Fabian Frei | 1. Bundesliga

Plant der FC Basel eine Rückho­lak­tion?

08.12.2017 - 09:48 Uhr Gemeldet von: M05er

Im Sommer 2015 wechselte Fabian Frei als Königstransfer und designierter Nachfolger von Johannes Geis aus Basel nach Mainz. Jedoch konnte sich der Schweizer Nationalspieler nie nachhaltig durchsetzen. In dieser Saison kommt er lediglich auf 3 Einsätze über die volle Spielzeit.


Da Frei fürchtet, seinen Platz im WM-Kader zu verlieren, strebt er einen Wechsel zurück in die alte Heimat an. Wie der "Blick" berichtet, will der FC Basel Frei bereits in der Winterpause verpflichten. Dort soll Frei die Lücke schließen, die durch das vorzeitige Karriereende des ehemaligen Kapitäns Matias Delgado entstanden ist.

Der Transfer soll in den kommenden Wochen dingfest gemacht werden.

Quelle: blick.ch

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,85 Note
-
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
11
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
25% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
75% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 08.12.17

    ja bitte! Die Faehigkeit, gefuehlt bei jedem Zweikampf im MIttelfeld 3 Meter Sicherheitsabstand zu haben werde ich nicht vermissen.

  • 08.12.17

    Halte ich für gut möglich. Gbamin, Latza und mittlerweile auch Serdar stehen deutlich vor ihm im Ranking der zentralen Mittelfeldspieler. Wenn zuletzt gelegentlich mit einem Sechser und zwei Achtern gespielt wurde, wurde auch Maxim Frei vorgezogen. Selbst auf seiner vermeintlich "idealen" Position kommt er also nicht so wirklich zum Zug. Ein Wechsel erscheint dabei nur folgerichtig, wahrscheinlich können seine Qualitäten im Mainzer Spiel einfach nicht eingebracht werden.