Emre Mor | 1. Bundesliga

Interesse von Inter abgeklungen?

14.08.2017 - 11:44 Uhr Gemeldet von: Jan | Autor: Max Hendriks

Vergangene Woche zeichnete sich schon ein Abschied Emre Mors von Borussia Dortmund in Richtung Inter ab. Der Türke fehlte bei den Mannschaftsfotos der Schwarz-Gelben, wurde vom Klub für finale Gespräche mit einem Klub freigestellt. Auch über einen bereits unterschriebenen Vorvertrag in Mailand wurde zuvor berichtet.


Doch wie es nun scheint, ist der Deal mit Inter wohl ins Stocken gekommen. Bereits am Freitag berichtete der Journalist Gianluca di Marzio auf seinem Portal, dass zwar zwischen den beiden Klubs eine Einigung bestehe, jedoch nicht zwischen Mor und Inter.

Die Forderung des Beraters des 20-Jährigen, Mustafa Özcan, sei zu hoch, der Wechsel befinde sich momentan in der Schwebe. Der Agent dementierte allerdings umgehend, dass die Beratergebühren einen etwaigen Transfer ausbremsen.

Der "Corriere dello Sport" vermeldete in seiner Ausgabe am Sonntag nun, dass das Interesse der Mailänder an Mor – der heute übrigens wieder in Dortmund individuell trainierte – abgeklungen sei und man vom Mittelfeldspieler ablasse. Für die Offensive wollen sich die Nerazzurri wohl eher auf Patrik Schick von Sampdoria Genua konzentrieren.

Quelle: Corriere dello Sport

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,33 Note
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
12
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 14.08.17

    "Die Forderung des Beraters des 20-Jährigen sei zu hoch"
    sagt schon wieder alles

  • 14.08.17

    Wäre Mor nicht tendenziell ein Backup für Dembele? Ich hab generell auch keine Ahnung warum man ihn jetzt schon abgeben will. Er ist noch etwas eigensinnig aber naja. Kann sich alles noch ändern. Eine Leihe hätte mehr Sinn ergeben.

    • 14.08.17

      Er ist jetzt ein Jahr da und weder Tuchel noch Bosz haben es geschafft aus ihm einen Profifußballer zu machen.
      Ich habe die meisten Testspiele gesehen in denen er dabei war und das ist einfach mal gar nicht Erstliga tauglich.
      Und zu der Ansicht sind auch Aki, Zorc und Bosz gekommen. Alles andere hätte mich auch gewundert.
      Wenn man jemanden ein Jahr lang sagt hör auf zu fummeln und schau wo deine Mitspieler laufen und spiel schneller ab und er es immer noch nicht rafft dann ist das schon richtig schlecht. Das lernt man eigentlich schon in der Jugend und solche unbelehrbaren Spieler schaffen es normalerweise nicht in den Profibereich. Er hat außergewöhnliche Fähigkeiten was das fummeln angeht aber wie gesagt damit ist er im Zirkus oder beim Futsal besser aufgehoben.
      Ersatz von Dembélé? Zwischen denen liegen Welten.

    • 14.08.17

      Auch wenn Mailand lange nicht mehr so prestigeträchtig ist wie in vergangenen Tagen und ich selbst auch dieser Meinung bin, aber wie spielt sich dann ein nicht erstligatauglicher Spieler in deren Notizbücher?

      Sehe das ein wenig ähnlich wie bei Renato Sanches. Absolut Potenzial, aber braucht einfach noch (viel?) Zeit. Der Junge ist gerade 20 geworden (auch hier, ähnlich wie Sanches), es ist mittlerweile fast schon ein wenig verrückt, was wir von diesen jungen Spieler erwarten. Es ist wohl auch ein Talent, dass es ein Spieler wie Götze direkt im Profifußball umgesetzt bekommt und andere Spieler eben einfach Zeit brauchen und später durchstarten wie aktuell bspw. Rudy. Dieses Talent hat aber wohl nicht jeder.

    • 14.08.17

      Naja, Rudy ist aber auch Stammspieler seit dem er ca. 20 ist. Davon ist Mor ja noch weit entfernt.

    • 14.08.17

      Mor ist ja letzten Monat aber erst 20 geworden... Mit 19 pendelte Rudy zwischen Startelf (5 Mal), nicht im Kader (13 Mal) oder gar zweiter Mannschaft (6 Mal). Und das beim VfB und nicht bei einem Team, das von sich den Anspruch hat, die K.O. Phase der CL regelmäßig zu erreichen.

      https://www.transfermarkt.de/sebastian-rudy/leistungsdaten/spieler/57051/plus/0?saison=2009

  • 14.08.17

    Ich finde es schade, dass man bei Mor nicht mehr Zeit investiert. Als talentierter Flügelstürmer mit linkem Fuß gehört er zu einem seltenen Spielertypus und könnte nach dem Dembele-Abgang auf mehr Spielzeiten hoffen.

  • 14.08.17

    Er ist gut als dembele ersatz, wen sollte man sonst auf diese position setzen den glaube kaum dass jetzt noch so schnell ersatz finden lässt. Lasst dem jungen mal ne chance.

  • 14.08.17

    Auch wenn er bleibt wird er nicht der Dembele ersatz sondern backup für Pulisic, Phillipp, Schürrle (Reus), Götze
    Würde ihn bei einem Dembele Abgang dennoch mind diese Saison behalten vielleicht macht er sich ja

  • 14.08.17

    Kann mich ebenfalls nur den Vorrednern anschliessen, die eine weitere Chance für Mor verlangen. Dieser Junge hat außergewöhnliche Fähigkeiten!!! Er ist ein absoluter Türöffner für tiefstehende Mannschaften, wo es darauf ankommt auf engstem Raum für Gefahr zu sorgen. Es wird doch kein Ding der Unmöglichkeit sein, diesem Jungen einzubläuen, wann er abspielen und wann er weiterdribbeln muss.

  • 16.08.17

    Mor ist ein sehr talentierter Dribbler und eine Bereicherung für fast jede Mannschaft. Allerdings nicht für eine S11 in der Champions League. Dafür fehlt (noch) zuviel: Teamgeist, geistige Frische, Robustheit.
    Ein Teil des Problems ist vermutlich auch, das Mor glaubt, er wäre schon soweit.
    Meine liebste Lösung wäre eine Leihe an Inter gewesen.