10.01.2019 - 19:33 Uhr Autor: Robin Meise

Die Zusammenarbeit zwischen Mittelfeldspieler Felix Beiersdorf und RB Leipzig soll mit Ablauf des vergangenen Jahres beendet worden sein. Laut Angaben der "Leipziger Volkszeitung" wurde der ursprünglich bis 2021 datierte Profivertrag vorzeitig aufgelöst.


Zuletzt war der 20 Jahre junge Mittelfeldspier an den Regionalligisten ZFC Meuselwitz ausgeliehen, wo er in der aktuellen Saison zwei Pflichtspieleinsätze absolvierte. Das Leihgeschäft mit den Thüringern wurde im gleichen Zug allerdings ebenfalls abgebrochen.

Auch ein scheinbar bereits verkündeter Transfer zur BSG Chemie Leipzig kam letztendlich doch nicht zustande, wodurch der ehemalige U18-Nationalspieler folglich vereinslos ist.

Quelle: sportbuzzer.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
-
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
100% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 11.01.19

    Eine weitere Erfolgsgeschichte aus dem eigenen Nachwuchs von RB 👏

    Die Wahrheit sollte den Hype um die angeblich beste Jugendabteilung endlich mal etwas eindämmen und Fakt ist, dass es immer noch keiner aus der eigenen Jugend auch nur annähernd geschafft hat sich bei RB in die rotation zu spielen.

    BEITRAG MELDEN

    • 11.01.19

      Ist das wirklich die vorherrschende Meinung, dass RB so eine besonders gute Jugendabteilung hätte? Nehme ich gar nicht so wahr, dass das medial so dargestellt wird oder dass sich Verantwortliche in Leipzig als besonders große Förderer der eigenen Jugendspieler für die Profimannschaft sehen.

      BEITRAG MELDEN