15.09.2017 - 08:41 Uhr Gemeldet von: Robin Meise

Im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Bundesligaspiel am kommenden Samstag gegen RB Leipzig brachte Gladbach-Sportdirektor Max Eberl eine Rückholklausel von Leihspieler Florian Neuhaus zur Sprache.


Die Fohlen können die bis zum Saisonende vereinbarte Leihe im Winter vorzeitig beenden, sollte der Mittelfeldakteur bei Fortuna Düsseldorf nur unzureichend zum Einsatz kommen.

"Das Szenario ihn zurückzuholen ist da, aber es wird von Spiel zu Spiel weniger. Wenn er zu wenig spielen würde, hätten wir als Verein das Recht, ihn rauszuholen", gab der Sportdirektor zu Protokoll.

Durch seine bisherigen fünf Einsätze im deutschen Unterhaus sammelte Neuhaus bereits 311 Minuten Spielzeit, in denen er drei Tore erzielte.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,71 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
32
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 15.09.17

    Jaja, wenn der weiter so trifft wird er bestimmt nicht wegen zu wenig Spielzeit zurückgeholt

    • 15.09.17

      Die Klausel scheint an Einsatzzeit geknüpft zu sein, also wird er sehr wahrscheinlich erst im Sommer zurückkehren. Oder Düsseldorf eine Entschädigung erhalten ...