09.10.2018 - 20:52 Uhr Gemeldet von: Beezle | Autor: NevenX

"Felix scharrt mit den Hufen, ist zuletzt echt ungeduldig gewesen", beschreibt Bruno Labbadia die aktuelle Gefühlslage von Felix Klaus, der sich nach einer Operation am Schambein noch im Reha-Training befindet, demnächst womöglich aber wieder auf dem Grün zu finden sein wird.


Aktuell muss der Neuzugang aus Hannover noch auf Übungen an der frischen Luft verzichten und stattdessen mit Einheiten auf dem AlterG Vorlieb nehmen. "Er wird momentan noch vom Operateur gebremst, der sagt, es sei noch zu gefährlich. Einen anderen Spieler hatte er mal drei Monate komplett rausgenommen", zitiert die "Wolfsburger Allgemeine" Labbadia.

Das Antischwerkraftlaufband dient in der Rehabilitationsphase dazu, dass der Rekonvaleszent Laufeinheiten mit einem Bruchteil seines Gewichts absolvieren kann, wodurch die Belastung zuletzt verletzter Körperstellen gemindert wird.

Klaus darf aktuell mit 60 Prozent seines Körpergewichts laufen. "Er fühlt sich total frei und merkt gar nichts mehr", informiert sein Coach. Seit Beginn der Saisonvorbereitung müssen die Wölfe auf den Außenbahnspieler verzichten, bei dem es aber nun langsam vorwärts geht.

Beim Werksklub hofft man darauf, dass Klaus nach einer weiteren Arbeitswoche im Reha-Bereich von den behandelnden Ärzten nächste Woche Dienstag grünes Licht für Lauf- und Balleinheiten auf dem Rasen erhält, um den nächsten Schritt in Richtung Comeback unternehmen zu können.

Bereits im September hatte er für seine Rückkehr die im Herbst stattfindenden Duelle mit seinem Ex-Klub Hannover 96 am 31. Oktober (DFB-Pokal) und am 9. November (Bundesliga) mit im Blick.

Quelle: sportbuzzer.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
3,62 Note
3,71 Note
4,25 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
28
15
18

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
37% BEOBACHTEN!
12% VERKAUFEN!