Eric Oelschlägel | 1. Bundesliga

Nicht für die Champions League gemeldet

04.09.2018 - 16:05 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt | Autor: Nils Richardt

Im Aufgebot von Borussia Dortmund für die Gruppenphase der Champions League fehlt neben Sebastian Rode und Alexander Isak auch Ersatzkeeper Eric Oelschlägel. Er steht nicht auf der 25-köpfigen A-Liste, die bis gestern an die UEFA übermittelt werden musste.


Insgesamt finden sich darauf mit Roman Bürki und Marwin Hitz nur zwei Torhüter. Sollte sich einer der beiden Schweizer verletzen, müsste ein Jugendspieler über die B-Liste für die jeweilige Partie nachgemeldet werden. Da Oelschlägel die hierfür nötigen Qualifikationen – am 1. Januar 1997 oder später geboren und während zwei aufeinanderfolgenden Jahren für die Schwarz-Gelben spielberechtigt – nicht erfüllt, ist dafür wohl sein Vertreter aus der U23, Jan Reckert, der erste Kandidat.

Sofern man in der Königsklasse überwintert, kann der BVB zur zweiten Saisonhälfte bis zu drei neue Spieler auf der A-Liste registrieren, mehr als 25 Akteure dürfen es aber auch dann nicht sein.

Quelle: uefa.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

40% KAUFEN!
40% BEOBACHTEN!
20% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 04.09.18

    Das muss wie ein Schlag ins Gesicht für ihn sein. Armer Junge!

  • 04.09.18

    Ihr habt vergessen, die Nachricht als "Top-News" zu markieren.

    Und nicht vergessen auch noch zu melden, dass Dzenis Burnic, Karl-Heinz-Riedle und Teddy de Beer ebenfalls nicht gemeldet wurden.

  • 04.09.18

    Christian Wörns findet es nicht überragend

  • 05.09.18

    Ist natürlich mit etwas Risiko verbunden, falls wirklich was größeres auf der Torhüterposition passieren sollte. Aber ich kann die Entscheidung schon verstehen, weil wir dadurch mehr Variabilität im Kader haben.