28.11.2017 - 12:12 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Insgesamt fünf Torvorlagen steuerte Ajax-Talent Frenkie de Jong in den vergangenen beiden Ligapartien zum Erfolg seiner Farben bei – dabei kam der 20-Jährige jeweils nur als Joker zum Zuge.


Sein Dasein als Einwechselspieler gibt ihm zu denken, was wiederum einigen arrivierten Klubs in die Karten spielen könnte. Unter anderem sollen drei Bundesligisten ein Auge auf den zentralen Mittelfeldakteur geworfen haben.

Das geht aus einem Bericht von "Voetbal International" hervor. Demzufolge seien gegenwärtig fünf Vereine ernsthaft an de Jong interessiert: Neben Chelsea und Manchester City aus der Premier League nennt das Blatt die Bundesligisten Bayern München, Hamburger SV und RB Leipzig.

Der Niederländer, ausgebildet bei Willem II Tilburg, befindet sich in Amsterdam in seinem dritten Jahr und ist dort vertraglich noch bis 2019 gebunden. Sein Klub soll ihm bereits eine vorzeitige Verlängerung bis 2022 angeboten haben.

De Jong ist mit seiner aktuellen Situation aber nicht zufrieden. "Ich muss jetzt spielen", konstatierte er erst vor zwei Tagen gegenüber "Voetbal International", aber das sei "unerklärlicherweise" nicht der Fall. Die Entscheidung liegt natürlich beim Trainer, "aber ich weiß nicht, was ich noch tun kann", so der Youngster.

Quelle: vi.nl

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
33% BEOBACHTEN!
16% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 28.11.17

    Habe mal einen Artikel darüber gelesen, dass wenn sich der Talentscout eines Bundesligaclubs für ein Talent interessiert, seine Konkurrenten bei den anderen Clubs alleine schon aus Prinzip auch versuchen würden, den Spieler zu bekommen.

    Dieses Gereiße was dadurch um junge Spieler entsteht, die quasi kaum Praxis haben, finde ich schon heftig.
    Alleine für den jeweiligen Spieler..

    Immerhin ist dieses Talent schon 20 und nicht mehr 16 oder 17.

    BEITRAG MELDEN

  • 28.11.17

    Guter Spieler, abschlussstark, gute Technik, noch entwicklungsfähig...zumindest bei FIFA 18 :D

    BEITRAG MELDEN

  • 28.11.17

    lauter Topvereine und der HSV ...

    BEITRAG MELDEN

    • 28.11.17

      Wenn er aber Einsatzzeiten will, bekommt er die beim HSV eher als bei Deinen „lauten“ Topvereinen!

      BEITRAG MELDEN

  • 28.11.17

    Ich finde das neue Design mit allen beteiligten Vereinen übereinander am Rand ziemlich cool. Das wird noch richtig witzig im Sommer, wenn die Gerüchte zu den mega begehrten Spielern kommen, vor allem die ablösefreien wie z.B. Goretzka oder Kempf, um die sich dann 5-10 Vereine reißen.

    BEITRAG MELDEN

    • 28.11.17

      Das Gesicht der Spieler wird dann umrahmt mit den interessierten Vereinen :-D

      BEITRAG MELDEN