Franck Ribéry | 1. Bundesliga

Ribéry pausiert in Athen angeschlagen

22.10.2018 - 09:36 Uhr Gemeldet von: Max Hendriks | Autor: Max Hendriks

Am Samstag konnte der FC Bayern die Serie von vier Pflichtspielen in Folge ohne Sieg mit einem 3:1 beim VfL Wolfsburg beenden. Dabei durfte Franck Ribéry die Partie allerdings nur vom Seitenrand aus mitverfolgen.


Das französische Urgestein kam in dieser Saison bisher in fast allen Pflichtspielen zum Einsatz, lediglich am dritten Spieltag gegen Leverkusen und eben am Samstag stand der 35-Jährige nicht auf dem Feld.

Und dies wird auch bei der morgigen Champions-League-Partie beim AEK Athen der Fall sein. Wie der Klub heute vermeldet, tritt Ribéry die Reise nach Griechenland gar nicht erst an.

Der Mittelfeldmann sei angeschlagen, laboriere an einer Wirbelblockade, die einen Einsatz verhindere. Angaben, wie lange die Pause für den Routinier dauern könnte, machte der Rekordmeister vorerst nicht.

Quelle: twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,03 Note
3,34 Note
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
20
25
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
16% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
83% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 22.10.18

    Clever, dann ist er auf jeden Fall topfit und ausgeruht am Samstag.

    • 22.10.18

      Da wäre ich mir nicht so sicher. Da Robben am Wochenende eh gesperrt fehlt, sehe ich Gnabry als gesetzt. Dazu dann Müller, Ribery oder James auf außen, wobei ich hoffe, dass er James endlich mal in der Mitte mehrere Spiele machen lässt.

    • 22.10.18

      Also Gnabry war ja wohl der schwächste Mann auf dem Platz am Samstag. Da bin ich mir allerdings sehr sicher, das Ribery auf links spielen wird.

    • 22.10.18

      Poldi, hast du Herrn Hoeneß und Herrn Rumgedisse nicht zugehört? Auch die Würde von Gnabry ist unantastbar. Solche Aussagen von dir sind respektlos! Wenn, dann formulier es wie Hoeneß selbst mit "spielt seit Jahren nur Dreck" und "ist geisteskrank".

    • 22.10.18

      Gnabry trifft in manchen Situationen schon mal überhastet die falsche Entscheidung. Ich finde trotzdem, dass er sehr gute Ansätze zeigt. Um sich weiter zu verbessern muss er mMn immer 60-70 Minuten spielen und dann kann Ribery reinkommen. Und nicht umgekehrt!

    • 22.10.18

      Gnabry ist bislang in jedem Spiel einer der schwächsten Münchner. Keine Ahnung, was das aktuell für ein Hype ist. Ansätze sind ja unbestritten, aber er benötigt ganz einfach noch Zeit.

      Und doch, ich fände es umgekehrt besser. Ribéry Dampf machen lassen und Gnabry dann mit Tempo gegen müde werdende Gegner bringen.

    • 22.10.18

      viele verstehen einfach noch nicht dass Gnabry kein Flügelspieler ist sondern am besten als hängende Spitze oder alleinige Spitze ist. Dort ist er für Hoffenheim und Bremen explodiert. Sogar Löw hat das in der Länderspielpause begriffen.

  • 22.10.18

    Ist am Samstag zu schnell aus dem Stadion gegangen..

  • 22.10.18

    Ribéry pausiert in Athen angefressen.

  • 22.10.18

    Müller wird auf der Position von Robben gestzt sein.

  • 22.10.18

    ich behaupte mal in seiner aktuellen Verfassung ist das kein Verlust.

  • 22.10.18

    müller kaufen ?

  • 22.10.18

    Dass es überhaupt noch Ribery Besitzer gibt, verwundert mich etwas. :-D Mein Geduldsfaden ist schon lange gerissen. Hut ab an alle loyalen Ribery Besitzer!