Felix Wiedwald | 1. Bundesliga

Entscheidung pro Ve­reinswechsel?

25.06.2017 - 20:25 Uhr Gemeldet von: Gerd Binder

In den vergangen Wochen ranken sich vermehrt Gerüchte um die Zukunft von Felix Wiedwald. Dass dem Schlussmann von Werder Bremen Anfragen aus dem Ausland (FC Nantes aus Frankreich, PAOK Saloniki aus Griechenland) vorliegen, ist kein Geheimnis mehr.


Bis zuletzt blieb allerdings offen, ob Wiedwald seine Zukunft in Bremen sieht, was die Perspektive als Nummer eins voraussetzen würde. Nach Informationen der "Bild" hat sich der 27-Jährige nun wohl selbst für einem Vereinswechsel entschieden. Demnach ist Wiedwald nicht bereit, seinen 2018 auslaufenden Vertrag an der Weser zu verlängern.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
4,50 Note
-
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
-
3
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 25.06.17

    Wer kanns ihm verübeln?
    So wie er hingehalten wird.

  • 25.06.17

    Wiedwald hat ordentliche Leistungen gebracht und hätte mehr vertrauen verdient. Ich hoffe der neue wird ein Fliegenfänger, dann werden Sie sich an Ihn erinnern.

    • 26.06.17

      Also einen Rückschritt macht man auf keinen Fall. Pavlenka wird es aller Voraussicht nach und ein Wiedwald hielt ja auch nicht so viele unhaltbare Bälle. Torhüter eines Kalibers wie Wiedwald gibt es wie Sand am Meer. Sollte es mit Pavlenka nicht klappen, würde ich eine Verpflichtung von Huth in Erwägung ziehen.

  • 25.06.17

    [Kommentar gelöscht]

  • 25.06.17

    [Kommentar gelöscht]

    • 25.06.17

      Dann kannst du ihn aber nicht 20 mal in Bremen live gesehen haben, also doch, irgendwie steht da was von Heimspielen...
      Also ich hätte ihn gerne nächste Saison weiter bei uns gesehen. Seine Entwicklung hat mir gut gefallen und ich bin überzeugt, dass er auch nächste Saison hätte liefern können.
      Fands auch ein bisschen schade, wie das ganze (vermeintlich) von Vereinsseite aus gehandhabt wurde...(Achtung, Spekulation!)

    • 25.06.17

      Er meint er hat 20 von 34 Spielen von Bremen live im Stadion gesehen, hat es nur nicht so mit Satzstellung. ;)

  • 25.06.17

    Das hat der F. Wiedwald nicht verdient, hat mit einer Ordentlichen Leistung Werder in der Rückründe viele Punkte gerettet. Das ist eine schallende Ohrfeige für Ihn. Seine Reaktion ist meiner Meinung nach Gerechtfertigt.

  • 25.06.17

    Fast jeder Verein plant mit 3 Torhütern, der HSV hat sich Pollersbeck geholt, obwohl Mathenia nie wirkliche Schwäche gezeigt hat, auch Hannover hat trotz guter Saison von Tschauner, Esser geholt. Außerdem was soll den Theodor Gebre Selassie sagen? Er hat auch eine super RR gespielt, soll man Augustinsson jetzt verleihen? Oder Bauer verleihen, abgeben?

    • 26.06.17

      Also normal sind 2 Torhüter, die um die Nr. 1 im Tor kämpfen, bzw. einige haben einen Stammplatz sicher. Bei HSV wird man wohl gucken wie gut ein Pollersbeck schon ist. Schade für einen Mathenia, der wohl auch seine 2. Saison bei HSV kein Stammkeeper sein wird. Aber da sehe ich zumindest einen fairen Kampf um die Nr. 1.

      Esser hat richtig stark gehalten, mit ihm hätte Werder bestimmt nicht so viele Gegentore kassiert. Hannover ist jetzt klasse im Tor aufgestellt und nur das ist für so einen Aufsteiger mit die wichtigste Position. Sehe Tschauner fast machtlos im Kampf um die Nr. 1 im Tor. Schade, aber ein paar Einsätze bekommt er vielleicht auch.

      Und Theodor Gebre Selassie wird schon genügend spielen. Ich sehe da nicht einen Bauer als klare Nr. 1 auf der rechten Verteidigerposition. Auch möglich dass einer von den Beiden abwechselnd auch als Joker kommt. Augustinsson sollte gesetzt sein. Da Bauer flexibel ist und Gebre Selassie nur auf rechts spielen kann halte ich es für wahrscheinlicher dass Bauer häufiger Joker sein wird.

      Werder wird wohl außer auf der TW-Position nichts mehr auf dem Transfermarkt machen. Verteidigung steht mit 3 guten Flügelverteidigern, 4 Innenverteidigern, genügend Mittelfeldspieler und einen klasse eingespielten Sturm, bestehend aus Kruse und Bartels. Und Ersatz ist auch vorhanden, auch wenn nicht 1 zu 1 qualitativ so gut. Bevor man sich nicht von weiteren Spielern trennt braucht man gar nicht erst Neue zu verpflichten.

  • 26.06.17

    Insgesamt halte ich Wiedwald für keinen überragenden Torwart. Da gibt es zu viele bessere in der Bundesliga und deshalb sollte Werder auch reagieren und eine sehr gute Nr. 1 holen.

    Wiedwalds Best Saves:
    https://www.youtube.com/watch?v=y4mNbYq6ufE

    Und vom Hocker reisst mich da nicht so vieles, da ich so ein Niveau von einem Torwart in der 1. Liga erwarte. Ein Torwart der auch 34 Spieltage konstant gut hält wäre mir lieber, als einer der hochgelobt wird, weil er mal wie die 17 anderen Torwartkollegen, ein paar Bälle klasse hielt.

    • 27.06.17

      Überragend, sind meiner Meinung nach nur knapp mehr als eine Handvoll der Torhüter in der Bundesliga. Gute bis sehr gute eine weitere Handvoll. Dann kommen noch die Überdurchschnittlichen und dazu kann man F. Wiedwald durchaus zuzählen. Am Maßstab der Rückrunde gemessen, noch eine Stufe besser.
      Wie ich schon erwähnte, weiß ich nicht ob der J. Pavlenka ein "überragender" Torhüter ist. Das was ich von Ihm gesehen habe, schätze ich Ihn auch als überdurchschnittlich ein, also auf einer Ebene mit Wiedwald. Und da weiß ich nicht, ob Werder soviel Ablöse in einen neuen Torwart stecken muss, bzw. sich eine Baustelle aufmachen muss, wo eigentlich keine war.