, wenn er den Gegenspieler NICHT trifft (wie im Beispiel Fallrückzieher knapp am Gegenspieler), trifft er ihn ist es Foul und in dieser Höhe durchaus eine rote Karte.

      Es ist wenig sinnvoll Schiedsrichterentscheidungen zu kritisieren, wenn man die Regeln selbst nicht wirklich kennt.

    • 27.10.18

      Wenn du schon so schlau daherkommst, Auszug aus den Fifa Regularien:

      Fahrlässigkeit, Rücksichtslosigkeit, übermäßige Härte

      „Fahrlässigkeit“ liegt vor, wenn ein Spieler unachtsam, unbesonnen oder unvorsichtig in einen Zweikampf geht.

      „Fahrlässige“ Fouls ziehen keine disziplinarische Maßnahme nach sich.
      „Rücksichtslosigkeit“ liegt vor, wenn ein Spieler ohne jede Rücksicht auf die Gefahr oder die Folgen seines Einsteigens für seinen Gegner vorgeht.

      „Rücksichtslose“ Fouls ziehen eine Verwarnung nach sich.
      „Übermäßige Härte“ liegt vor, wenn ein Spieler übertrieben hart in einen Zweikampf geht und die Verletzung des Gegners in Kauf nimmt.

      „Übermäßige Härte“ zieht einen Feldverweis nach sich.

      Ich denke wir sind uns einig, dass wir von keiner übermäßigen Härte sprechen.

    • 27.10.18

      Das meine ich, du hast offensichtlich nicht so viel Ahnung vom Regelwerk und bist dabei sogar im falschen Absatz. Scroll mal weiter runter zu "gefährlichem Spiel":

      "Gefährliches Spiel kann nur dann vorliegen, wenn kein Körperkontakt zwischen den Spielern erfolgt.
      Kommt es jedoch zum Körperkontakt, gilt die Aktion als Vergehen und wird mit einem direkten Freistoss oder Strafstoss geahndet.
      Bei gefährlichem Spiel mit Körperkontakt hat der Schiedsrichter zudem zu prüfen, ob auch eine Unsportlichkeit vorliegt."

      Und genau darauf entschied der Schiedsrichter, was durchaus vertretbar ist.

  • 27.10.18

    Schwierig. Für mich wär gelb gerade noch okay gewesen. Da fand ich das Foul von Ascacibar gerade ehrlich gesagt schlimmer.

    • 27.10.18

      Tja das dachte ich mir auch soeben, wäre der Schiri konsequent und sich nicht wie ich vermute im Unterbewusstsein seiner viel zu harten Entscheidung bewusst hätte er hier rot gegeben.

  • 27.10.18

    Allerweltsfoul

  • 28.10.18

    Dass überhaupt über so eine rote Karte diskutiert wird, ist erschreckend. Er geht mit gestrecktem, hohen Bein zum Ball und riskiert dabei - und als Fußballer ist ihm das bewusst - eine richtig schlimme Verletzung bei seinem Gegenspieler. Es ist die absolut richtige Entscheidung, Insua hier vom Platz zu stellen und hier eine Intervention vom VAR zu fordern oder von einem "Allerweltsfoul" zu sprechen, ist lächerlich.

  • 29.10.18

    Ich finde es interessant, wie viele hier gegen eine rote Karte stimmen. Vergleicht man die Aktion mit der von Geis gegen Hahn, als 99% sagten, dass das ne glasklare Rote ist, sieht man, dass die Folgen des Fouls den größten Einfluss auf die Einschätzung der Zuschauer hat.

  • 29.10.18

    Mit so einer Frisur hat man immer eine rote Karte verdient.