29.11.2017 - 09:33 Uhr Gemeldet von: Wollekarolle

Mehreren renommierten Klubs wurde unlängst ein ernsthaftes Interesse am niederländischen Youngster Frenkie de Jong nachgesagt, darunter die Champions-League-Teilnehmer FC Chelsea, Manchester City, Bayern München und RB Leipzig. Fünfter im Bunde: Hamburger SV.


Der Bundesligadino hat nun in Person von Sportchef Jens Todt bestätigt, dass man den 20-jährigen Mittelfeldakteur aus Amsterdam auf dem Schirm hat. "De Jong ist ein Spieler, den wir uns anschauen und den wir wie ein Dutzend anderer Spieler intern diskutieren", erklärte der Funktionär am Dienstag gegenüber dem HSV-Blog "Rautenperle".

De Jong, fünfmaliger U21-Nationalspieler, besitzt bei Ajax noch einen bis Sommer 2019 datierten Vertrag.

Quelle: rautenperle.com

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
50% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 29.11.17

    Chelsea, ManCity, Bayern, RB Leipzig und der HSV... Finde den Fehler! :D

    BEITRAG MELDEN

    • 29.11.17

      Hab ihn ... RB passt nicht in die Reihe! Ist kein Traditionsverein! Meinst Du den Fehler?(-;

      BEITRAG MELDEN

    • 29.11.17

      Bank, Bank, Bank, oft Bank und Stamm;-)

      BEITRAG MELDEN

    • 29.11.17

      Wenn man überlegt wo er am meisten Spielzeit bekäme, gibt es keinen Fehler.

      BEITRAG MELDEN

    • 29.11.17

      Abwarten und Tee Trinken ? Was will er bei Chelsea , Bayern und Man City? Auf der Bank versauern? Ich als Hamburg Fan sage :" Klar spielen wir die letzen Jahre mit den schlechtesten Fußball in der Liga und der Abstieg wäre längst überfällig gewesen. Aber wieso sollte jetzt nicht mit Arp, Ito und Co. der Aufwärtstrend fortgeführt werden? Das 3-0 gegen Hoffenheim war ja auch seit langem mal wieder nett anzuschauen. Und das wir in der Vergangenheit immer einen guten Griff mit Holländern hatten, zeigt dies auch. ( V.d Vaart, de Jong, Mathijsen, Boulahrouz, V. Nistelrooy). Ich glaube auch nicht das er kommt. Aber man soll niemals nie sagen!

      BEITRAG MELDEN

    • 29.11.17

      "... den wir wie ein Dutzend anderer Spieler intern diskutieren". Der gute Jens Todt hinterlässt auf alle Fälle den Eindruck, dass der HSV ihn unbedingt haben will. Daswird ihn im Zweifel sicher überzeugen ... :)

      BEITRAG MELDEN

  • 29.11.17

    Die Chancen stehen für den HSV gar nicht mal so schlecht . Er ist wohl total unzufrieden, dass er nur Einwechselspieler bei Ajax ist. Bei all den genannten Vereinen würde sich die Situation verschlechtern, beim HSV hingegen könnte er wohl mehr spielen. Und mit van Drongelen hat er einen Landsmann beim HSV.

    BEITRAG MELDEN