Eric-Maxim Choupo-Moting | FC Bayern München

Verlässt er Schalke Richtung England?

25.01.2017 - 08:36 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic

Seit sich Eric Maxim Choupo-Moting vor zweieinhalb Jahren dem FC Schalke 04 anschloss, ist es noch zu keiner Verlängerung gekommen. Entsprechende Verhandlungen, damals noch unter Federführung von Sportvorstand Horst Heldt, endeten ergebnislos beziehungsweise mit einer Ablehnung des Schalker Angebots. Es gilt also noch immer die dreijährige Laufzeit des damals geschlossenen Vertrags, die sich allmählich ihrem Ende entgegenneigt: Das Arbeitspapier gilt nur noch bis kommenden Sommer.


Möglicherweise müssen sich die Knappen endgültig darauf einstellen, in Zukunft ohne den 27-jährigen Kameruner zu planen, denn laut einem Bericht der "Sport Bild" steht Choupo-Moting vor dem Abflug in Richtung England.

Quelle: Sport Bild

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
4,33 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
-
7
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 25.01.17

    Schoko-Pudding, tu uns das nicht an :(

  • 25.01.17

    Inzwischen würde ich in seinem Abgang keinen so großen Verlust mehr sehen. Aber das wäre noch ein weiterer Spieler der ablösefrei den Verein verlässt. Sollten Kolasinac und Choupo wechseln wären nach der Saison zusammen mit Konoplyanka, Bentaleb & Baba 5 Spieler erst mal weg die mindestens zum erweiterten Stamm gehören. Baba vielleicht mal ausgenommen, wobei er das Potential dazu auch hätte.
    Ich weiß nicht wie Heidel das auffangen will. Zusätzlich will man in den nächsten Jahren auch noch 50 Mio. in Infrastruktur investieren. Wo zum Henker soll das Geld her kommen? Ich sehe schwere Zeiten auf den Verein zukommen....

    • 25.01.17

      Manchmal sieht man auch erst danach, dass nicht alles soooo schlecht war, wie es der Vorgänger gemacht hat. Sehe das ähnlich wie du und fand, Hotte hat nicht alles falsch gemacht. Aber Heidel ist ja jetzt angeblich der Messias. Ich bin ebenfalls gespannt, vor allem bin ich gespannt, wie lange Tönnies noch die Füße stillhält, wenn es sportlich so weiter läuft. Unter Held hätte er Weinzierl wohl längst angezählt.

    • 25.01.17

      Ich sehe das nicht so Düster, denn Schalke hat Geld. Man muss in der Zukunft einfach einen Weg mit hungrigeren Spielern gehen. Dieser Mix aus alten Stars wie der Hunter, Söldner wie EMCM und ein paar Talenten klappt einfach nicht. Was man braucht sind mehr gute bodenständige Spieler wie Naldo, Höwedes oder ein Paradebeispiel ist für mich Daniel Baier um die man eine gute Mannschaft aufbauen kann.

    • 25.01.17

      Horst Heldts Vertrag ist ausgelaufen und Heidel war auf dem Markt. Sicher war nicht alles schlecht unter Heldt, aber halt auch nicht so, dass man mit ihm verlängern musste. Gebt Schalke Zeit, die Mannschaft durchlebt wie Dortmund einen Umbruch und wird noch erfolgreich sein. Es wird endlich mal langfristig gedacht. Da stellt sich der Erfolg nicht unbedingt sofort ein. Bisschen Zeit sollte man den ganzen schon gehen.

    • 25.01.17

      "Man muss in der Zukunft einfach einen Weg mit hungrigeren Spielern gehen"

      Heidel hattei in der Winterpause Phil Neumann, der als einer der talentiertesten Nachwuchsspieler gilt, ablösefrei nach Ingolstadt ziehen lassen. Das wäre unter Heldt nur schwer vorstellbar gewesen.

      @dajoo, Heidel konnte für Embolo schon gefühlt mehr Kohle ausgeben, als Heldt in zwei ganzen Transferperioden. Dazu hält sich Tönnies gerade noch zurück. Heidel hat gerade das Paradies, in dem Heldt immer mit Gegenwinden zu kämpfen hatte. Klar muss man Heidel noch Zeit geben, aber dann muss man faierweise auch sagen, dass Heldt diese Zeit nie hatte.

    • 25.01.17

      @Dinho: "Söldner EMCM" trifft es wohl nicht ganz. Er hat seit gut sechs Jahren bei zwei Vereinen gespielt und sowohl bei Mainz wie dann auch Schalke die Verträge auf jeden Fall mal erfüllt. Ich denke Choupo ist einfach mal einer, der seinen Weg als 'Berufs'fußballer ziemlich verlässlich aber auch konsequent führt.

    • 25.01.17

      @amused... leider kann es nicht jeder Nachwuchsspieler auf Schalke zum Stammspieler schaffen. Neumann ablösefrei zu verlieren ist schade, kommt aber vor. Auch unter Heidel werden genug Nachwuchsspieler eingebaut, solange die Qualität stimmt. Ich denke, dass Avidijaj, Reese und Kehrer einen deutlichen sprung nach vorne gemacht haben. Auch Tekpetey ist deutlich näher an die Mannschaft rangekommen und hatte schon seine Einsätze.
      Zu Heldt kann ich nur sagen, dass der 5 Jahre Zeit auf Schalke hatte. Letztendlich hat es einfach nicht für eine Vertragsverlängerung gereicht. Und dabei bin ich keienr, der seine Arbeit schlecht redet, aber überragend war sie auch nicht. Und auch unter Heldt hat Schalke junge Spieler ablösefrei verloren, Multhaup nach Ingolstadt. In meinen Augen noch talentierter als Neumann.

    • 25.01.17

      Mariod, ich verstehe was du meinst. Ich bezeichne EMCM als Söldner, weil er keiner ist der sich in schwierigen Zeiten vor das Team stellt, es nicht wirkt als ob er sich für den Club aufopfert und aus meiner Sicht deutlich unter seinen Möglichkeiten spielt. Er schwimmt mit dem Team mit und greift die Kohle ab. Eine light Version eines Söldners aber für mich trotzdem einer.

  • 25.01.17

    Überraschend würde das nicht kommen. Er kam als ablösefreier Spieler und wird (wohl) als ein solcher gehen. Das bringt für den Spieler ja auch einige Vorteile (Handgeld, etc.). Einige Spieler wechseln ja nur ablösefrei, wie beispielsweise Roman Neustädter (Mainz-BMG-Schalke-Fener). Ich könnte mir gut vorstellen, dass EMCM auch so ein Spieler ist und das ist ja völlig in Ordnung, schließlich tut er genau das was jeder fordert: Verträge erfüllen.

  • 25.01.17

    Abwarten!
    Held hätte bei diesen Spielern auch keine Verlängerung aus dem Hut zaubern können. Wenn jemand gehen möchte, dann ist das so.
    Die Mannschaft war zuletzt wieder von Verletzungen gebeutelt. In 2-3 Wochen finden die zu alter Stärke zurück. Und wer dann Schalke immer noch verlassen möchte kann das im Sommer tun.
    Was bringen einem Spieler, die nicht zum Verein stehen (siehe Draxler bei Wolfsburg)!
    Heidel (und Weinzierl) denkt (denken) endlich mal langfristig

  • 25.01.17

    Was viel wichtigeres, hat Garcia für die Aktion oben auf dem Bild ne gelbe Karte bekommen?

  • 25.01.17

    Wird hier etwa Horst Heldt gefeiert? Der Typ, der Cipi Marica, Caicara und Co. holte? Der Typ der Huntelaar nochmal einen dicken Vertrag unterschrieben lies?

    Ein bisschen Kohle von Sané und Draxler sollte im nächsten Sommer noch da sein, für Leute wie Bentaleb oder Konop gibt es doch Klauseln, die man ziehen könnte.

    Schalke hat viele große Talente in ihren Reihen und dazu vor allem hinten, wo es wichtig ist, viel Erfahrung. Die Mannschaft hat richtig viel Potential und ich denke, dass das noch irgendwann ausgereizt wird.

    Heidel hat bis jetzt gute Transfers gemacht. Unter normalen Bedigungen verkauft man einen Spieler wie Embolo für deutlich mehr Geld, als man für ihn ausgegeben hat.

    • 25.01.17

      Seine Transfers, was die Zugänge betrifft, waren mit Sicherheit nicht beispielhaft. Trotzdem hat er eine Menge Geld generiert. Schließlich war das auch seine Aufgabe.

      Unter Hotte war Schalke international vertreten, was für den ein oder anderen Fan sicherlich von großer Bedeutung ist.

    • 25.01.17

      Schalke hat seit dem Arena-Neubau das Potential No.2 oder No.3 in Deutschland zu sein, dass wurde meiner Meinung nach selten erreicht. Es fehlte mir da eine gewisse Stringenz im Handeln und die überragend gute Jugendarbeit der letzten 10 Jahre hat da auch viel kaschiert.

    • 25.01.17

      Der S04 sagt schon seit einem Jahrzehnt, dass sie das Potenzial für ganz oben haben. Leider ist davon immernoch nichts zu sehen.