Erling Braut Haaland | Borussia Dortmund

Bayern-Ents­chei­dung gegen Haa­land-Verpflichtung?

06.12.2019 - 21:59 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Salzburgs Erling Braut Haaland wird sich in nächster Zeit offenbar nicht in den Reihen des FC Bayern München wiederfinden. Denn laut "Bild"-Informationen sollen sich die Süddeutschen gegen eine Verpflichtung des norwegischen Sturmtalents ausgesprochen haben.


Die Scouts der Münchener haben den 19-Jährigen demnach zwar schon länger auf dem Schirm, doch weil er im Schatten von Robert Lewandowski (31) nur sehr wenig Chancen auf ausreichend Spielzeit hätte, ist er aktuell wohl eher kein Thema beim Rekordmeister.

Ausstiegsklausel bei 20 Millionen Euro?

Dieses Vorhaben könnte nun jedoch den beiden ebenfalls interessierten Bundesligavereinen Borussia Dortmund oder auch RB Leipzig in die Karten spielen. So will das Blatt in Erfahrung gebracht haben, dass Haalands Ausstiegsklausel bei Red Bull Salzburg nicht bei der zuerst kolportierten Summe von 30 Millionen Euro liegen soll, sondern lediglich bei 20 Millionen Euro. Darüber hinaus könnte man die Klausel bereits im Januar aktivieren.

Borussia Dortmund ist auf Stürmersuche

Die Zeichen, das es für Haaland möglicherweise nach Westfalen gehen könnte, verdichten sich derweil. So hat BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke auf der Mitgliederversammlung unlängst einen Fehler in der Kaderplanung im Hinblick auf die Offensive eingeräumt, der im Winter nachgebessert werden soll. Potenzielles Ziel der Dortmunder ist nun ein körperlich-robuster, kopfballstarker und torgefährlicher Stoßstürmer.

Dieses Profil würde Haaland mit seinen 1,94 Meter und seinen bisherigen 27 Pflichtspieltoren perfekt erfüllen. Das Intensivieren um die Gunst des norwegischen Talents bestätigte unter anderem auch der "kicker". Wofür sich Haaland letztendlich entscheidet, bleibt jedoch zunächst weiter abzuwarten.

Quelle: bild.de | bild.de | kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
3,10 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
15
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
80% KAUFEN!
17% BEOBACHTEN!
2% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • NemizEug3n
    1 Frage 0 Follower
    NemizEug3n
    06.12.19

    In Dortmund bekommt der 100% ein Stammplatz,komm zu uns ??

  • 06.12.19

    Wenn Leipzig ihn will, wird er dorthin wechseln, dafür sind die Beziehungen der beiden Clubs, die eigentlich ein gemeinsamer sind und nur in unterschiedlichen Ligen spielen, zu eng verwoben.

    • 06.12.19

      Absoluter quatsch. Genügend spieler sind von salzburg zu anderen BL. Vereinen als dass dein statement stimmen könnte.

    • 06.12.19

      Hab ich das bestritten? - Nenn mir einen Spieler, der von Salzburg in die Bundesliga gewechselt ist, den Leipzig unbedingt wollte, aber dann zur Konkurrenz ging.

    • 06.12.19

      @ulrich Hoeneß interessant das du das alles weißt, wen RB wollte und wen nicht. Der junge hat eine Ausstiegsklausel und da bringen Beziehungen Mal sowas von gar nichts. Nur weil die Beziehungen haben, können sie ihm die Klausel zu benutzen nicht verweigern.

      Diese Zeilen "wir haben uns gegen ihn entschieden" ist ja gerne auch die Ausrede, weil ein Spieler nicht wollte. Kein Verein stellt sich öffentlich hin und sagt:"wir wollten ihn unbedingt, aber er wollte nicht"

    • 06.12.19

      Schon klar, aber da laufen im Hintergrund doch ganz andere Gespräche. Red Bull entscheidet am Ende, zur Not mit Hilfe von $$$. Zumal Leipzig mittlerweile sportlich auf Augenhöhe mit dem BVB ist also fällt dieses Argument auch weg. Zusammenfassend sind die Chancen von Leipzig höher zu bewerten, vorausgesetzt Leipzig will ihn haben.

    • 06.12.19

      Sorry, Arneburger, aber den Mist redest Du... AK ja, da muss aber auch der Spieler wollen... Und da können auf einmal die Beziehungen schon ganz sicher ne Rolle spielen...

    • 06.12.19

      Bei einer AK wird letztendlich der Spieler und Berater entscheiden wo es hingeht.

      Wenn der Spieler sich mit einem Verein einig ist, wird die Klausel gezogen und fertig. Klar, können die Beziehungen helfen, aber Salzburg kann ein Transfer nicht verweigern.

    • 06.12.19

      nuebelstar, yeaph, sag I doch...

    • 06.12.19

      "Nenn mir einen Spieler, der von Salzburg in die Bundesliga gewechselt ist, den Leipzig unbedingt wollte, aber dann zur Konkurrenz ging."

      Martin Hinteregger.

    • 06.12.19

      Einige meinen scheinbar, weil sie den Nickname eines Kriminellen tragen, können sie auch Blödsinn ohne Ende schreiben....

      Ich hänge mal den nächsten Spieler an die Liste:

      Diadie Samassekou

    • Jayus
      1 Frage 0 Follower
      Jayus
      06.12.19

      Ach ihr Dosen-Fans, macht euch doch nichts vor. Salzburg ist das Farmteam für Leipzig, der Halbe Leipzigkader hat doch vorher in Salzburg gespielt!

    • 06.12.19

      Hinteregger und Samassekou waren von Interesse für Leipzig, stimmt, allerdings sprach ich von Spielern, die Leipzig "unbedingt wollte" und nicht nur Spieler die interessant waren. Hinteregger hat sich gegen das System RB ausgesprochen und damit direkt selbst disqualifiziert und Samaussekou hatte Angst davor, auf der Bank zu landen. Wären es top Talente gewesen, die sich bei Leipzig durchsetzen würden, wären sie jetzt beide in Leipzig. RB Leipzig und RB Salzburg sind nur in der Theorie zwei Vereine, in der Realität ist es ein Unternehmen bzw. Salzburg ist die 2. Mannschaft von Leipzig, die als Ausbildungsverein herhalten muss. Das ganze System ist doch so ausgelegt.

    • 07.12.19

      Und was ist an dieser Entwicklung schlimm? Der Schritt von Salzburg nach Leipzig und dann wo auch immer hin, macht doch durchaus Sinn.
      Ein "Farmteam" ist durchaus sinnvoll, gab es ja in abgeschwächter Form schon ewig durch Kooperationen zwischen Vereinen.
      Trotzdem passt Haaland mMn zur Zeit besser zum BVB.

    • 07.12.19

      Nirgendwo ist verifiziert, dass er eine AK hat. Es gibt irgendwo eine Aussage des Beraters, dass mit Salzburg eine Art Einigkeit gibt, dass sie keine Unsummen fordern, wenn die nächsten Angebote eintreffen. Spricht für mich eher gegen eine AK.

    • 07.12.19

      @Ulrich Hoeneß: Schon praktisch, dass du "unbedingt wollen" jetzt nach Belieben auslegen kannst, wie es dir gerade in den Kram passt. Was bestärkt denn das "unbedingt" im Fall Haaland? Gab es eine Guardiola-esque Aussage "Haaland oder nix"? Was macht den Wunsch nun "unbedingter" als im Fall Hinteregger? Reicht nun eine RB-kritische Aussage von Haaland um das Interesse abzukühlen? Waren alle Sabitzer-, Keita-, Heidara-, Wolf-, etc., -Transfers "unbedingt gewollt"? Kaum haltbar, die Argumentation.

      Ich stimme dir ja zu, für mich ist Salzburg auch ganz klar das Farm-Team. Ich bewundere aber auch deren Quote -- unfassbar wie viele Spieler innerhalb und außerhalb von Leipzig bei Salzburg groß wurden.

      Dennoch: Letztlich entscheidet natürlich der Spieler, welchen Vertrag er unterschreibt. Auch wenn es durch die Augsburg-Schlammschlacht ein "Geschmäckle" hat: Hinteregger ist doch der beste Beweis dafür.

    • 07.12.19

      Ich kann es nicht beurteilen, ob ihn Leipzig "unbedingt will", das war auch gar nicht mein Anliegen. Ich habe nur gesagt, dass wenn Leipzig ihn unbedingt will (Konjunktiv), dann wird er dorthin wechseln, weil zu viele Faktoren dafür sprechen (Stichworte: sportliche Situation bei Leipzig, finanzielle Ausstattung, Red Bull als aktueller und zukünftiger Arbeitgeber). Wenn ihn Leipzig nicht unbedingt will/braucht, was bei der aktuellen Offensivabteilung nicht verwunderlich wäre, dann ist es durchaus realisitisch, dass er zu einem anderen Verein wechselt. Was allerdings feststehen sollte ist, dass Salzburg nicht seine Zukunft sein wird.

    • 07.12.19

      @Jan

      Um es verkürzt zu sagen, was Uli wahrscheinlich meinte:

      Der Konzern RB wird doch alles Erdenkliche dafür unternehmen, dass ein Spieler wie Haaland nicht bei der direkten Konkurrenz vom Hauptklub landet. Auf Deutsch gesagt... Notfalls bietet man ihm dann eben ein astronomisches Gehalt, eine AK, Stammplatzgarantie, usw. - eben einfach Dinge, bei denen Dortmund nicht so leicht mitziehen kann.

      Klar kann sich Haaland dann immer noch für den BVB entscheiden, zumal er ja eine AK in Salzburg hat; aber man will es ihm eben so schwer wie möglich machen, so ein Angebot auszuschlagen.

      Mal ehrlich: Bei nem hohen Gehalt, einer AK (60 Mio.?) und einer Stammplatzgarantie unter Nagelsmann (Gibt evtl. Absprachen a la "Wir geben Werner bald an Atletico ab") nehme ich als junger Spieler doch lieber so ein Angebot an, als zum BVB zu gehen (die ihm schon keine AK geben werden).

    • 08.12.19

      Wie du das aus "Wenn Leipzig ihn will, dann wird er auch dorthin wechseln" liest, erschließt sich mir nicht. Naja.

      Ich glaube nicht, dass die finanziellen Mittel bei RB unerschöpflich sind und sie einzelnen Spielern nun Angebote machen werden, die diese nicht ablehnen können. Zum einen kann Dortmund ja durchaus mit Angeboten mithalten, zum anderen passt das nicht so recht zum Kredo "verlängern oder teuer verkaufen" (auch an einen direkten Konkurrenten), das RB bei Werner an den Tag gelegt hatte.

      Naja. Ist nun schon sehr viel Mutmaßung im Spiel. Wir werden sehen was passiert.

    • 08.12.19

      Ob sich (nach gestern) jetzt doch noch die Bayern einschalten?

    • 29.12.19

      @Hoeneß na wie war das noch gleich, von wegen wenn Leipzig ihn will, dann wird dahin wechseln und ihn nicht zu einem direkten Konkurrenten ziehen. Und Leipzig wollte ihn unbedingt sie Experte ;)

      Soviel dazu........

    • 29.12.19

      Wenn Schick nicht so dermaßen eingeschlagen hätte, hätten sie sich Haarland geholt. Das konnte man nicht wissen. Mit Werner, Poulsen und Schick hat man überhaupt keinen Bedarf und kann Haarland, ähnlich wie der FC Bayern mit Lewandowski, überhaupt keine Perspektive bieten. Der Junge ist 19 Jahre alt, da braucht es einen Verein, bei dem er sich mit Hilfe von Spielzeit weiterentwickeln kann, um dann in ein paar Jahren den nächsten Schritt gehen zu können. Vernünftige Entscheidung von Haarland.

    • 31.12.19

      "Wenn Schick nicht so dermaßen eingeschlagen hätte, hätten sie sich Haarland geholt."

      Hahaha, Du lässt nicht locker, oder? Es war also Leipzigs Entscheidung, Håland nicht zu holen, weil sie ja Schick ausgeliehen haben!

      Sie haben ihm also gesagt: "Erling, geh mal lieber nach Dortmund, und mach es uns schwerer, uns für die CL zu qualifizieren. Weil wenn wir uns nicht qualifizieren greift unsere Kaufoption für Schick auch nicht, dann wird wieder ein Platz frei, und wir holen dich dann."

      Ist es so schwer zuzugeben dass Du falsch lagst?

      "Vernünftige Entscheidung von Haarland."

      Da stimme ich dir zu.

    • 31.12.19

      Das sehe ich komplett anders, aber ist okay. Dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr :)

    • 31.12.19

      Du lagst einfach mit allem daneben, was du gesagt hast und fertig. Leipzig wollte ihn unbedingt und er hat sich gegen Leipzig entschieden. Ich lag richtig und du halt falsch, da muss man auch seinen Fehler eingestehen, aber jetzt mit dem Argument "aber aber der ausgeliehene Spieler....." Zu kommen ist ein Armutszeugnis von dir.

      Leipzig hat es mehrfach gesagt, das sie ihn unbedingt wollte, erst heute in Form von Krösche. Dein ganzer Blödsinn mit "wenn sie ihn wollen, bekommen sie ihn auch" war halt falsch, sehe es doch bitte endlich ein. Du hast halt nicht annähernd soviel Ahnung von fussball wie du denkst.

    • 01.01.20

      Das BVB Paket hat halt besser gepasst für Haaland. Mehr Kohle, weniger Konkurrenz (und damit größere S11 Chancen) im Sturm und vielleicht hat er auch ein wenig an die Stimmung bei Heimspielen gedacht...

    • 01.01.20

      Wie gesagt, ausschalggebender Punkt am Ende die Konkurrenz und das Leipzig ihn nicht braucht. Konnte man vor 4 Wochen noch nicht ahnen, welche Entwicklung das nimmt. Für alle Seiten die beste Lösung und wenn Leipzig ihn wirklich gewollt hätte und bis zur Schmerzgrenze gegangen wäre, hätten sie ihn auch bekommen, davon bin ich immer noch überzeugt.

    • 03.01.20

      @Ulrich dann sei davon überzeugt, zeigt halt nur wie wenig Ahnung du von Fußball und deren Geschäft hast ;)

      Als wenn Leipzig das Non plus Ultra in Deutschland wäre ^^ und mit Geld bekommt man auch nicht alle, zumal Krösche selbst gesagt hat, das sie ein Gehaltsgefüge haben und das ist in Leipzig geringer als in Dortmund. Als wenn die einfach Mal Haaland das doppelte von dem zahlen, was der Top Verdiener bisher in Leipzig bekommen hat.

    • 03.01.20

      Warum sollte Leipzig auch das doppelte Gehalt des Spitzenverdieners für Haaland zahlen, wenn sie ihn gar nicht benötigen? In der Offensive ist Leipzig in dieser Saison einfach mal deutlich besser aufgestellt als der BVB, gerade was die Breite anbelangt. Von daher macht es auch keinen Sinn für Leipzig ans Limit zu gehen, weil er bei der Konkurrenz enorme Schwierigkeiten hätte überhaupt zu spielen. Haaland ist ein junges Talent, dass sich nun beim BVB weiterentwickeln kann, um dann in ~3 Jahren zu einem internationalen Top-Verein wie Barcelona, Madrid oder Bayern wechseln zu können.

  • 06.12.19

    Arp hinter Lewy reicht doch locker

  • 06.12.19

    Ich warte nur auf die Überschrift, wenn alle ihn wollen aber er sich im Sommer nicht entscheiden kann: " der Braut der sich nicht traut" :D

  • 06.12.19

    Was wohl bei Odegaard so geht ? ?

  • 06.12.19

    Die Frage ist doch, ob er überhaupt zu Bayern wollte. Man kann es immer drehen wie man will. Wahrscheinlich ist doch eher, dass er zu einem Verein will, wo er nicht einen Überstürmer wie Lewa vor sich hat. Und so eine tolle Adresse ist Bayern auch nicht mehr! Da haben andere Vereine durchaus aufgeholt und die Perspektiven sind besser ls in M;ünchen.

  • 07.12.19

    Wenn der schon im Winter nach Dortmund wechselt, kann man als Hobbymanager guten Gewissens astronomische Summen hinblättern, glaube ich ⚽️

  • 07.12.19

    Als ob das Salamisandwich so ein Auge hätte ? Ich warte drauf das er 100 Mio. Für eine. Spieler mit KBR zahlt

  • 07.12.19

    Wurde nicht aus ähnlichen Gründen auf Transfers wie einst Sane, oder auch Özil, verzichtet? Und wurde es nicht später lauthals bereut?

  • 07.12.19

    Kaufen, verleihen, fertig.

    • 07.12.19

      Vor allem mit dem Hintergrund, dass Lewy ja auch nicht jünger wird. Auch wenn er jetzt in der Form seines Lebens ist. In 2 Jahren wird er auch nicht mehr jedes einzelne Spiel spielen und froh sein, wenn er auch mal Pausen bekommt.

  • 07.12.19

    Als ob die Bayern entscheiden könnten wo der Junge hin geht ?. Der kann sich aktuell doch aussuchen wo er hin geht. Ich seh den bei einem Verein wo er eine Stammplatzgarantie bekommt. In 1-2 Jahren geht es dann zu einem richtig großen Verein (Real, Barca, Man City, Liverpool).

    • 07.12.19

      ... oder eben Bayern (is ja doch irgendwie auch ein großer Verein ?)

    • 07.12.19

      @Harvey

      Ich unterbreche deine Antipathie ja nur ungern, aber wo genau wurde behauptet, dass Bayern Haalands nächsten Klub bestimmt?

      Es ging lediglich darum, dass Bayern den Hut aus dem Ring des Werbens nimmt, falls das eine Stufe zu schwer zu verstehen war...

    • 07.12.19

      @tingeltangelbob

      Wo ist denn meinem Kommentar Antipathie zu entnehmen? Ich hab mir solche Mühe gegeben möglichst emotionslos zu schreiben.
      Aber ich möchte es für dich gern nochmal umformulieren:
      Ich glaube nicht, dass der Junge zu den Bayern gehen würde, selbst wenn die ein Interesse bekundet hätten. Selbst wenn der Hasan sich bunte Federn in den Popo steckt wird da nichts draus.
      An Haaland ist halb Europa interessiert und er geht mit Sicherheit nur zu einem Verein bei dem er regelmäßig spielt.

    • 07.12.19

      Liverpool als richtig groß zu bezeichnen ist etwas frech und kurzsichtig. Wann waren sie zuletzt Meister? Einmal CL geholt, ja super. Spielen tollen Fußball aber sind sie immer so dominant wie es real oder barca mal waren? Das bezweifle ich.

    • 07.12.19

      @Rezy
      Da geb ich dir recht. Vielleicht hätte ich sagen sollen „Vereine die aktuell dominieren“. Letztendlich hat Haaland das Potential ein ganz großer zu werden (vorausgesetzt er entwickelt sich so weiter wie bisher). Angeblich würde Haaland ja am liebsten in England spielen, wenn man noch das Geld was dort gezahlt wird betrachtet und die Tatsache das England letztes Jahr die europäischen Wettbewerbe dominiert hat, kann ich mir ein dauerhaftes Engagement bei einem Bundesligisten beim besten Willen nicht vorstellen.

    • 09.12.19

      @Harvey

      Du musst dich nicht heraus reden... Dein Kommentar lautete: "Als ob die Bayern entscheiden könnten wo der Junge hin geht ?"
      Les es selbst nochmal nach, wenn du mir nicht glaubst.

      Wenn du wirklich selbst glaubst, dass du mit diesen Satz nur gemeint hast, dass er nicht zu Bayern wechseln würde, dann belüg dich ruhig selbst weiter. Gib doch einfach zu, dass dein Ausgangskommentar Müll war und gut ist.

      Dass er sehr wahrscheinlich zu einem Klub geht, bei dem er regelmäßig spielt, habe ich übrigens nirgends bestritten - nur du hast es mit deinem ersten Satz eben auch nicht behauptet, sondern eine antipathischen, sinnbefreiten Vorwurf in die Welt posaunt.

    • 09.12.19

      @bob
      Du bist aber ganz schön auf Krawall gebürstet. Hast du keine Schokolade oder keine Plätzchen essen dürfen?
      Die deutliche Mehrheit hat meinen Kommentar verstanden und ihm zugestimmt. Der etwas provokante Satz „Als ob die ...“ war übrigens von der Überschrift des Artikels inspiriert, die man auch so hätte auslegen können als ob die Bayern etwas zu entscheiden hätten.
      Ich denke das Thema ist jetzt auch schon lange durch, deshalb werde ich mich da auch nicht mehr zu äußern.

    • 09.12.19

      Ich habe mich mit Plätzchen geradezu vollgestopft. ;)

      Und ja, rede dich nur heraus, statt einfach zuzugeben, dass dein Kommentar nun mal unnötig war. Kann ja verstehen, dass es als Bayern-Gegner Spaß macht, hier und da ein paar Verschwörungstheorien rauszuhauen und zu provozieren, aber dann wunder dich auch nicht, wenn dies kritisiert und berichtigt wird.

      Und wenn jemand auf Krawall aus ist, dann doch wohl eher derjenige, der grundlos eine dümmliche Behauptung über einen Klub ins Netz stellt... Oder was erwartest du bitte für Antworten/Reaktion, bzw. was war deine Intention, wenn nicht plumpe Provokation? Dass du so dumm bist, und ernsthaft davon überzeugt bist, Bayern glaube jedem Spieler anderer Klubs vorschreiben zu können, wohin er wechselt, glaube ich nämlich nicht.

  • RZ
    1 Frage 0 Follower
    RZ
    07.12.19

    Langsam nervt der Guy...

    • 07.12.19

      Weil er auch selbst die ganzen Artikel über sich schreibt, bzw. extra Journalisten dafür beauftragt - stimmt's?

      Bei Manchen fragt man sich wirklich, wie die es schaffen, den PC/das Handy zu starten, wenn dann derart hochintelligente Aussagen fallen.

  • 07.12.19

    Hätte ihn eh nicht gern bei diesem uhrenschmuggel Verein gesehen ?

  • 07.12.19

    Ist „Bayern-Ents­chei­dung gegen Haa­land-Verpflichtung„ ein Synonym für „Haaland sagte Bayern ab“?

    • 07.12.19

      Absolut. Das hat ja inzwischen System in München. Wenn ein Spieler nicht zu Bayern wechseln will, dann dreht man es immer so, als ob man ihn ja gar nicht haben wolle. Und glücklicherweise kommt das immer öfter vor!!!

    • 07.12.19

      Du meinst so wie z.B. Coutinho, Sane, Hernandez, Davies, Goretzka, usw.?

      Liegt es vielleicht nicht doch eher daran, dass es sowohl für Haaland, als auch für Bayern bzgl. des Faktors Lewandowski derzeit keinen Sinn ergibt, neben Arp ein weiteres 19-jähriges Sturm-Talent zu verpflichten, das dann kaum spielt?

    • 07.12.19

      Ach, du meinst den Sane, für den die Bayern letztendlich mehr als 140 Millionen zahlen wollten und der sich trotzdem zunächst öffentlich gegen einen Wechsel nach München gesträubt hat? Erst als man nochmal nachgebessert hat, wollte er dann doch noch. Spricht unheimlich für den Wunsch zu Bayern zu wechseln!
      Oder der Hernandez, den man bei Athletico unbedingt loswerden wollte, nachdem nicht sicher war, wie schwer seine Verletzung wirklich war. Der, wo sich die Bayern dann über den Tisch haben ziehen lassen und mehr als 80 Millionen verpulvert hat. Übrigens auch, weil ein de Ligt absolut nicht zu Bayern wollte. Und jetzt ist der, wie nicht anders zu erwarten, dauerverletzt.
      Oder der Notnagel Coutinho, der bei Barca absolut kein Bein auf den Boden bekommen hat und den man für eine horrende Ausleihsumme jetzt in München auf der Bank sitzen hat?

    • 09.12.19

      Ne, ich meine den Sane, bzgl. dem sich die Wechselanzeichen nach München seit Monaten immer weiter verdichten, mein Freund.
      Und selbst, wenn der nicht kommt, schmälert das die Qualität der anderen Genannten nicht, du Experte.

      Und klar, einen Spieler (der zuvor als Stammspieler Weltmeister geworden ist), bei dem man Verhandlungen unter der AK von 80 Mio. abblockt, will man "unbedingt loswerden". :D Was rauchst du bitte für ein geiles Zeug?

      Coutinho kostet lediglich eine Leihgebühr und sein Gehalt. Wenn er sich nicht verbessert, geht er eben wieder. Wo ist das Problem? Deswegen bleibt er doch trotzdem ein Spieler mit Weltklasse-Potential, den sich nicht jeder Bauernklub bekommen hätte.

  • 07.12.19

    Ehrling

  • 07.12.19

    Sollte er zum BVB wechseln, wäre es für die S11 eine entweder/oder Entscheidung Haaland/Alcacer oder gibt es ein System, wo beide spielen?